Rezept: Cremiger Porridge mit heißen Kirschen

In der Weihnachtszeit liebe ich warmes Frühstück. Eines meiner Lieblingsrezepte teile ich heute mit dir. Es ist ein einfaches, superschnell zubereitetes und natürlich leckeres Frühstück, das zudem perfekt in die Weihnachtszeit passt: ein cremiger Porridge mit heißen Kirschen und ohne zugesetzten Zucker!

In der kalten Jahreszeit, wenn nahezu keine heimischen Obstsorten Saison haben, greife ich gerne zu konservierten Früchten. Und zur Zeit liebe ich heiße Kirschen! Diese werden aber meist mit viel Zucker zubereitet. Und in der Regel enthalten auch schon die gekauften Kirschen aus dem Glas jede Menge zugesetzten Zucker. Es geht aber auch ohne! Deshalb habe ich hier eine gesündere Version für dich, die ganz ohne zugesetzten Zucker auskommt. Weihnachtlich wird der Porridge vor allem durch die verschiedenen Gewürze, das ich verwendet habe.

Der Porridge mit heißen Kirschen ist… 

  • lecker: klar, oder?! 😉 
  • gesund & vollwertig 
  • alltagstauglich 
  • schnell & einfach zubereitet 
  • flexibel
  • zuckerfrei 
  • vegetarisch 
  • vegan 
  • laktosefrei 
  • zum Mitnehmen geeignet 
Porridge mit heissen Kirschen02

Cremiger Porridge mit heißen Kirschen – die Zutaten im Überblick

Die Zutaten, die ich für den Porridge mit heißen Kirschen verwendet habe, stelle ich dir hier näher vor. Du kannst aber natürlich je nach Geschmack und Saison auch andere Zutaten verwenden. Tipps zum Abwandeln des Frühstücksrezeptes findest du weiter unten.

Tiefgekühlte Kirschen

Während Kirschen aus dem Glas in der Regel zugesetzten Zucker enthalten, sind tiefgekühlte Kirschen meist ungezuckert. Ich rate dir aber, immer einen Blick auf die Zutatenliste zu werfen – nur so kannst du sicher sein, ob ein Produkt tatsächlich frei von zugesetztem Zucker ist.

Alternativ zu TK-Kirschen sind frische Kirschen von Juni bis Ende August verfügbar. Du solltest sie schnell nach dem Kauf verbrauchen, da sie schnell schlecht werden. Bis dahin sollten sie in einer mit Küchenpapier ausgelegten Dose kühl gelagert werden, damit die überschüssige Feuchtigkeit aufgenommen werden kann.

Feinblatt-Haferflocken

Haferflocken sind die zweite Hauptzutat des Frühstücks. Sie enthalten viele wertvolle Ballaststoffe, Antioxidantien und ebenso Mineralstoffe wie Zink, Magnesium, Eisen und Phosphor. Von allen Getreidearten haben Haferflocken übrigens den höchsten Vitamin B1- und Vitamin B6-Gehalt.

Grundsätzlich sind Haferflocken glutenfrei. Da sie meist aber in den gleichen Maschinen wie Weizen verarbeitet werden, kann es passieren, das kleine Mengen Gluten in die Haferflocken kommen. Greife daher am besten zu glutenfreien Haferflocken, falls du eine Glutenunverträglichkeit hast.

Haferdrink

Die Haferflocken werden in diesem Rezept in Hafermilch zu einem cremigen Porridge gekocht. Haferdrink und andere Milchalternativen enthalten oft zugesetzte Zucker. In Getreidedrinks kommt es zusätzlich oft zu einer sogenannten Stärkeverzuckerung. Mehr dazu erfährst du in diesem Blogbeitrag, in dem ich dir auch zeige, wie du Haferdrink ganz einfach selber herstellen kannst.

Natürlich kannst du aber auch andere Milchalternativen verwenden wie zum Beispiel Mandelmilch oder Kokosmilch.

Ceylon-Zimtpulver

Ich würze den Porridge unter anderem mit Zimt. Denn Zimt beugt unter anderem Heißhunger auf Süßes vor. Zudem sorgt er für eine natürliche Süße.

Zimt wird aus der getrockneten Rinde des Zimtbaums gewonnen, der u. a. in China und Sri Lanka beheimatet ist. Aber Zimt ist nicht gleich Zimt, denn es gibt hier insbesondere zwei verschiedene Zimtarten, die am bekanntesten und am weitesten verbreitet sind, nämlich Ceylon-Zimt und Cassia-Zimt. Beide Sorten unterscheiden sich im Aroma, im Aussehen, aber auch im Preis. Beim Kauf von Zimtstangen kannst du den echten Ceylon-Zimt vor allem an den feinblättrigen Stangen erkennen, die aus mehreren dünnen Lagen bestehen.  

Die wertvolle inhaltliche Komponente sind die ätherischen Öle: Hiervon stecken bis zu vier Prozent in der Zimtrinde. Das sogenannte Zimtaldehyd verleiht dem Ceylon-Zimtpulver, aber auch dem Cassia-Zimt das charakteristische Aroma.  

Gemahlene Nelken

Neben Zimt verwende ich zum Würzen gerne ein weiteres klassisches Weihnachtsgewürz: gemahlene Nelken. Nelken stammen ursprünglich aus Afrika und sind die Knospen des Nelkenbaums. Somit haben sie nichts mit den gleichnamigen Blumen zutun. Sie können getrocknet oder in gemahlener Form gekauft werden und haben dank der enthaltenen ätherischen Öle einen intensiven, leicht würzig bis scharfen Geschmack.

Kakao-Nibs

Kakao-Nibs sind geschälte, getrocknete und in Stücke gebrochene Kakaobohnen. Die Nibs haben einen intensiv kakaohaltigen und recht herben Geschmack, so ähnlich wie dunkle Zartbitterschokolade. 

Da es sich dabei nur um Kakaobohnen handelt, enthalten Kakao-Nibs auch keine Zusatzstoffe wie zum Beispiel Zucker. Stattdessen enthalten sie mit Mineralstoffen wie Kalium, Zink und Magnesium.

Hier kommt das Rezept für den Porridge mit heißen Kirschen:

Porridge mit heissen Kirschen03

Cremiger Porridge mit heißen Kirschen

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Zeit insgesamt: 10 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 1 Stimme
Gericht: Frühstück, Overnight Oats, Porridge & Bowls
Eigenschaft: nussfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2

Zutaten

Für die heißen Kirschen

  • 150 g Kirschen TK
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Wasser
  • 50 ml Kirschsaft (ohne Zucker)

Für den Porridge

Toppings

Anleitungen
 

  • Die Kirschen in einer Schüssel über Nacht auftauen lassen.
  • Am nächsten Morgen die Speisestärke mit dem Wasser in einer Schüssel glattrühren. Den Kirschsaft in einem Topf aufkochen und die Stärkemischung mit dem Schneebesen unterrühren. Die Kirschen bei mittlerer Hitze unter Rühren 2 Min. kochen lassen. Dann die Kirschen unterrühren.
  • Für den Porridge den Haferdrink mit dem Zimt und Nelken in einem kleinen Topf aufkochen, die Haferflocken hineingeben und etwa 3-4 Min. köcheln lassen, zwischendurch umrühren.
  • Den Porridge auf zwei Schalen verteilen. Mit den heißen Kirschen, Kakao-Nibs und Zimt garnieren.  
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Zuckerfrei naschen

So kannst du den Porridge ganz einfach abwandeln

Der Porridge kann auch problemlos mit anderen (Pseudo-) Getreideflocken wie Hirseflocken, Buchweizenflocken oder Quinoaflocken zubereitet werden.

Statt TK-Kirschen kannst du auch andere tiefgekühlte Früchte wie Himbeeren, Erdbeeren oder Fruchtmischungen verwenden. Tausche sie einfach 1:1 aus. Achte beim Kauf der TK-Früchte aber darauf, dass sie keinen zugesetzten Zucker enthalten.

Auch die Gewürze kannst du durch andere Gewürze wie gemahlene Tonkabohne, Anis oder auch durch Vanille ersetzen.

Außerdem können die Kakao-Nibs zum Beispiel durch gehackte Nüsse, durch Kerne oder Samen ersetzt werden.

Den Haferdrink kannst du ebenfalls 1:1 ersetzen, beispielsweise durch Mandeldrink oder andere Nuss- oder Getreidedrinks.

Porridge mit heissen Kirschen03

Tipps zur Haltbarkeit & Aufbewahrung 

Luftdicht verschlossen kann der Porridge im Kühlschrank 2-3 Tage aufbewahrt werden. Bei Bedarf kannst du ihn dann einfach nochmal mit ein wenig Milchalternative in einem Topf erwärmen. Den Porridge kannst du auch in einen Isolierbehälter* füllen und zu einem späteren Zeitpunkt noch warm essen. So eignet sich der Porridge auch gut für unterwegs.

Die Kirschen kannst du ebenfalls vorbereiten und 2-3 Tage luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Weitere winterliche Frühstücksideen

Hier auf meinem Blog findest du weitere Frühstücksrezepte für den Winter:

Und wenn du Lust auf noch mehr weihnachtliche Rezepte hast, dann findest du in meinem E-Book „Zuckerfreie Weihnachten“ 30 Rezepte für leckeres Gebäck. Klicke hier, um direkt zum E-Book zu kommen!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren! 🥰

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

1 Kommentar zu „Rezept: Cremiger Porridge mit heißen Kirschen“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Gewinnspiel Zuckerfrei! Das Goldene von GU

Vor einigen Tagen war es endlich soweit: Mein neues Buch „Zuckerfrei! Das Goldene von GU“ ist erschienen. 🎉 Darin findest du die 200 beliebtesten Rezepte aus meinen Zuckerfrei-Büchern,

Zuckerfrei Kickstart ab 04.01.2023

Glühwein, Kekse, Weihnachtsbraten und Silvesterparty – die Feiertage gehen meist nicht spurlos an uns vorbei. 😟  Auf der Waage macht sich oft das ein oder andere Extra-Kilo

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Von der Community und mir ausgewählt: Die 200 beliebtesten Rezepte aus meinen Zuckerfrei-Büchern und vom Blog “Projekt: Gesund leben” – mit Bild, gelingsicher und mehrfach getestet!