Rezept: Frühstücksmuffins mit Himbeeren

In meinem letzten Blogbeitrag ging es darum, warum eine gesunde Morgenroutine wichtig ist und wie deine Morgenroutine aussehen kann. Ein gesundes Frühstück ist ein fester Bestandteil meiner Morgenroutine und für mich die wichtigste Mahlzeit: Wenn ich morgens frühstücke, beugt das bei mir beispielsweise Heißhungerattacken vor, weshalb ich mein Frühstück nicht missen möchte.

Passend zur Himbeersaison und zum Thema „Morgenroutine“ wollte ich ein leckeres Frühstücksrezept mit einer Milchalternative und Himbeeren mit dir teilen. Haferflocken, Nuss- und Getreidedrinks sowie frisches Obst der Saison gehören bei mir jeden Morgen auf den Frühstückstisch. Im „Projekt: Gesund leben Club“ habe ich gerade erst einen ausführlichen Beitrag über Milchalternativen veröffentlicht, außerdem leckere Himbeerrezepte und weiterführende Infos dazu. Da passte dieses Rezept einfach perfekt! 🙂

Das Besondere daran: Hier werden Haferflocken, Milchalternative und Früchte nicht einfach klassisch zu Porridge oder Overnight Oats verarbeitet, sondern zu Muffins gebacken.

Ganz egal, ob du morgens frühstückst, oder beispielsweise Intervallfasten praktizierst – diese leckeren Muffins schmecken zu jeder Tageszeit!

Die Frühstücksmuffins mit Himbeeren sind…

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • alternativ gesüßt (mit Kokosblütenzucker)
  • vegetarisch
  • gut vorzubereiten
  • zum Mitnehmen geeignet
  • zum Einfrieren geeignet
Fruehstuecksmuffins mit Himbeeren04

Warum sind Himbeeren nicht nur lecker, sondern auch so gesund?

Himbeeren lassen sich in der Küche sehr vielseitig einsetzen, sind super gesund und in meinem Frühstücksmuffin-Rezept die Hauptzutat.

Die Himbeere wird auch die „Königin der Beeren“ genannt – dabei ist die Himbeere eigentlich gar keine „Beere“, sondern eine Sammelsteinfrucht wie auch Brombeeren oder Erdbeeren. Wenn du die kleinen rosa-roten Früchte näher betrachtest, dann kannst du sehen, dass sie aus vielen kleinen Steinfrüchten bestehen, die untereinander zusammenhaften. Jedes einzelne Früchtchen hat einen eigenen Kern.

In Himbeeren stecken viele gesunde Nährstoffe 
Himbeeren enthalten kaum Fruchtzucker, dafür aber viele Vitamine der B-Gruppe und viel Vitamin C. Dieses Vitamin ist ein wichtiges Antioxidans, das nicht nur deine Immunabwehr stärkt, sondern auch schädliche freie Radikale bekämpft. Zudem stecken in Himbeeren viele Mineralien wie Magnesium, Folsäure, Kalium, Mangan, Kalzium und Eisen. Außerdem enthalten die kleinen roten Früchte viel Wasser, was eine entschlackende Wirkung hat.

Himbeeren bieten einen idealen Zellschutz 
In Himbeeren stecken viele gesunde Flavonoide und Antioxidantien wie zum Beispiel Vitamin C. Diese Inhaltsstoffe schützen die Körperzellen vor oxidativem Stress und sind somit eine wichtige Prävention gegen Krankheiten wie Diabetes oder verschiedenen Herzerkrankungen.

Himbeeren sind ein tolles Anti-Aging-Food
Die Antioxidantien in Himbeeren bekämpfen schädliche freie Radikale und schützen somit auch vor einer frühzeitigen Hautalterung. Vor allem das enthaltene Vitamin C sorgt für eine straffe, strahlende und gesunde Haut. Die Ascorbinsäure – wie das Vitamin C auch noch bezeichnet wird – regt die Kollagenproduktion an und sorgt somit für mehr Elastizität. Die roten Beeren unterstützen somit die Hautgesundheit und sind ein wichtiger Anti-Aging-Booster. 

Himbeeren lindern Gelenkbeschwerden 
Die roten Früchtchen haben auch entzündungshemmende Eigenschaften, die Symptome und Beschwerden einer Arthritis-Erkrankung mindern können. Diese Wirkung erzielt vor allem der sekundäre Pflanzenstoff Resveratrol, der auch in Heidelbeeren, Weintrauben und Pflaumen zu finden ist. 

Himbeeren sorgen für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel
Himbeeren sind kohlenhydratarm, gleichzeitig aber sehr ballaststoffreich. Somit sind sie ein sehr leckerer und gesunder Snack, der auch noch die Darmgesundheit fördert. Dank dem hohen Ballaststoffgehalt kann die Insulinresistenz verbessert und der Blutzuckerspiegel stabil gehalten werden.

Himbeeren fördern eine gesund Entgiftung
Zudem unterstützen sie auch die Leber bei der Entgiftung. Dafür sorgt eine Kombination aus Gerbstoffen und Säuren: In Himbeeren findet sich Zitronensäure, die reinigend, antibakteriell und harntreibend wirkt. Auch Salicylsäure steckt in den roten Früchten, ein Inhaltsstoff der die Entgiftungsarbeit unterstützt und zudem auch eine fiebersenkende Wirkung hat.

Himbeeren Warenkunde Pinterest

Hier kommt jetzt aber erstmal das Rezept für die leckeren Frühstückmuffins mit Himbeeren:

Fruehstuecksmuffins mit Himbeeren01

Frühstücksmuffins mit Himbeeren

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zeit insgesamt: 30 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 4 Bewertungen
Gericht: Muffins, Brownies & Gebäck
Eigenschaft: nussfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch
Portionen: 12 Stück

Zutaten

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Mulden der Muffinform einfetten. Die Haferflocken in einem Hochleistungsmixer zu Mehl mahlen. Das Hafermehl in einer Schüssel mit dem Backpulver verrühren. 
  • In einem Topf das Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist. In einer weiteren Schüssel die Eier mit dem griechischen Joghurt, Haferdrink, Kokosblütenzucker und Kokosöl verrühren. Dann das Hafermehl mit dem Backpulver dazugeben und alles mit den Rührbesen des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. 
  • Die Himbeeren waschen, verlesen und 12 Himbeeren beiseite legen. Die Himbeeren vorsichtig unter den Teig heben.  
  • Den Teig in den Mulden der Muffinform verteilen und je eine Himbeere in den Teig drücken. Die Muffins im vorgeheizten Ofen (Mitte) ca. 20 Min. backen. Dann herausnehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen. 
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

So kannst du die Frühstücksmuffins mit Himbeeren ganz einfach abwandeln

Du kannst den griechischen Joghurt im Rezept durch Naturjoghurt ersetzen, doch dieser sättigt nicht so lange wie griechischer Joghurt. Der Grund dafür ist vor allem der verminderte Fettgehalt. Wenn du eine vegane Muffin-Variante backen möchtest, kannst du auch Kokosjoghurt verwenden. 

Den Kokosblütenzucker kannst du auch komplett weglassen oder zumindest die Menge reduzieren, wenn du es etwas weniger süß haben möchtest. Es kann aber sein, dass die Muffins dann etwas saurer schmecken. Es kommt ganz darauf an, wie süß und gereift die Himbeeren sind, die du verwendest.

Anstatt Hafermehl kannst du auch Dinkelvollkornmehl oder Weizenvollkornmehl verwenden. 

Den Haferdrink kannst du auch durch eine anderen pflanzliche Milchalternative oder durch normale Kuhmilch ersetzen. 

Für eine vegane Zubereitung kannst du auch das Ei im Rezept problemlos ersetzen. Hier gibt es unterschiedliche vegane Ei-Ersatzformen: Du kannst zum Beispiel Apfelmus verwenden. Ca. 3 EL ersetzen ein Ei. Außerdem sorgt das Apfelmus dafür, dass die Muffins nicht so schnell trocken werden. Der fruchtige Apfelgeschmack passt super zu den Himbeeren, doch im Allgemeinen steht der Apfelmusgeschmack nach dem Backen nicht mehr im Vordergrund. 

Auch eine Banane ist ein sehr guter veganer Ei-Ersatz: Eine Banane ersetzt zwei Eier. Die Banane wird einfach mit einer Gabel zerdrückt und in den Teig gegeben. Bananen bringen zudem noch eine ordentliche Portion Süße ins Rezept, sodass du die Menge an Kokosblütenzucker ruhig ein wenig nach unten reduzieren kannst.

Und falls du kein Kokosöl verwenden möchtest, kannst du stattdessen Sonnenblumenöl verwenden. 

Fruehstuecksmuffins mit Himbeeren02

Tipps zur Haltbarkeit & Aufbewahrung 

Luftdicht verschlossen halten die Muffins im Kühlschrank ungefähr zwei Tage. Du kannst sie aber auch problemlos einfrieren und bei Bedarf auftauen.

Weitere, leckere Rezeptideen mit Himbeeren

Hier auf meinem Blog findest du einige weitere Rezepte mit Himbeeren:

Falls du Mitglied im Projekt: Gesund leben Club bist, findest du im Magazin bereits viele weitere Infos zu Himbeeren und Milchalternativen sowie passende exklusive Rezepte dazu.

Und wenn du noch mehr Rezepte haben möchtest, kannst du dir über 200 meiner Rezepte, die ich hier auf dem Blog veröffentlicht habe, mit wenigen Klicks als E-Book runterladen!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

6 Kommentare zu „Rezept: Frühstücksmuffins mit Himbeeren“

  1. Hallo Hannah,
    Das Rezept klingt sehr lecker.
    Wieviele Muffins sind denn ein Frühstück?

    Wenn ich porrigde mach rechne ich mit ca 40 g Haferflocken…

    Wie siehst du das?

    Liebe Grüße Wiebke

    1. Hallo Wiebke,

      ich würde 1-2 Stück essen, aber idealerweise verlässt du dich da auf dein Hungergefühl. 🙈 So mache ich es auch. 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Meine besten Herbst-Rezepte

Wir sind mitten im Herbst angekommen und ich bin fleißig dabei, die letzten Zwetschgen und Feigen, heimische Äpfel und Birnen, Kürbis und viele andere Obst-

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top