Spaghetti mit Zucchini-Tomaten-Sauce und Frischkäse

Rezept: Spaghetti mit cremiger Zucchini-Tomaten-Sauce

Heute habe ich ein neues Rezept für dich, das nicht nur einfach in der Zubereitung ist, sondern – natürlich – auch superlecker schmeckt: Spaghetti mit Zucchini-Tomaten-Sauce und Frischkäse.

Als ich im letzten Jahr an meinem aktuellen Buch „Zuckerfrei! Das Goldene von GU“ gearbeitet habe, hatte ich eine große Angst. In „Zuckerfrei! Das Goldene“ findest du meine 200 beliebtesten Rezepte – von der Community und mir ausgesucht. Das best of meiner Rezepte also.

„Wovor kann man da Angst haben?!“ fragst du dich jetzt vielleicht. Davor, dass ich weitere Rezepte entwickeln werde, die ich so gut finde, dass ich im Nachhinein traurig darüber bin, dass sie es nicht in „Das Goldene“ geschafft haben. 🙈 Ich kann gut verstehen, wenn das für Außenstehende komisch klingt. 😅 Aber diese „Angst“ hatte ich tatsächlich. Zumal es sowieso schwierig war, „nur“ 200 Rezepte auszuwählen, die ins Buch kommen. Denn ich habe in den letzten 10 Jahren weit über 2.000 Rezepte entwickelt!

Mich für 200 Rezepte zu entscheiden und gleichzeitig einen guten Mix aus Frühstücksrezepten, Hauptgerichten, süßen Speisen etc. zu haben, war also eine echte Herausforderung. Noch dazu, aus vegetarischen und veganen Gerichten sowie Gerichten mit Fisch und Fleisch auszuwählen und gleichzeitig natürlich auch noch das Feedback aus der Community zu berücksichtigen. Aber: das ist uns sehr gut gelungen und das Feedback zum Buch ist super gut! 😍

Schon im letzten Jahr kam es dann natürlich, wie es kommen musste: es gab plötzlich ein Gericht, das ich am laufenden Band gekocht und gegessen habe: Spaghetti mit Zucchini-Tomaten-Sauce. Und das aufgrund der Zeit nicht mehr ins Buch konnte. 😢

Aber das Schöne ist ja: ich kann es noch immer hier auf meinem Blog veröffentlichen! Und genau das mache ich heute!

Die Zucchini-Tomaten-Sauce mit Frischkäse ist besonders cremig. Darin versteckt sich nicht nur viel Gemüse. Dadurch, dass das Gemüse mit dem Frischkäse im Ofen gebacken wird, bekommt die Sauce ein ganz besonderes Aroma. In Kombination mit Spaghetti ist das Hauptgericht ein Traum!

Die Spaghetti mit Zucchini-Tomaten-Sauce und Frischkäse sind …

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • zuckerfrei
  • vegetarisch
  • gut vorzubereiten
  • zum Mitnehmen geeignet
Spaghetti mit Zucchini Tomaten Sauce und Frischkaese04

Warum ist Zucchini so gesund?

Zucchini ist ein Gemüse mit sehr vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten – also ein echtes Multitalent und ein Klassiker der mediterranen Küche! Das sommerliche Gemüse schmeckt nicht nur richtig gut, sondern enthält auch viele gesunde Nährstoffe. Durch die grüne oder leuchtend gelbe Farbe bringen Zucchini zudem Farbe in jedes Gericht.

Zucchini halten den Blutzuckerspiegel in einer gesunden Balance 

Zucchini haben einen hohen Wasseranteil, dabei aber kaum Kohlehydrate. Somit steigt auch der Blutzuckerspiegel nicht so stark an, wenn wir Zucchini essen. Ein weiteres Plus: Dank dem stabilen Blutzuckerwert sorgen Zucchini auch für eine langanhaltende Sättigung.

Zucchini sorgen für einen ausgeglichenen Elektrolythaushalt 

Wie bereits erwähnt enthalten Zucchini reichlich Kalzium, Magnesium und Kalium. Diese Mineralien sorgen dafür, dass der Elektrolythaushalt in einem ausgewogenen Gleichgewicht bleibt, vor allem auch nach dem Sporttraining. Der hohe Anteil an Kalium hat zudem positive Wirkungen auf den Blutdruck. Auch Kalzium kann den Blutdruck mitregulieren und zudem das Schlaganfallrisiko senken. Auch die enthaltenen Antioxidantien wirken herzschützend.

Zucchini unterstützen die Darmgesundheit 

Dank der enthaltenen Nährstoffe regen Zucchini die Darmtätigkeit an und beugen auch unangenehmen Verstopfungen wirksam vor. Das Gemüse gilt als magenschonend und gut bekömmlich – auch für Menschen mit einem empfindlichen Magen. Werden Zucchini jung geerntet ist die Schale übrigens noch besonders dünn und zart: Die Schale sollte bei diesem Sommergemüse nämlich immer mitgegessen werden, da sich in ihr beziehungsweise direkt unter der Schale die wichtigen Mikronährstoffe befinden.

Zucchini sind ein Superfood für die Immunabwehr und die Zellgesundheit

In Zucchini stecken viele gesunde Mineralien und Vitamine. Vor allem der hohe Gehalt an B-Vitaminen, Kalzium, Magnesium, Folsäure, Phosphor und Kalium macht Zucchini so gesund!

Kalium ist ein grundlegend wichtiger Mineralstoff, der vor allem für die Zellgesundheit und die Regulierung des Säure-Basen-Haushalts wichtig ist.

Zucchini fördern eine gesunde Sehkraft 

Zucchini können außerdem das Entstehungsrisiko für altersbedingte Augenerkrankungen mindern. Dafür sorgen ebenfalls die enthaltenen Antioxidantien – insbesondere Lutein und Zeaxanthin – eine Unterkategorie der Carotinoide.

Zucchini punkten mit einem hohen Antioxidantien-Gehalt 

Zucchini punkten zudem mit reichlich Beta-Carotin, ein sekundärer Pflanzenstoff aus der Gruppe der Carotinoide. Beta-Carotin, das der Körper zu Vitamin A umwandeln kann, hat antioxidative Eigenschaften. Das bedeutet, dass diese Antioxidantien als Radikalfänger wirken, also oxidativen Stress durch freie Radikale bekämpfen. Diese schädlichen freien Radikale sind Stoffwechselendprodukte, die zum Beispiel infolge negativer Außeneinflüsse wie etwa intensiver Sonneneinstrahlung oder Nikotinkonsum entstehen.

Im Vergleich zu anderen Gemüsesorten enthalten Zucchini außerdem einen verhältnismäßig hohen Vitamin-C-Anteil. Auch das macht es zu einem echten Superfood für das Immunsystem. Vitamin C ist ebenfalls ein sehr wichtiges Antioxidans, das schädliche freie Radikale im Körper bekämpft.

Zucchini Warenkunde Pinterest

Hier ist das Rezept für die cremigen Spaghetti mit Zucchini-Tomaten-Sauce und Frischkäse:

Spaghetti mit Zucchini-Tomaten-Sauce und Frischkäse

Spaghetti mit Zucchini-Tomaten-Sauce und Frischkäse

In diesem einfachen Pasta-Gericht hat nicht nur ein besonderes Aroma, sondern enthält auch viel verstecktes Gemüse.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Zeit insgesamt: 40 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 19 Stimmen
Gericht: Hauptgerichte, Pastagerichte
Eigenschaft: nussfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 150 g Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 100 g Frischkäse
  • 2 EL Olivenöl*
  • 2 TL edelsüßes Paprika*
  • 1 TL Chiliflocken
  • 200 g Spaghetti (ersatzweise Dinkelvollkorn-Spaghetti)
  • Salz*
  • Pfeffer*
  • 2 Stängel Basilikum (optional)

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Zwiebel schälen. Zucchini und Tomaten waschen und alles in grobe Stücke schneiden. In einer Auflaufform die Zwiebel mit Zucchini, Tomaten, Frischkäse, Öl, Paprikapulver und Chiliflocken vermengen.
  • Das Gemüse im vorgeheizten Ofen (Mitte) 25 Min. backen.
  • Inzwischen die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen. Dann in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  • Das Gemüse aus dem Ofen nehmen, in einen Hochleistungsmixer geben und fein pürieren. Die Sauce zu den Nudeln geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Basilikum waschen und trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Nudeln mit dem Basilikum garnieren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!

So kannst du die Spaghetti mit Zucchini-Tomaten-Sauce und Frischkäse ganz einfach abwandeln

Die Spaghetti kannst du auch durch Nudeln aus Hülsenfrüchten wie z. B. aus roten Linsen ersetzen. Pasta aus Hülsenfrüchten ist inzwischen in vielen Supermärkten und sogar beim Discounter und im Drogeriemarkt erhältlich. Im Bio-Laden gibt es in der Regel das größte Angebot. Dort kaufe ich beispielsweise auch Spaghetti aus Kichererbsen regelmäßig. Der Vorteil: sie sind genauso schön gelb wie Spaghetti aus Weizen!

Und auch die Sauce lässt sich ganz einfach abwandeln: Du kannst z. B. noch weiteres Gemüse wie Möhren oder Auberginen mitbacken und -pürieren.

Der Frischkäse kann auch durch vegane Frischkäse-Alternativen ersetzt werden, oder aber auch komplett weggelassen werden. Dann wird die Sauce jedoch weniger cremig.

Tipps zu Haltbarkeit & Aufbewahrung

Die Spaghetti sollest du am besten frisch zubereiten, denn so schmecken sie am besten.

Die Sauce hält sich in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank ungefähr zwei Tage lang. Sie kann aber auch portionsweise eingefroren und bei Bedarf wieder aufgetaut werden.

Spaghetti mit Zucchini Tomaten Sauce und Frischkaese01

Weitere, leckere Rezeptideen mit Zucchini

Hier auf meinem Blog findest du weitere Rezepte mit Zucchini:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen! Und wenn du auf der Suche nach weiteren Rezepten für leckere, zuckerfreie Gerichte bist, findet du meine 200 besten Rezepte in meinem Buch „Zuckerfrei! Das Goldene von GU“!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

5 Kommentare zu „Rezept: Spaghetti mit cremiger Zucchini-Tomaten-Sauce“

  1. 5 Sterne
    Das Rezept ist schnell gemacht und es ist auch lecker. Allerdings ist ein Teelöffel Chiliflocken für meinen Geschmack zu viel. Ich habe schon weniger genommen und es war trotzdem noch zu scharf. Ich werde es aber bestimmt nochmal kochen.

    1. Hallo liebe Sabine,
      danke für dein Feedback! Wie blöd, dass die Chilis zu scharf waren! Du kannst beim nächsten Mal entweder noch weniger Chili verwenden oder eine andere Sorte verwenden – da gibt es ja große Unterschiede. 🙂
      Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß beim Nachkochen!
      Viele liebe Grüße
      Hannah

  2. 5 Sterne
    Habe mich heute Abend endlich durchgerungen und Dein Rezept gekocht. Habe 2 1/2 fache Menge gemacht, die Zucchini mussten weg. Auf die Menge habe ich 1TL Chili genommen. Das war perfekt, lecker würzig, aber nicht zu scharf. Die Soße werde ich demnächst bei meinem Mann ausprobieren, der keine Zucchini mag. Ich teste es mal an 😂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Zuckerfrei Kickstart ab 04.01.2024

Endlich ist es soweit: Der Zuckerfrei Kickstart findet wieder statt! Glühwein, Kekse, Weihnachtsbraten und Silvesterparty – die Feiertage gehen meist nicht spurlos an uns vorbei.

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.