Rezept: Weihnachtlicher Milchreisauflauf ohne Zucker

Warmer Milchreis weckt bei vielen Kindheitserinnerungen und ist besonders in der kalten Jahreszeit „Seelenfutter“ pur. Neben klassischem Milchreis kannst du Milchreis aber auch als Auflauf zubereiten. Während klassischer Milchreis normalerweise mit viel Zucker zubereitet wird, kommt mein weihnachtlicher Milchreisauflauf ganz ohne raffinierten Zucker aus und wird nur mit der natürlichen Süße von Äpfeln, Rosinen und etwas Apfelsaft gesüßt.

Der weihnachtliche Milchreisauflauf ist …

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • alternativ gesüßt (mit Rosinen, Äpfeln und Apfelsaft)
  • vegetarisch
  • glutenfrei
Weihnachtlicher Milchreisauflauf03 e1701936634991

Der weihnachtliche Milchreisauflauf ohne Zucker hat eine tolle cremige Konsistenz. Und das süße Aroma der Äpfel und dem wärmenden Geschmack von Zimt, Nelken und Sternanis passt perfekt dazu. Der Milchreisauflauf eignet sich perfekt als festliches Dessert für die Weihnachtszeit, kann aber natürlich auch als Frühstück oder Hauptgericht gegessen werden.

Hier ist das Rezept für den weihnachtlichen Milchreisauflauf mit Apfel:

Weihnachtlicher Milchreisauflauf02

Weihnachtlicher Milchreisauflauf ohne Zucker

Rezept für einen weihnachtlichen Milchreisauflauf ✓ mit Apfel und Rosinen ✓ ohne raffinierten Zucker ✓ einfach zubereitet
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Zeit insgesamt: 55 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 1 Stimme
Gericht: Aufläufe
Eigenschaft: Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2

Kochutensilien

  • Auflaufform

Zutaten

Anleitungen
 

  • Den Haferdrink mit dem Apfelsaft, dem Zimt, den gemahlenen Nelken und dem gemahlenen Sternanis in einen Topf geben und aufkochen lassen. Den Milchreis dazugeben und unter Rühren bei mittlerer ca. 20 Min. köcheln lassen.
  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Auflaufform einfetten. Den Apfel waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen. Das Eigelb mit der Butter in einer Schüssel cremig rühren. Milchreis, Rosinen und Apfelstücke dazu geben und gründlich verrühren. Dann das Eiweiß unterrühren.
  • Die Masse in die Auflaufform geben und im vorgeheizten Ofen (Mitte) 25 Min. backen. Dann die Mandelblättchen über den Auflauf streuen und alles weitere 5 Min. backen. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und servieren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!

Variante: Milchreisauflauf ohne Vorkochen

Du kannst den Milchreisauflauf auch ohne vorgekochten Milchreis zubereiten. Dann wird er jedoch ohne Ei und Eischnee zubereitet, wodurch der Auflauf dann nicht so fluffig wird.

Dafür zuerst den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 150 g Apfel waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit 450 ml Haferdrink, 50 ml Apfelsaft, den Gewürzen, Rosinen und Milchreis in eine Auflaufform geben. Alles gründlich miteinander verrühren und mit Alufolie abdecken. Den Auflauf im vorgeheizten Ofen (Mitte) ca. 70 Min. backen.

Anschließend die Alufolie abnehmen, den Auflauf kurz, die Mandelblättchen drüberstreuen und alles weitere 5 Min. backen. Den Auflauf aus dem Ofen nehmen, 10 Min. ruhen lassen und anschließend servieren.

Alternative Reissorten

Falls du keinen Milchreis zuhause hast, kannst du diesen ganz einfach 1:1 durch Mochi-, Risotto- oder Basmatireis austauschen. Je nach Reissorte kann jedoch die Garzeit variieren.

Haferdrink und Apfelsaft austauschen

Der Haferdrink kann natürlich 1:1 durch Milch oder andere Milchalternativen wie Kokosmilch, Reis- oder Mandeldrink ausgetauscht werden.

Auch der Apfelsaft kann durch die gleiche Menge durch andere Flüssigkeit wie Fruchtsäfte, Wasser, Milch oder Milchalternativen ersetzt werden.

Verschiedene Apfelsorten sorgen für unterschiedliche Aromen

Verschiedene Apfelsorten können dem weihnachtlichen Milchreisauflauf unterschiedliche Geschmacksnuancen verleihen. Apfelsorten, die besonders gut dazu passen sind zum Beispiel Braeburn, Jonagold, Gala und Gravensteiner.

Braeburn: Die Braeburn-Äpfel haben eine süße und leicht würzige Note. Sie behalten auch beim Backen ihre Festigkeit, wodurch der Auflauf eine angenehme Konsistenz bekommt.

Jonagold: Jonagold-Äpfel sind süß und saftig mit einer leichten Säure. Sie eignen sich gut, um dem Milchreisauflauf eine ausgewogene Geschmackskombination zu verleihen.

Gala: Gala-Äpfel sind süß und aromatisch. Sie haben eine zarte Textur, die gut mit der cremigen Konsistenz des Auflaufs harmoniert.

Gravensteiner: Gravensteiner-Äpfel haben eine ausgeprägte süße Säure und sind besonders aromatisch. Ihr Geschmack kann dem Milchreisauflauf eine erfrischende Komponente hinzufügen.

Und natürlich kannst du auch verschiedene Apfelsorten miteinander kombinieren, um eine Mischung aus süßen und säuerlichen Geschmacksnoten zu bekommen.

Alternativen zu Äpfeln

Statt Äpfeln kannst du für den Milchreisauflauf auch andere Obstsorten wie Birnen oder Mandarinen verwenden. Oder du greifst auf tiefgekühlte Früchte zurück. Zwetschgen und Kirschen passen beispielsweise sehr gut dazu. Achte hier aber darauf, dass die tiefgekühlten Früchte keinen zugesetzten Zucker enthalten. Tausche die Äpfel einfach 1:1 durch die anderen Früchte aus.

Weihnachtlicher Milchreisauflauf01

Rosinen austauschen

Bei Rosinen scheiden sich ja bekanntlich die Geister: die einen mögen sie, die anderen nicht. Wenn du keine Rosinen magst, kannst du sie einfach in der gleichen Menge durch andere Trockenfrüchte wie getrocknete Cranberrys, Sauerkirschen oder kleingeschnittene getrocknete Aprikosen oder Datteln austauschen. Du kannst die Trockenfrüchte aber auch ganz weglassen – dadurch wird der Milchreisauflauf jedoch etwas weniger süß.

Nüsse für eine knusprige Konsistenz

Durch die Zugabe von gehackten Nüssen wie Mandeln, Walnüssen oder Haselnüssen kannst du dem Auflauf eine knusprige Konsistenz verleihen. Die kleingehackten Nüsse einfach unter den Milchreis mengen.

Milchreisauflauf mit einer Kugel Vanilleeis servieren

Optional kannst du den Milchreisauflauf auch mit einer Kugel Vanilleeis servieren. Eine industriezuckerfreie Variante ist meine Vanille-Nicecream. Das Rezept dazu findest du hier.

Frisch geschlagene Schlagsahne

Auch frisch geschlagene Schlagsahne passt sehr gut zu diesem weihnachtlichen Milchreisauflauf. Die Sahne kannst du einfach pur mit einem Handrührgerät schlagen, ohne Zucker oder andere Süßungsmittel hinzuzugeben. Stattdessen kannst du eine Prise Ceylon-Zimtpulver hinzugeben.

Ein Hauch frisch geriebene Orangenschale

Frisch geriebene Orangenschale verleiht dem Auflauf eine fruchtige und aromatische Note. Dazu einfach eine Bio-Orange heiß abwaschen, abtrocknen und mit einer Küchenreibe* abreiben, dann über den Milchreisauflauf geben.

Andere Geschmacksnuancen durch alternative Gewürze

Die Gewürze lassen sich auch ganz einfach durch andere Gewürze wie zum Beispiel gemahlene Vanille, Tonkabohne oder einer Gewürzmischung wie meine Pumpkin Spice-Gewürzmischung austauschen.

Tipps zur Haltbarkeit und Aufbewahrung

Am besten schmeckt der Auflauf, wenn er frisch aus dem Ofen kommt. Du kannst ihn aber auch abgedeckt 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Weitere Backrezepte für Weihnachten

Du hast Lust auf mehr? In meinem E-Book „Zuckerfreie Weihnachten“ findest du über 35 Rezepte für leckeres Gebäck ohne raffinierten Zucker, wie zum Beispiel Vanillekipferl, Gewürzkuchen, gefüllte Lebkuchenherzen, Nussecken und vieles mehr. Klicke hier, um direkt zum E-Book zu kommen! 🥰

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Zuckerfrei Kickstart ab 04.01.2024

Endlich ist es soweit: Der Zuckerfrei Kickstart findet wieder statt! Glühwein, Kekse, Weihnachtsbraten und Silvesterparty – die Feiertage gehen meist nicht spurlos an uns vorbei.

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.