Rezept: Heidelbeer-Streuseltaler

Heute möchte ich noch einmal eine kleine Kostprobe aus meinem E-Book „Zuckerfrei naschen“ mit dir teilen: Leckere Heidelbeer-Streuseltaler, die ohne raffinierten Zucker auskommen und nur mit Heidelbeeren und Apfelmark gesüßt werden.

Die Heidelbeer-Streuseltaler sind …

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • alternativ gesüßt Heidelbeeren und Apfelmark
  • vegetarisch
  • gut vorzubereitet
  • zum Mitnehmen geeignet
  • zum Einfrieren geeignet
Heidelbeer Streuseltaler01

Warum sind Heidelbeeren so gesund?

Im Fokus der Streuseltaler stehen Heidelbeeren. Die dunkelblauen Beeren haben jede Menge Vorteile für unsere Gesundheit:

Sie enthalten viel Mangan

Das Spurenelement Mangan ist essenziell für den Aufbau von Kollagen, Bindegewebe, Knorpel und Knochen. Außerdem ist es eine große Hilfe im Kampf gegen freie Radikale.

Heidelbeeren sind ein Anti-Aging-Booster

In Heidelbeeren sind sekundären Pflanzenstoffe, wie Anthocyane enthalten, die eine starke antioxidative Wirkung haben. Sie bekämpfen die schädlichen Radikale und können so die Hautalterung verlangsamen. Außerdem verleihen die Anthocyane den Früchten ihre intensive, dunkelblaue Farbe und hier gilt: Je dunkler die Färbung der Beere ist, desto höher ist der Anti-Aging-Effekt. Denn die in den Heidelbeeren enthaltenen C- und E-Vitamine sorgen für eine frische und straffe Haut. Zudem wird die Kollagenproduktion angeregt. Die Beeren unterstützen somit die Hautgesundheit und sind ein wichtiger Anti-Aging-Booster.

Die blauen Beeren stärken das Immunsystem

Die in den Heidelbeeren enthaltenen Anthocyane schützen die Beeren vor UV-Licht und freien Radikalen. Diese Wirkung überträgt sich dann beim Essen auf den Menschen. Im Zusammenspiel mit wichtigen Flavonoiden und Antioxidantien wie Vitamin C können schädliche Radikale neutralisiert und die Körperzellen so vor oxidativem Stress geschützt werden. So wird das Immunsystem gestärkt, Entzündungen bekämpft und Zellen erneuert.

Heidelbeeren senken den Blutdruck

In den Heidelbeeren stecken zudem viele gesunde Polyphenole wie Anthocyane, Quercetin und Flavonoide und auch Antioxidantien, die zur natürlichen Blutdruckregulierung beitragen. Blutgefäße können geschützt und die Entspannung der Blutgefäßwände gefördert werden, was zu einer besseren Blutdruckkontrolle führen kann. Außerdem können dabei helfen, schädliche freie Radikale im Körper zu neutralisieren und vor oxidativem Stress schützen.

Die Beeren fördern die Darmgesundheit

Durch die enthaltenen Ballaststoffe – vor allem Pektin – Flavonoide und Polyphenole gehören die Heidelbeeren zu den darmfreundlichen Obstsorten. Die Beeren haben eine leicht abführende Wirkung und können zum Beispiel bei Durchfall die angegriffene Schleimhaut im Darm schützen.

Warenkunde Pinterest Heidelbeeren NEU

Hier ist das Rezept für die Heidelbeer-Streuseltaler ohne raffinierten Zucker:

Heidelbeer Streuseltaler02 rotated

Heidelbeer-Streuseltaler

Diese Taler aus luftigem Hefeteig werden mit süßen Heidelbeeren und weichen Streuseln belegt. Neben der natürlichen Süße der Heidelbeeren werden sie lediglich mit Apfelmark gesüßt.
Vorbereitungszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Zubereitungszeit: 27 Minuten
Zeit insgesamt: 1 Stunde 47 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 2 Stimmen
Gericht: Muffins, Brownies & Gebäck
Eigenschaft: nussfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 4 Stück

Zutaten

Für den Teig

Für die Streusel

Für das Topping

  • 100 g Heidelbeeren

Anleitungen
 

  • Den Haferdrink lauwarm erhitzen. In einer Schüssel Mehl, Hefe, 1 Prise Salz, Apfelmark, Ei und Haferdrink mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 45 Min. gehen lassen.
  • Dann den Teig in 4 gleich große Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 14 cm großen Kreisen ausrollen. Den Teig abgedeckt weitere 15 Min. gehen lassen.
  • Inzwischen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Für die Streusel in einer Schüssel die Butter mit dem Apfelmark, Mehl und der Vanille mit sauberen Händen verkneten, sodass Streusel entstehen.
  • Die Heidelbeeren abbrausen und trocken tupfen. Dann zuerst die Heidelbeeren und dann die Streusel gleichmäßig auf den Teigkreisen verteilen. Die Taler im vorgeheizten Ofen (Mitte) 25-27 Min. backen. Dann herausnehmen und abkühlen lassen.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!

So kannst du die Heidelbeer-Streuseltaler ganz einfach abwandeln

Hier habe ich noch einige Tipps zur Abwandlung der Heidelbeer-Streuseltaler für dich.

Du musst natürlich keine Heidelbeeren verwenden, sondern kannst die Streuseltaler auch mit anderen Beeren wie Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren oder klein geschnittenen Erdbeeren backen. Die Beeren kannst du einfach in der gleichen Menge austauschen.

Das Dinkelmehl Type 1050 kann durch Dinkelvollkornmehl ersetzt werden. Jedoch müssen dem Teig dann 10-15 % mehr Butter hinzugegeben werden.

Den Haferdrink kannst du auch durch eine anderen pflanzliche Milchalternative wie zum Beispiel Mandeldrink oder Cashewdrink ersetzen. Achte bei diesen Alternativen darauf, dass kein Zucker zugesetzt wurde. Alternativ kannst du auch die gleiche Menge Kuhmilch verwenden.

Außerdem kann das Apfelmark* 1:1 durch anderes Fruchtmark wie zum Beispiel Birnenmark oder Apfel-Birnenmark ersetzt werden. Alternativ kann auch die gleiche Menge pürierte Bananen verwendet werden. Achte beim Kauf aber darauf, dass du zu Fruchtmark und nicht Fruchtmus wie zum Beispiel Apfelmus greifst, denn dieses enthält im Gegensatz zum Fruchtmark in der Regel zugesetzten Zucker.

Bedenke aber, dass sich durch all diese Änderungen der Geschmack der Streuseltaler verändern wird.

Heidelbeer Streuseltaler03

Tipps zu Haltbarkeit & Aufbewahrung

Die Heidelbeer-Streuseltaler schmecken am besten, wenn sie frisch sind. Du kannst sie aber auch einfrieren und bei Bedarf auftauen.

Und wenn du jetzt Lust auf weitere süße Rezepte ohne raffinierten Zucker hast, findest du in meinem E-Book „Zuckerfrei naschen“ über 60 weitere Rezepte. Klicke hier, um direkt zum E-Book zu kommen! 🥰

Ich wünsche dir schon jetzt ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

2 Kommentare zu „Rezept: Heidelbeer-Streuseltaler“

  1. Liebe Hannah,
    ich freue mich immer über Ihre tollen Rezepte und bedanke mich an dieser Stelle herzlich bei Ihnen. Leider habe es bisher nicht geschafft, mich gänzlich zuckerfrei zu ernähren. Aber ich koche und backe zuckerfrei. Nur- auf Schokolade und mal ein gekauftes Stück Torte vom Lieblings- Bäcker oder ein Eis im Sommer, konnte ich bisher nicht widerstehen…..leider!
    Ihre Rezepte probiere ich oft aus und finde sie einfach super!
    Herzliche Grüße sendet Ihnen- Rosita ♥️

    1. Hallo liebe Rosita,
      danke für das liebe Feedback, das freut mich sehr! Weiterhin ganz viel Spaß beim Mitlesen und Ausprobieren! 🤗
      Viele liebe Grüße
      Hannah

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Zuckerfrei Kickstart ab 04.01.2024

Endlich ist es soweit: Der Zuckerfrei Kickstart findet wieder statt! Glühwein, Kekse, Weihnachtsbraten und Silvesterparty – die Feiertage gehen meist nicht spurlos an uns vorbei.

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.