Ihr Lieben, meine gesunden Bountys wollte ich schon viel eher mit euch teilen, aber in den letzten Wochen war bei mir sehr viel los – hier ist es nun aber endlich! Ich liebe diese kleinen Schoko-Kokos-Riegel – wie so ziemlich alles, worin Kokosprodukte vorkommen. Eine gesunde Süßigkeit, die ihr aber auch in Maßen genießen solltet. Was nicht ganz einfach ist, weil sie so unglaublich lecker ist!

Die Bountys sind schnell zubereitet, müssen zwischendurch aber 30 Minuten ins Gefrierfach. Ich habe mir zur Herstellung extra diese Silikon-Form* gekauft. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass man eine Brownie-Form verwenden kann, die Masse ins Gefrierfach stellen und dann in Riegel schneiden kann – das habe ich aber nicht ausprobiert. Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit euren Erfahrungen! :-)

Hier ist das Rezept:

Bountys - Gesunde Schoko-Kokos-Riegel

Gesunde Schoko-Kokos-Riegel mit der natürlichen Süße aus Kokos- und Mandelmus, sowie ein wenig Reissirup.
Rezept drucken
Rezept drucken
Stücke
Vorbereitung 15 Min.
Kochzeit
Wartezeit 30 Min.
ZUTATEN:
ANLEITUNG:
  1. Kokosmus, Mandelmus, Kokosmilch, Kokosraspel, gemahlene Vanille und Salz in eine Schüssel geben und mit einer Gabel vermengen.
  2. Die Kokosmasse in die Vertiefung einer Pralinenform* geben, mit einem Teelöffel festdrücken und 30 Min. ins Tiefkühlfach geben, bis die Masse fest ist.
  3. Für die Schokolade das Kokosöl in einem kleinen Topf erwärmen, bis es flüssig ist. Den Kakao und den Reissirup mithilfe eines Löffels mit dem Kokosöl verrühren.
  4. Die Bountys aus der Form lösen. Mithilfe einer Pralinengabel in die Schokolade tauchen, kurz abtropfen lassen und auf ein Stück Backpapier legen. Die Bountys kühl stellen, bis die Schokolade fest geworden ist.
 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren! :-) Viele weitere Rezepte von mir rund um das Thema „Kokosnuss“ findet ihr in meinem Buch „Coconut Cooking“*.


Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

1 Antwort
  1. Janine
    Janine sagte:

    Oh wie toll, gerade bei dir auf insta entdeckt.
    Wie lange halten die sich eigentlich (also, wie lange würden sie sich denn halten, wenn man nicht alle vorher auffuttert?).

    Ich hoffe, ich finde Kokosmus im Bioladen oder Reformhaus.

    So eine Pralinengabel habe ich nicht, aber es geht doch bestimmt auch ohne?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.