Ich habe ein neues, sehr, sehr leckeres Herbst-Rezept für euch! Ich liebe es im Herbst und Winter, warm zu frühstücken. Porridge ist grundsätzlich super schnell zubereitet. Da ich hier die Birnen und die Walnusskerne aber früh morgens schon gebacken haben, hat es etwas länger gedauert. Für mich nicht so schlimm, da ich mir morgens viel Zeit nehme und recht gemütlich in den Tag starte

Am besten schmecken die Zimt-Birnen und die Walnüsse auch, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen. Ich habe mir aber gleich 2 Portionen zubereitet und eine am nächsten Tag gegessen – auch das hat mir immer noch sehr gut geschmeckt.

Das Schöne an Porridge, Overnight Oats und Co. ist ja, das man das Frühstück ganz einfach abwandeln kann. In Phase 1 der „Zuckerfrei“-Challenge könnt ihr beispielsweise Hirse- oder Buchweizenflocken verwenden. Hirseflocken werden aber schnell ranzig und sollten deshalb schnell aufgebraucht werden. Mehr zu den unterschiedlichen (Pseudo-) Getreideflocken findet ihr hier

Und hier ist das Rezept:

Porridge mit Zimt-Birnen und Walnüssen

Ein herbstliches Frühstücksrezept, das im Nu zubereitet ist, gut sättigt und super lecker ist.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Gericht: Frühstück, Overnight Oats, Porridge & Bowls
Keyword: glutenfrei, laktosefrei, Phase 1 (Zuckerfrei-Challenge), Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Birnen waschen und längs in Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit Zimt bestreuen. Im vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen. Nach 15 Minuten die Walnusskerne mit in den Ofen geben.
  • Inzwischen den Mandeldrink in einem Topf erhitzen. Die Hirseflocken unter ständigem Rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  • Porridge mit Birnenscheiben und Walnusskernen anrichten und servieren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

 

3 Kommentare
  1. Julia
    Julia sagte:

    Das Rezeot habe ich eben ausprobiert. ;-) Hatte nur Äpfel zuhause. War aber auch sehr lecker. Die Birnen kommen direkt auf den Einkaufszettel ;-)

    Antworten
  2. Michaela
    Michaela sagte:

    ich hab den Porridge mit Buchweizenflocken gemacht – geschmacklich sehr lecker, aber bei den Mengenangaben stimmt da was nicht, auf die Menge Getreideflocken braucht man das doppelte an Flüssigkeit
    werde ich aber definitiv öfters machen! :)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.