Heute habe ich ein neues Rezept für dich: Kokos-Zitronen Energy Balls mit Cranberrys, die ohne (Hochleistungs-) Mixer zubereitet werden und keine Datteln und keine Nüsse enthalten!

Die Energiekugeln haben stattdessen eine leichte, erfrischende Zitrus-Note und schmecken einfach wahnsinnig lecker!

Ich habe die Energy Balls ganz spontan während meinem Mallorca-Retreat Anfang März zubereitet, nachdem ich es während des Retreats bei Ela Vegan gesehen habe. Die Zutaten waren auch auf Mallorca einfach zu bekommen und so habe ich das Rezept etwas abgewandelt und an meine Bedürfnisse angepasst. Und was soll ich sagen? Es ist genial! Vor Ort habe ich es den Teilnehmerinnen zum Probieren angeboten und die Resonanz war so toll, dass ich das Rezept auch mit dir teile!

Energy Balls oder Energiekugeln ohne Hochleistungsmixer

Zur Zubereitung der meisten Energy Balls-Rezepte wird ein (Hochleistungs-) Mixer benötigt. Tatsächlich empfehle ich auch immer, einen Hochleistungsmixer (statt beispielsweise einen Smoothie-Mixer) zu verwenden. Denn aus leidiger Erfahrung weiß ich, dass nicht alle Mixer das Zerkleinern von Datteln oder anderen Trockenfrüchten „überleben“.

Energy Balls ohne Datteln und ohne Nüsse

Womit wir auch schon direkt zum 2. Punkt kommen: Ich werde oft nach Energy Balls-Rezepten ohne Datteln und Nüsse gefragt – sei es, weil eine Nussallergie vorliegt oder Datteln einfach doch recht mächtig sind.

Getrocknete Cranberrys – ohne Zucker?!

Für das Ursprungsrezept habe ich getrocknete Cranberrys verwendet. Diese bekommt man in der Regel nur gezuckert. Denn Cranberrys sind sehr sauer und brauchen einfach etwas Süße, damit sie schmecken. Während viele herkömmliche Produkte raffinierten Zucker enthalten, bekommst du getrocknete Cranberrys im Bio-Laden oder in der Drogerie beispielsweise auch mit Apfel- oder Ananassaft gesüßt. Diese Variante wähle ich.

Alternativ dazu kannst du aber auch getrocknete Sauerkirschen verwenden – diese gibt es ebenfalls in Drogerien und im Bio-Supermarkt ohne zugesetzten Zucker. In dieser Kombination schmecken die Energy Balls ebenfalls super lecker!

Hier ist das Rezept:

Energy Balls Kokos-Zitrone mit Cranberrys

Energy Balls mit nur 4 Zutaten, die ohne (Hochleistungs-) Mixer hergestellt werden und keine Datteln und keine Nüsse enthalten.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gericht: Energy Balls, Snacks
Keyword: glutenfrei, laktosefrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 20 Stück

Zutaten

Anleitungen

  • Das Kokosmus im Wasserbad schmelzen.
  • Die Zitrone heiß abwaschen. Zesten mit einem Zestenschneider abschneiden. Die Zitrone anschließend halbieren und 1 EL Zitronensaft auspressen und unter das Kokosmus rühren.
  • Kokosmus, Kokosraspel und Cranberrys in einer Schüssel verrühren.
  • Die weiche Masse mit den Händen zu 20 Kugeln formen. Vor dem Verzehr mindestens 30 Min. im Kühlschrank kaltstellen.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Im nächsten Jahr wird mein Retreat auf Mallorca wieder stattfinden – der erste Termin ist bereits ausgebucht, aber es gibt einen Zusatztermin! Hier findest du alle Infos dazu!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.