Gesunde Bountys selbermachen – Rezept für Schoko-Kokos-Riegel

Meine gesunden Bountys wollte ich schon viel eher mit dir teilen, aber in den letzten Wochen war bei mir sehr viel los – hier ist es nun aber endlich! Ich liebe diese kleinen Schoko-Kokos-Riegel – wie so ziemlich alles, worin Kokosprodukte vorkommen. Eine gesunde Süßigkeit, die du aber auch in Maßen genießen solltest. Was nicht ganz einfach ist, weil sie so unglaublich lecker ist!

Schoko Kokos Riegel01

Die Bountys sind schnell zubereitet, müssen zwischendurch aber 30 Minuten ins Gefrierfach. Ich habe mir zur Herstellung extra diese Silikon-Form* gekauft. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass man eine Brownie-Form verwenden kann, die Masse ins Gefrierfach stellen und dann in Riegel schneiden kann – das habe ich aber nicht ausprobiert. Hinterlass mir gerne einen Kommentar mit euren Erfahrungen! 🙂

Hier ist das Rezept:

Schoko Kokos Riegel01 10

Bountys - Gesunde Schoko-Kokos-Riegel

Gesunde Schoko-Kokos-Riegel mit der natürlichen Süße aus Kokos- und Mandelmus, sowie ein wenig Reissirup.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Zeit insgesamt: 45 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 2 Bewertungen
Gericht: Snacks
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch
Portionen: 20 Stücke

Equipment

Zutaten

Anleitungen
 

  • Kokosmus, Mandelmus, Kokosmilch, Kokosraspel, gemahlene Vanille und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben und mit einer Gabel vermengen.
  • Die Kokosmasse in die Vertiefung einer Pralinenform geben, mit einem Teelöffel festdrücken und 30 Min. ins Tiefkühlfach geben, bis die Masse fest ist.
  • Für die Schokolade das Kokosöl in einem kleinen Topf erwärmen, bis es flüssig ist. Den Kakao und den Reissirup mithilfe eines Löffels mit dem Kokosöl verrühren.
  • Die Bountys aus der Form lösen. Mithilfe einer Pralinengabel in die Schokolade tauchen, kurz abtropfen lassen und auf ein Stück Backpapier legen. Die Riegel kühl stellen, bis die Schokolade fest geworden ist.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂 Viele weitere Rezepte von mir rund um das Thema „Kokosnuss“ findest du in meinem Buch „Coconut Cooking“*.

Schoko Kokos Riegel02

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

7 Kommentare zu „Gesunde Bountys selbermachen – Rezept für Schoko-Kokos-Riegel“

  1. Oh wie toll, gerade bei dir auf insta entdeckt.
    Wie lange halten die sich eigentlich (also, wie lange würden sie sich denn halten, wenn man nicht alle vorher auffuttert?).

    Ich hoffe, ich finde Kokosmus im Bioladen oder Reformhaus.

    So eine Pralinengabel habe ich nicht, aber es geht doch bestimmt auch ohne?

  2. Huhu liebe Hannah,
    mega! Eines der wenigen Rezepte, die auf Anhieb funktionieren
    Hab die Bounties in 99%-Schokolade gebadet, klappt supergut und die Schokolade wird dank eiskalter Bounties sofort fest. Die Süße aus dem Kokosmus reicht aus, meine ich. Und so einfach das ganze, mache ich mal wieder!
    Vielen Dank für das Rezept!
    Herzlich grüßt, Nadine

      1. Hallo Hannah,
        danke für die Antwort. Mich würde aber interessieren, wie groß ein Riegel ist, nicht die Größe der Form.
        Auch auf der HP, auf der man die Form kaufen kann, ist das nicht herauszufinden.
        Danke für deine Mühe. Julia.

        1. Hallo Julia,

          sorry, da hatte ich einen Denkfehler. Ich habe leider nichts zum Nachmessen der einzelnen Riegel hier. Vielleicht kannst du direkt beim Hersteller nachfragen?

          Viele Grüße
          Hannah

  3. Magdalena Ahnert

    Hallo,

    habe die Masse in eine Glasform gedrückt und anschließend in den Gefrierschrank gestellt. Nach 30 Minuten habe ich die Form rausgenommen und die Masse in kleine Riegel geschnitten. Das hat auch ganz gut geklappt. Übung macht den Meister 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Rezept: Frühstücksmuffins mit Himbeeren

In meinem letzten Blogbeitrag ging es darum, warum eine gesunde Morgenroutine wichtig ist und wie deine Morgenroutine aussehen kann. Ein gesundes Frühstück ist ein fester Bestandteil

Retreat at home: Letzte Chance!

Heute Abend (30.05.2021) schließt um 22 Uhr die Anmeldung zu meinem neuen Kurs „Retreat at home“! Bis heute Abend hast du noch die Möglichkeit, das

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top