Clean Eating: Gesunde Snacks für unterwegs

Snacks haben im Rahmen des Clean-Eating-Konzeptes einen besonderen Stellenwert: Neben den drei Hauptmahlzeiten (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) werden 2-3 Snacks pro Tag gegessen. Gekaufte Riegel und andere Snacks sind aber oft nicht vollwertig und enthalten oft auch jede Menge zugesetzten Zucker. Somit passen sie nicht ins Clean-Eating-Konzept. Die gute Nachricht ist aber: gesunde Snacks kannst du auch ganz einfach selber zubereiten, denn sie müssen überhaupt nicht aufwendig sein!

Hier findest du einige Ideen für gesunde Snacks, die praktisch für unterwegs sind – ganz egal, ob du sie mit zur Arbeit, in die Uni, die Schule oder auf Reisen mitnimmst.

All diese Snacks passen nicht nur hervorragend ins Clean-Eating-Konzept, sie haben auch noch weitere Vorteile:

  • sie müssen nicht gekühlt werden
  • sie krümeln und schmelzen nicht
  • sie können einfach in einer Box transportiert werden (teilweise sogar ohne – z. B. Bananen und Äpfel)
  • sie sind handlich

Obst

Verschiedene Obstsorten wie Äpfel, Bananen, Birnen, Trauben oder auch Beeren liefern viele Vitamine und Ballaststoffe. Die natürliche Süße kann dir dabei helfen, den Heißhunger auf Süßes zu stillen und gleichzeitig deinen Körper mit Energie versorgen. Und auch die enthaltenen Ballaststoffe können Heißhungerattacken vorzubeugen, indem der Blutzuckerspiegel stabil gehalten wird.

Äpfel und Bananen kannst du einfach so in deine Tasche packen und mitnehmen. Alternativ gibt es dafür aber auch Dosen, in die du das Obst packen kannst. Ich habe beispielsweise diese Apfel-Dose* und eine solche Bananen-Dose*.

Wenn du Äpfel kleingeschnitten mitnehmen willst, träufel etwas Zitronensaft über die Schnittflächen: so wird diese nicht braun, sondern bleibt schön frisch.

Meal Prep Lunchbox

Gemüsesticks

Genau wie kleingeschnittenes Obst sind auch Gemüsesticks schnell und einfach zubereitet und können problemlos mitgenommen werden. Gemüse enthält viele Ballaststoffe, die zur Sättigung beitragen und Heißhunger reduzieren können. Viele Gemüsesorten haben auch einen hohen Wasseranteil, wodurch dein Körper mit zusätzlicher Flüssigkeit versorgt wird.

Du kannst zum Beispiel Sellerie, Möhren, Kohlrabi, Gurken oder Paprika in Sticks schneiden, sie in eine wiederverschließbare Dose packen und sie unterwegs mitnehmen.

Dazu kannst du auch noch Dips oder Hummus mitnehmen und schon hast du einen gesunden, sättigenden Snack.

Trockenfrüchte als gesunde Snacks für unterwegs

Getrocknete Früchte wie Mango, Apfelringe, Aprikosen, Datteln, Pflaumen, Feigen und Rosinen sind ein super Snack für zwischendurch. Sie enthalten viele Ballaststoffe und sorgen für ein schnelles und langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Achte jedoch darauf, dass sie keinen zugesetzten Zucker enthalten und ungeschwefelt sind.

Auch solltest du Trockenfrüchte in Maßen essen, da sie viel Fruchtzucker enthalten.

Gefriergetrocknete Früchte

Neben den Trockenfrüchten sind auch die gefriergetrockneten Früchte ein praktischer und gesunder Snack für unterwegs. Gefriergetrocknete Erdbeeren* und  gefriergetrocknete Himbeeren* sind beispielsweise sehr lecker.

Nüsse, Kerne und Samen

Du kannst zum Beispiel eine Handvoll Nüsse wie Mandeln, Walnüsse, Pistazien, Cashewnüsse und Haselnüsse mit Kernen wie Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne mischen und in eine Dose füllen. Schon hast du einen knusprigen und gesunden Snack für zwischendurch, der voller gesunder Fette, Proteine und Ballaststoffe ist.

Die gesunden Fette werden langsamer verdaut und können so das Sättigungsgefühl fördern. Sie helfen auch dabei, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten, was Heißhungerattacken vorbeugen kann.

Die enthaltenen Proteine sorgen ebenfalls für eine gute Sättigung und können dabei helfen, den Appetit zu reduzieren.

Und auch die enthaltenen Ballaststoffe tragen zur Sättigung bei, da sie ebenfalls langsamer verdaut werden.

Gesunde Snacks fuer unterwegs Mandeln

Energy Balls

Energy Balls bestehen in der Regel aus Trockenfrüchten und Nüssen. Diese Kombination versorgt den Körper mit Energie und hält lange satt.

Hier auf meinem Blog findest du einige Rezepte für die leckeren Energiekugeln:

Selbstgemachte Müsliriegel

Auch Müsliriegel sind gute Snacks zum Mitnehmen. Wenn du sie im Supermarkt kaufst, enthalten sie meist zugesetzten Zucker oder Zuckeralternativen. Du kannst die Riegel aber auch ganz einfach mit Haferflocken, Nüssen, Samen und getrockneten Früchten selber machen. Mein Rezept für leckere Müsliriegel ohne Zucker findest du hier.

Weitere Ideen für gesunde Snacks

Hier findest du noch weitere gesunde Snacks für zwischendurch:

Gesunde Snacks Clean Eating02
Die Lunchboxen auf den Fotos:
Lunchbots Trio* und Snackbox*

Alle Informationen über das Meal Prep-Zubehör, das ich gerne verwende, findest du hier.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Snacken! Wenn du neue Rezepte und Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung zukünftig direkt in dein Postfach bekommen willst, trag dich einfach in unseren Verteiler ein und hol dir meinen zuckerfreien Wochenplan mitsamt Rezepten und Einkaufsliste für 0 €!

Picture of Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

10 Kommentare zu „Clean Eating: Gesunde Snacks für unterwegs“

  1. Hallo Hannah,

    zunächst mal Glückwunsch zum gelungen Blog!

    Deiner Liste mit den gesunden Snacks habe ich kaum etwas hinzuzufügen. Die raw energy balls habe ich erst gestern gemacht (in der Schoko-Variante) und fand sie sehr lecker.

    Hier doch noch ein kleiner Snack für Zwischendurch: Eine Scheibe Vollkornbrot vierteln. Jedes Viertel mit ein oder zwei Tropfen Natives Olivenöl Extra (oder anderes kaltgepresst und schonend hergestelltes Pflanzenöl) beträufeln und mit einer getrockneten Tomaten belegen. Voilà!

    Viele Grüße aus Franken

    Christof

    1. Hallo Christof,
      danke! 🙂 Mit Schokolade schmecken die Energy Balls auch super, das stimmt. Ich habe einmal weiße Schokolade geschmolzen, Matcha dazu gegeben und sie dann darin gewälzt. So gesund war das dann aber leider nicht mehr 😉
      Getrocknete Tomaten mag ich auch sehr gerne, auf Brot habe ich sie aber noch nie gegessen. Das werde ich mal nachholen.
      Liebe Grüße,
      Hannah

      1. Also meine Schokopralinen (raw energy balls) kamen ohne Schokolade und Zucker aus 😉 Nüsse, Datteln, Kakaopulver. Fertig! Danach in Kokosflocken wälzen.

  2. Hallo liebe Hannah,
    erst einmal ein großes Lob an deinen Blog! Ich bin vor kurzem zufällig über instagram darüber gestolpert 🙂
    Und ich bin jetzt schon süchtig nach deinen Beiträgen! 🙂
    Zu deinen Lieblings snacks kann ich auch fast gar nichts hinzufügen, abgesehen von einer Sache und zwar eine Kombination: Mandeln umhüllt von einer Datteln, denn eine Mandel passt perfekt in eine Datteln rein und schmeckt kombiniert einfach umwerfend ?
    Liebe Grüße
    Laila

  3. Liebe Hannah,
    könntest du bei Gelegenheit mal ein Rezept für selbstgemachte Müsliriegel posten oder verlinken? Du hast da doch bestimmt was Tolles „auf Lager“. Am liebsten ohne backen.
    Ganz herzlichen Dank bereits im Voraus.
    Liebe Grüße
    Andrea

  4. Hallo eine Frage Hanna, ist es besser die Mandeln zu schälen oder sie mit der Schale zu essen? Ich habe gemerkt, dass sich während des Kochens noch sehr viel Dreck löst :/
    Lg

  5. Hallo Hannah,
    viele von deinen Zuckerfrei-Rezepten habe ich schon erfolgreich umgesetzt – bei den Saatencrackern bin ich aber leider gescheitert. Kannst du bitte einen Tipp geben, wie man eine fest zusammenhänge Teigplatte bekommt? Auch nach einer halben Stunden backen bröselt bei mir nur alle weg :-/ So wirds schwierig mit Cracker als unterwegs Snacks.
    Danke schonmal und viele Grüße von der Zuckerfrei-Front!

  6. Hallo liebe Hannah,

    ich bin von deinen Blog sehr begeistert. Auch ich möchte zuckerfrei in die Zukunft starten möchte! Leider ist mir gerade aufgefallen, dass ich deine Bücher nicht nach Belgien bestellen kann!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant:

Rezept: One-Pot-Reis mit Tomaten

Einfache und schnell zubereitete Gerichte sind so beliebt wie nie, und deshalb habe ich heute ein neues One-Pot-Gericht für dich: einen One-Pot-Reis mit Tomaten. Dieses

Zuckerfreier Kuchen Marmorkuchen

Rezept: Zuckerfreier Kuchen » Marmorkuchen

Marmorkuchen gehört zu den Klassikern unter den Rührkuchen. Normalerweise wird er mit jeder Menge raffiniertem Zucker zubereitet. Mein zuckerfreier Kuchen kommt hingegen ohne Industriezucker aus

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.