Grundrezept für gesunde Pralinen: Energy Balls

Gesunde Pralinen? Das hört sich erst einmal wie ein Widerspruch an, oder? Pralinen müssen aber nicht immer nur aus Schokolade bestehen, sondern können auch gesund sein. Ich zeige euch hier ein ganz einfaches Grundrezept für gesunde, vegane, rohköstliche Pralinen, zu dem es unzählige Variationsmöglichkeiten gibt. Die Pralinen werden auch oft Energiekugeln genannt und im Englischen „(Raw) Energy Balls“ oder „Bliss Balls“. Sie eignen sich auch super als Geschenk oder kleines Mitbringsel. Obwohl die Pralinen gesund sind, sollten sie aber – wie „normale“ Pralinen – in Maßen genossen werden.

Für 10 Stück braucht ihr ca. 150 g Trockenfrüchte und 70 g Nüsse. Oftmals werden getrocknete Datteln als Basis benutzt, aber auch mit anderen Trockenfrüchten wie Aprikosen, Feigen, Mangos, Ananas usw. können die Kugeln zubereitet werden. Das gleiche gilt für Nüsse: Auch hier könnt ihr aus allen Sorten wählen – Mandeln, Walnüssen, Pekannüssen, Erdnüssen…

Zusätzlich können Energy Balls noch mit Gewürzen oder Superfoods verfeinert werden: Matcha, Zimt, Vanille, Lebkuchengewürz, rohes Kakaopulver oder Maca passen perfekt.

Optional kann man die fertigen Pralinen auch noch einmal in gehackten Nüssen, Kokosraspel oder gefriergetrockneten und gemahlenen Früchten wenden.

Energy Balls

Alle Zutaten werden zusammen für wenige Minuten in einen Hochleistungsmixer (ich verwende den Vitamix*) oder in eine Küchenmaschine gegeben und zerkleinert. Das Wichtigste bei der Herstellung der Pralinen ist, dass die Masse, die entsteht, stark zerkleinert wird und klebrig ist. Wenn sie noch nicht klebrig genug ist, fügt einfach noch mehr Datteln hinzu. Wenn ihr merkt, dass der Mixer oder die Küchenmaschine nicht leistungsstark genug ist und „durchdreht“, fügt einfach ein wenig Wasser hinzu, dann funktioniert es besser.

Die Masse wird dann mit sauberen Händen zu Kugeln geformt und anschließend im Kühlschrank gekühlt.

 

Meine Energy Balls-Rezepte

Carrot Cake Energy Balls01

Gesunde Carrot Cake Energy Balls

Energy Balls Kokos Cranberry Zitrone01

Energy Balls Kokos-Zitrone mit Cranberrys

Erdbeer Kokos Dessert04

Erdbeer-Kokos-Trifle mit Kokos-Mandel Energy Balls

Energy Balls zum Valentinstag Dattel Kokos Pralinen mit Himbeere02

Dattel-Kokos-Pralinen mit Himbeere

Energy Balls Blaubeer Muffin05

Energy Balls „Blaubeermuffin“

Schoko Quinoa Energy Balls01

Schoko-Quinoa Energy Balls mit Meersalz

Energy Balls Schoko Kirsch01

Schoko-Kirsch Energy Balls

Schoko Erdnuss Energy Balls03

Schoko-Erdnuss Energy Balls

Erdbeer Cashew Energy Balls01

Erdbeer-Cashew Energy Balls

01 Cookie Dough Energy Balls

„Cookie Dough“ Energy Balls

Weihnachtliche Energy Balls1

Weihnachtliche Energy Balls

Energy Balls Trockenpflaume Walnuss01

Weihnachtliche Energy Balls „Trockenpflaume-Walnuss“

Energy Balls Schneebälle01

„Schneeball“ Energy Balls

Energy Balls Cranberry Vanille01

Energy Balls Cranberry-Vanille

Brownie Energy Balls

Brownie Energy Balls

Zuckerfrei E-Book

Hol dir mein kostenloses Zuckerfrei E-Book und du erfährst:

  • Was „zuckerfrei“ überhaupt bedeutet – und was nicht
  • Was mit der „Zuckerfreiheit“ gemeint ist und wie du sie erreichst
  • Die drei wichtigsten Schritte, die du gehen musst, um den „Teufelskreis Zucker“ endlich dauerhaft zu durchbrechen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Deine Einwilligung in den Versand der E-Mails kann jederzeit über einen Link am Ende jeder Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen werden. Der E-Mail-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung:
https://www.projekt-gesund-leben.de/datenschutzerklaerung/

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

18 Kommentare zu „Grundrezept für gesunde Pralinen: Energy Balls“

  1. Ui, wie schön. Ich liebe solche einfachen und dennoch effektiven Rezepte. Liest sich ja wirklich einfach und toll, dass sie auch noch gesund sind. Muss ich definitiv auch einmal probieren, mein Freund isst sowieso alles 😀

  2. Tolles Rezept. Habe es gleich mal ausprobiert. Gesund ist es auch noch. Zumindest eine wesentlich bessere Alternative zu herkömmlichen Süßigkeiten.

    Habe mal einen Link angehangen, der ziemlich schön beschreibt wieso Datteln gesund sind.

  3. Gerade entdeckt. Waugh, liest sich saugut. Ich habe einen sehr guten Mixer (Revoblend), aber „drehen die nicht durch“ so ganz ohne Flüssigkeit?

    LG Sylvia Grotsch

  4. Hallo Hannah,

    das liest sich nicht nur lecker, diese Pralinen sind es bestimmt. Demnächst werde ich das Rezept bestimmt probieren.
    Leider habe ich keinen Mixer in dem Sinne, nur einen Multistab. Geht das damit ebenso?

    lg Brid

    1. Hallo Brid,

      ich würde die Nüsse dann auch lieber einweichen (siehe Kommentar über oder unter dir :-)). Ein Multistab ist wahrscheinlich nicht leistungsstark genug, um die nicht eingeweichten Nüsse klein zu bekommen, deshalb würde ich auf Nummer sicher gehen.

      Liebe Grüße,
      Hannah

  5. Hallo Hannah,

    ich habe bereits einige deiner energiekugeln bei Pinterest gefunden und da wurde teilweise das Obst und die Nüsse eingeweicht. Ist das hier im Grundrezept nicht nötig ?

    Lieben Gruß Elke

    1. Hallo Elke,

      die Rezepte bei Pinterest sind nicht von mir 🙂 Die Nüsse können (z.B. über Nacht) eingeweicht werden, wenn dein Mixer nicht so leistungsstark ist, dass er diese klein bekommen würde.

      Liebe Grüße,
      Hannah

  6. Ein tolles Rezept! Und vielseitig veränderbar. Ich habe momentan nur einen Stabmixer (Revoblend kommt erst nächste Woche :-)) aber mit dem Stabmixer geht das Rezept auch.
    Ist nur etwas aufwendiger, die Datteln vorher klein zu schneiden. Die Haselnüsse (geröstete) habe ich fertig gemahlen gekauft. Als Gewürze habe ich Zimt, Vanille und etwas Muskat genommen. Und als Flüssigkeit kam (leicht erwärmt) Kokos-Öl hinein. Zum leichterem Formen die Masse kurz in den Kühlschrank stellen. Super lecker!

  7. Hallo liebe Hannah!
    Eine Frage, wie lange halten sich die Bites ca.?
    Wenn ich sie Dienstag mache und sie Freitag gegessen werden schmecken sie dann noch?

    Liebe Grüße 🙂

    1. Hallo Helmi,
      das habe ich noch nicht ausprobiert, klappt aber bestimmt! Gib Bescheid, wenn du es ausprobiert hast! 🙂
      Viele Grüße,
      Hannah

  8. Pingback: Energy Balls | Schalotte Karotte

  9. Pingback: EnergyBalls | Schalotte Karotte

  10. Pingback: Unser kulinarisches Wochenende – Clean Eating-Workshop in Hamburg & Zeit mit Freunden | Vollwert-Blog

  11. Pingback: home made Montag: Energy Balls – Die kleine Schneiderei

  12. Habe die Energieballs probiert. Alles super geklappt. Frage hat das jemand schon mit frischem Obst probiert? Oder ist das zu feucht?
    Gruß Carmen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

Rezept: Pumpkin Pie Overnight Oats

Hier habe ich wieder eine super schnell zubereitete und richtig leckere Overnight–Oats-Rezeptvariante für den Herbst für dich: Pumpkin Pie Overnight Oats!   Die Overnight Oats Pumpkin

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top