Rezept: Porridge mit gebratener Zimt-Banane

Heute habe ich ein neues Porridge-Rezept für dich – eines meiner absoluten Lieblingsrezepte! Das Frühstück ist perfekt für den Winter, denn ich verbinde damit Soulfood pur! Und das auch noch auf eine gesunde Art. Besser geht’s doch gar nicht, oder?!

Für den Porridge mit gebratener Zimt-Banane habe ich zunächst einen ganz klassischen Porridge gekocht. Zusätzlich habe ich eine Banane halbiert, sie gebraten, mit Zimt bestreut und Kokosjoghurt, Mandelmus und Mandelblättchen dazugegeben – fertig!

Vielleicht klingt dieses Frühstücksrezept etwas aufwendiger, aber es ist wirklich schnell zubereitet. Und die investierte Zeit lohnt sich allemal! Ich liebe dieses unglaublich leckere Frühstück und bin gespannt, wie es dir schmeckt!

Der Porridge mit gebratener Zimt-Banane ist …

• lecker: klar, oder?! 😉
• gesund & vollwertig
• alltagstauglich
• schnell & einfach zubereitet
• flexibel
• alternativ gesüßt (mit Bananen)
• vegetarisch
• vegan
• laktosefrei

Porridge mit gebratener Banane01

Warum sind Bananen eigentlich so gesund?

Die Bananen verleihen dem Porridge eine angenehme Süße, sie können aber nicht nur mit ihrem Geschmack punkten, sondern auch mit ihren gesundheitlichen Vorteilen.

Bananen heben die Stimmung

Bananen enthalten die Aminosäure Tryptophan, die der Körper in Serotonin umwandeln kann. Serotonin ist auch als „Glückshormon“ bekannt, da die Stimmung positiv beeinflusst werden kann.

Sie sind eine gute Energiequelle

Bananen enthalten Kohlenhydrate in Form von Fructose und Ballaststoffen. Diese Kombination macht Bananen zu einer guten Energiequelle, die dem Körper schnell Energie liefert.

Bananen sind ballaststoffreich

Die enthaltenen Ballaststoffe bringen auch die Verdauung in Schwung und sorgen für eine gesunde Darmflora. Ballaststoffe sättigen auch lange, da sie langsamer verdaut werden und so Heißhungerattacken vorbeugen können.

Sie halten den Blutzuckerspiegel stabil

Bananen haben einen niedrigen glykämischen Index. Sie lassen den Blutzuckerspiegel also nur langsam ansteigen und sind daher auch für Menschen mit Diabetes geeignet.

Bananen stecken voller Kalium

Bananen enthalten besonders viel Kalium. Dieser Mineralstoff wird für die Reizweiterleitung in den Nervenzellen, das Zellwachstum und auch für die Regulierung des Blutdrucks benötigt.

Sie haben eine antioxidative Wirkung

In Bananen steckt auch viel Vitamin C. Das Vitamin stärkt das Immunsystem und wirkt als starkes Antioxidans. Es schützt die Zellen vor schädlichen freien Radikalen wie zum Beispiel UV-Strahlung und Umweltverschmutzung.

Bananen Warenkunde Pinterest

Hier ist das Rezept für den Porridge mit gebratener Zimt-Banane:

Porridge mit gebratener Banane02 5

Porridge mit gebratener Zimt-Banane und Kokosjoghurt

Ein schnell zubereitetes und wahnsinnig leckeres Winter-Soulfood-Frühstück!
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Zeit insgesamt: 15 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
4.75 von 4 Stimmen
Gericht: Frühstück, Overnight Oats, Porridge & Bowls
Eigenschaft: laktosefrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2

Zutaten

Anleitungen
 

  • Den Haferdrink in einem kleinen Topf erhitzen, die Haferflocken ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
  • Die Mandelblättchen ohne Zugabe von Öl bei niedriger Temperatur kurz in einer Pfanne rösten, bis es zu duften beginnt.
  • Die Bananen schälen und längs halbieren. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Bananenscheiben von beiden Seiten anbraten. Mit dem Zimt bestreuen.
  • Den Porridge auf zwei Schüsseln verteilen, mit Kokosjoghurt, Mandelmus, Mandelblättchen und den gebratenen Bananenscheiben anrichten.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!

So kannst du den Porridge mit gebratenen Bananen ganz einfach abwandeln

Hier habe ich noch ein paar Tipps zur Abwandlung des Porridges für dich.

Natürlich musst du keinen Haferdrink verwenden, du kannst ihn 1:1 durch Mandeldrink oder andere Nuss- oder Getreidedrinks ersetzen. Oder alternativ natürlich auch durch Kuhmilch.

Die Haferflocken kannst du in der gleichen Menge durch andere (Pseudo-) Getreideflocken wie Dinkel-, Hirse- oder Buchweizenflocken ersetzen.

Und anstatt den Mandelblättchen kannst du für den Porridge zum Beispiel auch gehackte Haselnüsse oder Walnüsse verwenden.

Den Zimt kannst du entweder ganz weglassen oder durch andere Gewürze wie gemahlene Tonkabohne oder gemahlene Vanille ersetzen.

Du kannst den Kokosjoghurt 1:1 durch eine beliebige Joghurt-Alternative austauschen.

Und auch das Mandelmus kannst du in der gleichen Menge durch anderes Nussmus wie Haselnuss-, Pistazien- oder Erdmandelmus ersetzen oder es ganz weglassen.

Tipps zu Haltbarkeit & Aufbewahrung

Du kannst den Porridge luftdicht verschlossen ca. 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Bei Bedarf kannst du ihn dann einfach nochmal mit ein wenig Milchalternative in einem Topf erwärmen. Den Porridge kannst du auch in einen Isolierbehälter* füllen und zu einem späteren Zeitpunkt noch warm essen.

Die Zimt-Bananen sollten jedoch frisch zubereitet werden, da sie warm am besten schmecken.

Porridge mit gebratener Banane03

Weitere Rezeptideen für leckeren Porridge

Hier auf meinem Blog findest du einige weitere Porridge-Rezepte:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren! Wenn du neue Rezepte und Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung zukünftig direkt in dein Postfach bekommen willst, trag dich einfach in unseren Verteiler ein und hol dir meinen zuckerfreien Wochenplan mitsamt Rezepten und Einkaufsliste für 0 €!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

5 Kommentare zu „Rezept: Porridge mit gebratener Zimt-Banane“

  1. 5 Sterne
    Ich habe das Frühstück mit Naturjoghurt gemacht, da ich keinen Kokosjoghurt hatte. Werde ich aber aber auch damit mal machen, denn ich esse auch ganz gerne Kokosjoghurt.
    UND: Ich werde dieses Frühstück jetzt definitiv öfter machen
    echt lecker!!!!!!!!!!!!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Zuckerfreier Kuchen Marmorkuchen

Rezept: Zuckerfreier Kuchen » Marmorkuchen

Marmorkuchen gehört zu den Klassikern unter den Rührkuchen. Normalerweise wird er mit jeder Menge raffiniertem Zucker zubereitet. Mein zuckerfreier Kuchen kommt hingegen ohne Industriezucker aus

Rezept: Beeren Müsli ohne Zucker

Frühstücksrezepte habe ich hier auf meinem Blog schon viele veröffentlicht – und mit „Frühstück zuckerfrei“ sogar auch ein ganzes Buch mit vielen tollen natürlich gesüßten

Zuckerfrei Kickstart ab 04.01.2024

Endlich ist es soweit: Der Zuckerfrei Kickstart findet wieder statt! Glühwein, Kekse, Weihnachtsbraten und Silvesterparty – die Feiertage gehen meist nicht spurlos an uns vorbei.

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.