Rezept: Müsliriegel ohne Zucker

Müsliriegel sind praktisch für unterwegs, aber meist enthalten sie jede Menge Zucker – oft stehen sogar mehrere Zutaten auf der Zutatenliste, hinter denen sich Zucker verbirgt! Alternativ kannst du Müsliriegel ohne Zucker aber auch ganz einfach selbst zubereiten. Meine Variante wird nur mit Bananen und getrockneten Cranberrys gesüßt.

Die Müsliriegel ohne Zucker sind …

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • alternativ gesüßt (mit getrockneten Cranberrys und Bananen)
  • vegetarisch
  • vegan
  • laktosefrei
  • gut vorzubereiten
  • zum Mitnehmen geeignet
  • zum Einfrieren geeignet
Muesliriegel ohne Zucker04

Müsliriegel: Ein gesunder Snack

Im Gegensatz zu zuckrigen, industriell hergestellten Müsliriegeln enthalten meine selbstgebackenen Müsliriegel ohne Zucker jede Menge gesunde Zutaten.

Dank der enthaltenen Ballaststoffe und Proteine aus Haferflocken und Kürbiskernen sättigen die Müsliriegel langanhaltend. So kann Heißhungerattacken vorgebeugt werden. Außerdem sind die Riegel dank der enthaltenen Bananen eine schnelle Energiequelle und daher besonders gut für unterwegs, auf der Arbeit oder auch vor dem Sport geeignet.

Hier ist das Rezept für die Müsliriegel:

Muesliriegel ohne Zucker03

Müsliriegel ohne Zucker

Super leckere Müsliriegel, die problemlos eingefroren und bei Bedarf wieder aufgetaut werden können.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Zeit insgesamt: 45 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
4.80 von 15 Stimmen
Gericht: Muffins, Brownies & Gebäck, Snacks
Eigenschaft: laktosefrei, nussfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 16 Stück

Zutaten

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist. Die Cranberrys grob hacken. Cranberrys, Haferflocken, Mehl, 1 Prise Salz, Kokosraspel, Kürbiskerne und Vanille in einer Schüssel vermischen.
  • Die Bananen schälen, grob würfeln und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Den Haferdrink, das Kokosöl und die Mehlmischung dazugeben und zu einem Teig verrühren.
  • Müsliriegel-Backform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen (Mitte) 25 Min. backen. Dann herausnehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!

Woher bekomme ich zuckerfreie getrocknete Cranberrys?

Getrocknete Cranberrys ohne Industriezucker findest du zum Beispiel im Bio-Laden oder in vielen Drogerien. Diese gesündere Version werden meist mit Ananas- oder Apfelsaft gesüßt. Komplett ungesüßte Cranberrys zu finden, ist schwierig: denn dann wären sie sehr sauer (und vermutlich würde sie kaum jemand essen).

So kannst du die Müsliriegel ohne Zucker ganz einfach abwandeln

Hier habe ich noch einige Tauschtipps für dich, damit du die Müsliriegel ohne Zucker einfach abwandeln kannst.

Die getrockneten Cranberrys können in der gleichen Menge durch andere Trockenfrüchte wie Sauerkirschen, Rosinen und klein geschnittene Datteln, Feigen oder Aprikosen ersetzt werden. Achte beim Kauf dieser Alternativen aber darauf, dass die Trockenfrüchte ungeschwefelt sind und keinen zugesetzten Zucker enthalten.

Statt den Haferflocken kannst du einfach andere (Pseudo-)Getreideflocken wie Hirse-, Dinkel- oder Buchweizenflocken verwenden. Tausche diese einfach 1:1 aus.

Und auch die Kürbiskerne kannst du in der gleichen Menge durch andere Nüsse, Kerne oder Samen austauschen, wie zum Beispiel durch Sonnenblumenkerne, gehackte Cashewkerne, Mandeln, Walnüsse oder Haselnüsse.

Wenn du keine Bananen verwenden möchtest, kannst du sie durch Apfelmark oder anderes Fruchtmark ersetzen. Eine Banane entspricht etwa 100 g Fruchtmark. Achte beim Kauf des Fruchtmarks darauf, dass du nicht aus Versehen zu Fruchtmus wie zum Beispiel Apfelmus greifst. Denn Fruchtmark wird immer nur aus den reinen Früchten hergestellt, wohingegen Mus in der Regel zugesetzten Zucker enthält.

Auch den Haferdrink kannst du 1:1 durch andere pflanzliche Milchalternativen wie Mandel-, Reis- oder Sojadrink ersetzen. Natürlich kannst du aber auch Milch verwenden.

Und natürlich musst du keine gemahlene Vanille verwenden, stattdessen kannst du auch gemahlene Tonkabohne, Ceylon-Zimtpulver oder auch meine Pumpkin Spice-Gewürzmischung verwenden.

Durch all diese Änderungen verändert sich aber natürlich auch der Geschmack der Müsliriegel.

Muesliriegel ohne Zucker01

Tipps zur Haltbarkeit & Aufbewahrung

Aufgrund der Zutaten sind die Müsliriegel ohne Zucker nur wenige Tage haltbar. Sie sollten luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie können aber auch einfach eingefroren und bei Bedarf aufgetaut werden.

Wie kann ich die Müsliriegel ohne Müsliriegel-Backform backen?

Ich backe die Müsliriegel in einer extra Müsliriegel-Backform*. Alternativ kannst du auch eine Brownie-Backform* oder eine andere eckige Backform verwenden. Nach dem Backen musst du die Riegel dann nur noch in die gewünschte Form schneiden.

Weitere Rezepte für leckere Snacks ohne Zucker

Die Müsliriegel ohne Zucker schmecken dir? Hier auf meinem Blog findest du noch jede Menge weitere Rezepte für leckere und gesunde Snacks:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren! Wenn du neue Rezepte und Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung zukünftig direkt in dein Postfach bekommen willst, trag dich einfach in unseren Verteiler ein und hol dir meinen zuckerfreien Wochenplan mitsamt Rezepten und Einkaufsliste für 0 €!

Picture of Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

14 Kommentare zu „Rezept: Müsliriegel ohne Zucker“

  1. Hallo Hannah,
    ich habe die Müsliriegel gestern gebacken („klassisch“ in einer kleinen Backform, nicht mit den fancy Tchibosilikonformen – funktioniert ohne Probleme, ich musste nichts umrechnen) und frisch aus dem Ofen hätte ich es von Konsistenz und Geschmack her eher als Bananabread bezeichnet. Richtig, richtig gutes Bananabread, aber eben keine Müsliriegel. Nach einem Tag Lagerung sind die Riegel jetzt aber wesentlich müsliger und der Bananengeschmack dominiert nicht mehr. Und super lecker sind sie immernoch! Also ein 2-in-1 Rezept. 😀
    Beste Grüße, Frieda

    1. Hallo Marion,
      du kannst die Müsliriegel problemlos einfrieren, das mache ich auch oft. Sie halten einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt – wie lang genau kann ich dir leider nicht sagen, sie werden hier immer schnell gegessen. 😉
      Liebe Grüße
      Hannah

    2. 5 Sterne
      Haĺlo liebe Hanna, ich bin absolut begeistert von deinem Müsliriegel Rezept. Wirklich sehr lecker. Und von Tag zu Tag schmecken sie besser. Einen Teil davon habe ich eingefroren, aber die werden nicht lange überleben. Sogar mein Mann ist davon angetan. Habe sie wie im Rezept angegeben in 2 Silikonformen gebacken, und das hat prima geklappt. Danke.

  2. Liebe Hannah, gibt’s eine histaminarme und nussfreie Alternative zu den Bananen in dem Rezept? Ob es wohl auch mit Apfelmark funktioniert? Liebe Grüße, Nicole

    1. Liebe Nicole,
      das musst du testen – ich habe das Rezept bisher nicht mit Apfelmark gemacht und weiß nicht, ob es funktioniert.
      Liebe Grüße
      Hannah

  3. Hallo, die Riegel sind mega-lecker! 🙂 Ich würde gerne ausprobieren: statt der Cranberries getrocknete Pflaumen, statt der Kokosraspel gemahlene Walnüsse und statt Kürbiskernen gehackte Walnüsse plus etwas Orangenabrieb … Hast Du das Rezept schon mal abgewandelt? VG, Anna

  4. 5 Sterne
    Super Rezept, wenig Aufwand und viele Möglichkeiten das Rezept abzuwandeln! Meine Familie ist begeistert von den Riegeln. Ich habe die Kalorien ausgerechnet, da es sicherlich den ein oder anderen interessiert: Bei den Produkten die ich gekauft habe hat jeder Riegel 140 Kalorien also nicht nur super lecker und zuckerfrei sondern auch nicht zu viele Kalorien!

    1. Hallo Manuela,
      das kann ich dir leider nicht sagen, ich habe es nicht ausprobiert. Gib doch Bescheid, wenn du es getestet hast. 😊
      Liebe Grüße
      Hannah

4.80 from 15 votes (13 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Rezept: One-Pot-Reis mit Tomaten

Einfache und schnell zubereitete Gerichte sind so beliebt wie nie, und deshalb habe ich heute ein neues One-Pot-Gericht für dich: einen One-Pot-Reis mit Tomaten. Dieses

Zuckerfreier Kuchen Marmorkuchen

Rezept: Zuckerfreier Kuchen » Marmorkuchen

Marmorkuchen gehört zu den Klassikern unter den Rührkuchen. Normalerweise wird er mit jeder Menge raffiniertem Zucker zubereitet. Mein zuckerfreier Kuchen kommt hingegen ohne Industriezucker aus

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.