Rezept: Porridge mit Zimt-Birnen und Walnüssen

Gerade im Herbst und Winter bietet es sich an, warm zu frühstücken. Ein Porridge ist ein gesundes Frühstück, das schnell zubereitet ist und lecker schmeckt. Im Herbst liebe ich den Porridge mit Zimt-Birnen und Walnüssen, den ich dir in diesem Beitrag vorstelle. Das Porridge-Rezept kann ganz einfach abgewandelt werden – Tipps dazu findest du am Ende des Artikels. Ich kann dir aber nur ans Herz legen, die Kombination aus gebratenen Zimt-Birnen und warmen Walnusskernen einmal auszuprobieren, denn es schmeckt unglaublich lecker!

Der Porridge mit Zimt-Birnen und Walnüssen ist …

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • zuckerfrei
  • vegetarisch
  • vegan
  • glutenfrei
  • laktosefrei
  • gut vorzubereiten
  • zum Mitnehmen geeignet
Porridge mit Zimt Birnen01

Walnüsse geben dem Porridge das gewisse Etwas, daher stehen sie in diesem Porridge-Rezept im Mittelpunkt. Und weshalb sie so gesund sind, erfährst du hier!

Warum sind Walnüsse so gesund?

Walnüsse sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern haben auch jede Menge Vorteile für unsere Gesundheit:

Sie enthalten viele Omega-3-Fettsäuren

Im Vergleich zu anderen Nüssen haben Walnusskerne den höchsten Gehalt an gesunden Omega-3-Fettsäuren, welche vor allem für den Stoffwechsel von großer Bedeutung sind. Außerdem haben sie eine entzündungshemmende Wirkung und stärken die Immunabwehr, die Sehkraft und die Hirnleistung.

Walnüsse enthalten viel Folsäure

Auch für das Gehirn sind Walnusskerne ein echtes Superfood: Denn die enthaltene Folsäure unterstützt die Gedächtnisleistung und das Nervensystem. Außerdem spielt Folsäure eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion im Körper und kann so z. B. Müdigkeit verringern.

Die Nüsse stecken voller Antioxidantien

Walnusskerne sind voller wertvoller Antioxidantien, die deinen Körper vor schädlichen freien Radikalen schützen. Somit wirken Walnusskerne entzündungshemmend und zellschützend! 

Sie schützen das Herz-Kreislauf-System

Walnusskerne haben mit ca. 65 g Fett pro 100 g einen relativ hohen Fettgehalt. Die enthaltenen ungesättigten Fettsäuren sind jedoch super gesund und können sich unter anderem positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken.

Walnusskerne sind proteinreich

Darüber hinaus enthalten Walnüsse auch viele Proteine: 100 g Walnusskerne enthalten ca. 16 g Eiweiß. Vor allem Personen, die auf tierische Proteine verzichten, haben dadurch eine hochwertige pflanzliche Eiweißquelle.

Die Nüsse regulieren den Cholesterinspiegel

Die enthaltenen Antioxidantien schützen nicht nur vor freien Radikalen, sondern regulieren auch den Cholesterinspiegel im Blut und können zu hohe Blutfettwerte senken.

Walnuesse Warenkunde Pinterest

Walnüsse knacken leicht gemacht

Um Walnusskerne zu knacken, wird nicht zwingend ein Nussknacker gebraucht, denn die Nüsse können auch ganz einfach per Hand geknackt werden. Dafür einfach zwei Walnüsse in eine Hand nehmen, sodass die Nähte aneinander liegen. Dann werden die Nüsse feste aneinandergedrückt und die Nüsse knacken auf.

Hier ist das Rezept für den Porridge mit Zimt-Birnen und Walnüssen:

Porridge mit Zimt Birnen01 5

Porridge mit Zimt-Birnen und Walnüssen

Ein herbstliches Frühstücksrezept, das im Nu zubereitet ist, gut sättigt und super lecker ist.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zeit insgesamt: 25 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 3 Stimmen
Gericht: Frühstück, Overnight Oats, Porridge & Bowls
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, Phase 1 (Zuckerfrei-Challenge), Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2

Zutaten

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Birnen waschen und längs in Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit Zimt bestreuen. Im vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen. Nach 15 Minuten die Walnusskerne mit in den Ofen geben.
  • Inzwischen den Mandeldrink in einem Topf aufkochen lassen. Die Hirseflocken unterrühren und den Porridge bei ausgeschaltetem Herd 2-3 Min. ziehen lassen. 
  • Porridge mit Birnenscheiben und Walnusskernen anrichten und servieren.

Notizen

Tipp: Wer den Hirseflocken-Porridge lieber etwas flüssiger haben möchte, kann ja nach Geschmack 50-100 ml mehr Flüssigkeit nehmen. 
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!

So kannst du den Porridge mit Zimt-Birnen und Walnüssen ganz einfach abwandeln

Das Porridge-Rezept kannst du ganz einfach abwandeln. Einige Tipps dazu habe ich hier für dich.

Statt Zimt-Birnen kannst du die auch Zimt-Äpfel oder Zimt-Bananen zubereiten – oder du lässt auch den Zimt weg und brätst nur die Früchte an.

Die Walnusskerne können einfach in der gleichen Menge durch andere Nüsse wie Mandeln, Haselnüsse oder Cashewkerne ersetzt werden.

Statt dem Mandeldrink kannst du auch die gleiche Menge an Milchalternativen wie Kokos-, Hafer- oder Reisdrink verwenden.

Auch die Hirseflocken können einfach 1:1 durch andere (Pseudo-) Getreideflocken wie Hafer-, Dinkel- oder Buchweizenflocken ersetzt werden.

Bedenke aber, dass sich durch alle diese Abwandlungen auch der Geschmack des Porridges verändert.

Tipps zu Haltbarkeit & Aufbewahrung

Der Porridge schmeckt am besten, wenn er noch warm ist. Er kann aber auch problemlos am Abend vorher zubereiten und dann am nächsten Morgen kalt gegessen werden. Alternativ kannst du ihn auch in einen Isolierbehälter* geben, worin er einige Stunden warm bleibt – ideal für unterwegs!

Porridge mit Zimt Birnen03

Weitere Frühstücksrezepte

Hier habe ich noch einige weitere Frühstücksideen für dich:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren! Wenn du neue Rezepte und Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung zukünftig direkt in dein Postfach bekommen willst, trag dich einfach in unseren Verteiler ein und hol dir meinen zuckerfreien Wochenplan mitsamt Rezepten und Einkaufsliste für 0 €!

Picture of Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

5 Kommentare zu „Rezept: Porridge mit Zimt-Birnen und Walnüssen“

  1. ich hab den Porridge mit Buchweizenflocken gemacht – geschmacklich sehr lecker, aber bei den Mengenangaben stimmt da was nicht, auf die Menge Getreideflocken braucht man das doppelte an Flüssigkeit
    werde ich aber definitiv öfters machen! 🙂

  2. Liebe Hannah,

    kannst Du erklären, warum in Phase 1 auf Hirse- oder Buchweizenflocken zurückgegriffen werden sollte anstatt auf Hafer? Der Link oben funktioniert leider nicht.

    Viele Grüße
    Sophia

5 from 3 votes (3 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Rezept: One-Pot-Reis mit Tomaten

Einfache und schnell zubereitete Gerichte sind so beliebt wie nie, und deshalb habe ich heute ein neues One-Pot-Gericht für dich: einen One-Pot-Reis mit Tomaten. Dieses

Zuckerfreier Kuchen Marmorkuchen

Rezept: Zuckerfreier Kuchen » Marmorkuchen

Marmorkuchen gehört zu den Klassikern unter den Rührkuchen. Normalerweise wird er mit jeder Menge raffiniertem Zucker zubereitet. Mein zuckerfreier Kuchen kommt hingegen ohne Industriezucker aus

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.