Heute ist schon der vorletzte Tag der aktuellen „Zuckerfrei“-Challenge und passend dazu habe ich noch ein neues herbstliches Kürbis-Rezept für euch. Kürbis, Süßkartoffeln, Bananen und Trockenfrüchte werden ja (unter anderem) in der 1. Phase der Challenge ausgelassen – deshalb habe ich in den letzten Tagen hier schon einige Rezepte mit eben diesen Lebensmitteln hier veröffentlicht, damit ihr noch ein paar Ideen für die 2. Phase habt. Denn idealerweise solltet ihr euch nicht nur in den letzten 10 Tagen der Challenge, sondern auch darüber hinaus nach der 2. Phase ernähren. Denn die 40 Tage-Challenge nicht als kurzfristige Diät angesehen werden, sondern als langfristige Ernährungsumstellung bzw. als Einstieg in die zuckerfreie oder zuckerreduzierte Ernährung. Für mich ist es zwar vollkommen in Ordnung, ab und an auch mal ganz bewusst ein Eis, ein Stück Kuchen oder Schokolade zu essen – aber alles in Maßen. Ihr werdet im Rahmen der Challenge vielleicht gemerkt haben, dass sich euer Geschmackssinn verändert hat und dass das Verlangen nach Süßem zurückgegangen oder sogar ganz verschwunden ist. Aber erzählt mir doch einfach unten in den Kommentaren oder auf Facebook und Instagram von euren Erfahrungen! Wenn euch mein Buch „Zuckerfrei“ gefällt, freue ich mich sehr, wenn ihr auf Amazon eine Bewertung hinterlasst – DANKE!

Kürbis-Auflauf mit roten Zwiebeln und Rosmarin

Das Rezept, das ich heute mit euch teile, ist ein Kürbis-Auflauf mit roten Zwiebeln und Rosmarin. Als Basis habe ich meine selbstgemachte herbstliche Gemüsebrühe mit Kürbis verwendet – ihr könnt aber selbstverständlich auch andere, zuckerfreie Gemüsebrühe verwenden.

 

Kürbis-Auflauf mit roten Zwiebeln und Rosmarin

Ein super schnell zubereitetes Herbstgericht, das du auch mit anderen Kürbissorten zubereiten kannst.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gericht: Aufläufe, Hauptgerichte
Keyword: glutenfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Hokkaido-Kürbis klein
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Zwiebel
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Parmesan am Stück
  • Salz*
  • Pfeffer*
  • 2 Rosmarin-Zweige

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Kürbis waschen, in Spalten schneiden und entkernen. Knoblauch und Zwiebeln schälen. Die Zwiebeln in Spalten schneiden und den Knoblauch pressen. Den Parmesan reiben.
  • Kürbis und Zwiebeln in eine Auflaufform geben und erst die Gemüsebrühe darüber geben, dann Knoblauch und Parmesan. Mit Salz und Pfeffer würzen. 30 Minuten im vorgeheizten Ofen (Mitte) backen.
  • Den Rosmarin abbrausen und trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Über den Auflauf geben.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

 

Meine neuen Phase-2-Rezepte:

Weitere Kürbis-Rezepte von mir:

 Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

1 Antwort
  1. Mona
    Mona sagte:

    Der Herbst ist da, meine lieblings Saison! Für mich heißt Herbst- Kürbissuppe, Kürbiskuchen und Kürbismarmelade!

    Ich freue mich auf weitere Kürbis-beiträge von dir,

    LG

    Mona

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.