Rezepte für Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge)

Phase 2

Während wir in der ersten Phase der Zuckerfrei Challenge Süßungsmittel jeder Art, glutenhaltiges Getreide, einige stärkehaltige Gemüsesorten sowie Bananen ausgelassen haben, werden diese Lebensmittel in Phase 2 weitestgehend wieder hinzugenommen. Konkret bedeutet dass, dass du in Phase 2 der Challenge Getreide, stärkehaltige Gemüsesorten, Trockenfrüchte und auch alternative Süßungsmittel wieder in deinen Speiseplan integrieren kannst. Künstliche Süßungsmittel, raffinierten Zucker und Zuckerersatzstoffe solltest du aber weiterhin meiden.

In der zweiten Phase der Zuckerfrei Challenge beginnst du also, dich deiner zukünftigen Ernährung langsam anzunähern. Denn die 40-tägige Zuckerfrei-Challenge ist keine kurzzeitige Diät, sondern der Start in eine gesündere Lebensweise! Diese Ernährungsform solltest du also auch nach den 40 Tagen weiterführen, wenn du dich dauerhaft zuckerreduziert zu ernähren möchtest. Gleichzeitig sollte dein Ziel aber auch nicht sein „nie wieder“ Zucker zu essen. Meiner Meinung nach ist es vollkommen in Ordnung, ab und an auch mal etwas Süßes zu essen, wenn du dich grundlegend gesund und zuckerfrei ernährst. Wichtig ist eine gesunde Balance.

Wenn du in Phase 2 startest, wirst du vielleicht sogar merken, wie süß die natürlichen Lebensmittel, die in Phase 1 ausgelassen wurden, plötzlich schmecken. Es ist immer wieder spannend mitzubekommen, wie sich der Geschmackssinn der Teilnehmer in den 40 Tagen der Zuckerfrei-Challenge ändert.

Hier findest du jede Menge passende Rezepte für Phase 2 der Zuckerfrei Challenge, mit denen du dich langsam wieder an die natürliche Süße gewöhnen kannst. Da alle Rezepte aus Phase 1 auch in Phase 2 passen, findest du diese hier ebenfalls.

Rezepte zu Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge):

Scroll to Top

🎄 🎅 Über 30 süße Rezepte, mit denen du gesünder durch die Weihnachtszeit kommst, OHNE auf leckeres Weihnachtsgebäck zu verzichten!