Ich liebe Aprikosen, ich liebe Nicecream und ich liebe Crêpes! Deshalb habe ich einfach alles miteinander kombiniert und mein Rezept für Crêpes mit Aprikosen-Kompott und Vanille-Nicecream notiert und fotografiert! Das Gericht kommt natürlich ohne zugesetzten Zucker aus – mir reicht die Süße der Bananen für die Nicecream und die Süße der Aprikosen für das Kompott vollkommen aus. Als Deko habe ich noch etwas Reissüße* verwendet (eine Alternative zu Puderzucker, die aus Reissirup hergestellt wird). Das Kompott habe ich auch ganz einfach zubereitet: ich habe reife Aprikosen ganz klein geschnitten und in ein wenig Wasser eingekocht – fertig.

Ich finde, das Rezept reicht für 2 Personen als Hauptgericht oder für 4 Personen als Dessert, aber das ist natürlich ganz individuell. Probiert es aus! Die Nicecream schmilzt recht schnell weg, ihr müsst also darauf achten, dass ihr das Kompott und die Nicecream möglichst vorbereitet. Die Nicecream kann zwischenzeitlich natürlich nochmal in den Tiefkühler gestellt werden. Anschließend dann die Crêpes ausbacken! Hier ist das ganze Rezept:

Crêpes mit Aprikosen-Kompott und Vanille-Nicecream

Crêpes, die nur mit der natürlichen Süße von Bananen und Aprikosen gesüßt werden.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Desserts, Hauptgerichte, Pfannkuchen, Waffeln, Galettes & Crêpes
Keyword: glutenfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 4 Stück

Zutaten

Für die Vanille-Nicecream

Für das Aprikosen-Kompott

  • 400 g Aprikosen

Für die Crêpes

Anleitungen

  • Für die Nicecream die Bananen schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Bananenscheiben in eine Gefrierbox füllen und mind. 4 Std. ins Tiefkühlfach stellen.
  • Für das Aprikosen-Kompott die Aprikosen waschen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und in 100 ml Wasser ca. 5 Min. köcheln lassen.
  • Für die Nicecream die gefrorenen Bananen ca. 15 Min. antauen lassen und mit der Vanille in einem Hochleistungsmixer zu Nicecream verarbeiten.
  • Für die Crêpes die Butter schmelzen. Mit dem Ei, Milch, 125 ml Wasser und 1 Prise Salz in einer Schüssel verrühren. Das Buchweizenmehl unterrühren. 
  • Eine beschichtete Pfanne erhitzen. Je eine Kelle Teig einfüllen und den Crêpe wenden, sobald der Teig Bläschen wirft. Insgesamt vier Crêpes ausbacken.
  • Das Aprikosen-Kompott in die Crêpes füllen, dann zuklappen und mit der Vanille-Nicecream, Minze und Reissüße garnieren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Viel Spaß beim Nachbacken! :-)

2 Kommentare
  1. Anke
    Anke sagte:

    Hallo Hannah,
    Ich bin etwas irritiert, da Du hier Bananen und auch Reissüße verwendest. Ich hatte gedacht, dass in der Phase 1 keine Obstsorten mit hoher Fructose, aber auch keine alternativen Süßungsmittel wie Reissüße verwendet werden sollen. Habe ich etwas falsch verstanden?
    Danke schon einmal für deine Antwort. LG

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Hallo Anke,

      danke für den Hinweis, ich habe es geändert, da war ein Häkchen falsch gesetzt. ;-)

      Liebe Grüße
      Hannah

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.