Zuckerfrei ist nicht genug – Teil 2: Bewegung

Heute habe ich den zweiten Teil meiner neuen Reihe „Zuckerfrei ist nicht genug!“ für dich! Warum es diese Reihe überhaupt gibt? Der Fokus meiner Arbeit liegt seit einigen Jahren auf der zuckerfreien Ernährung. Aber sich „nur“ industriezuckerfrei zu ernähren reicht nicht aus. 

Als Gesundheitswissenschaftlerin weiß ich natürlich, wie wichtig eine ganzheitliche Betrachtung ist. Aus diesem Grund hat sich bei „Projekt: Gesund leben“ von Anfang an nie alles einzig um die Ernährung gedreht. Auch andere Aspekte wie Bewegung, Entspannung, Achtsamkeit, ein positives Mindset, ein erholsamer Schlaf und eine gesunde Umwelt gehören zu einem gesunden und ausgewogenen Leben unbedingt mit dazu. 

So verbinde ich beispielsweise auch bei meinen Retreats all diese wichtigen Aspekte miteinander. Und auch in meinem neuen Mitgliederbereich, dem „Projekt: Gesund leben Club“ geht es um viel mehr als „nur“ darum, raus aus der Zuckersucht zu werden. Zuckerfrei ist der Einstieg, doch letztlich geht es vor allem darum, gesunde Gewohnheiten langfristig in den Alltag zu integrieren. 

Im ersten Teil meiner neuen Reihe „Zuckerfrei ist nicht genug“ habe ich darüber geschrieben, warum eine zuckerfreie Ernährung allein nicht ausreicht. Zu einem gesunden Leben gehört noch viel mehr! Daher geht es nun im zweiten Teil der Serie um den nächsten wichtigen Aspekt für ein ganzheitlich gesundes Leben, nämlich um Bewegung. 

Bewegung ist ein wichtiger Schutzfaktor für die Gesundheit  

Wenn du gesund leben möchtest, ist körperliche Bewegung ein ebenso wichtiger Baustein wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung.  

Bewegung wirkt auf den ganzen Körper positiv, indem sie unter anderem dafür sorgt, dass:  

  • die normale Funktion der lebensnotwendigen Organe aufrechterhalten wird 
  • die Energiebilanz in einem gesunden Gleichgewicht ist  
  • das Gehirn und das Herz besser durchblutet werden 
  • wir gute Laune bekommen und sich die Stimmung hebt 
Hannah Sport03

Bewegung – dein Start in ein aktives und fittes Leben 

Keine Sorge: Sich im Alltag mehr zu bewegen bedeutet nicht, von einem Tag auf den nächsten zum Leistungssportler zu werden. Das braucht unser Körper auch überhaupt nicht, um gesund zu bleiben.  

Jede noch so kleine Aktivität im Alltag wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus. Es spielt also überhaupt keine Rolle, ob du spazieren gehst, im Garten arbeitest oder mit dem Fahrrad zum Einkaufen fährst. Körperliche Aktivität bringt den Kreislauf in Schwung und fordert deine Muskulatur. Gleichzeitig werden die inneren Organe gestärkt. Vor allem einzelne kleine Aktivitäten summieren sich so und entfalten dann eine ganz tolle Schutzwirkung! Daher empfehlen auch Sportmediziner zum Einstieg in ein aktiveres Leben mehrere kleine Bewegungseinheiten über den gesamten Tag zu verteilen.  

Gesunde Ernährung und Bewegung – wie hängen diese Aspekte zusammen? 

Regelmäßige Bewegung ist gesund – am meisten profitierst du davon aber natürlich, wenn du dich zusätzlich auch gesund und ausgewogen ernährst. Wie oft habe ich schon gehört: „Ich mache so viel Sport, da kann ich mich auch ungesund ernähren!“ 

Das ist genau die falsche Einstellung, denn Bewegung allein ist eben auch nicht alles. Klar: Regelmäßiger Sport stärkt die Muskeln, regt die natürlichen Abwehrkräfte an und versorgt den ganzen Organismus mit Sauerstoff. Der Stoffwechsel kommt so richtig in Schwung und auch Stresshormone werden abgebaut. Die Durchblutung verbessert sich und das führt dann zu einer insgesamt besseren Denkleistung und Konzentrationsfähigkeit. 

Aber damit du dich körperlich rundum wohl fühlst und gesund bleibst, muss die tägliche Bewegung durch eine gesunde Ernährung ergänzt werden. Eine einseitige und ungesunde Ernährung kann zu Muskelkrämpfen oder Schwächeerscheinungen führen und somit die Freude an der Bewegung deutlich mindern. Wenn du ausreichend Kraft für regelmäßige Sporteinheiten haben willst, musst du auch deine Energiespeicher mit gesunden Nährstoffen auffüllen. Ansonsten drohen unerwünschte Mangelerscheinungen. 

Regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene, möglichst industriezuckerfreie Ernährung gehen also Hand in Hand und sind beide wichtig für ein rundum gesundes Leben. 

Warum ist Bewegung so wichtig für die Gesundheit?  

Du brauchst noch mehr Motivation, um in Bewegung zu kommen? Bewegung hat sehr viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit: 

Bewegung und Aktivität macht glücklich  

Körperliche Aktivität sorgt für die Ausschüttung von Glückshormonen und beeinflusst somit unsere Laune positiv. Eigentlich schon Grund genug, regelmäßig die Sportschuhe zu schnüren, oder?! 😉 

Hannah Sport02

Regelmäßige Bewegung stärkt das Herz-Kreislauf-System  

Sport bewirkt eine bessere Durchblutung des Körpers und somit bekommt auch das Herz mehr Sauerstoff. Mit zunehmender Ausdauer nimmt der Sauerstoffbedarf der Lunge und der Körperzellen ab. Die Herzschlagfrequenz sinkt, aber zugleich steigt das Schlagvolumen: Das heißt, dass das Herz mit jedem Schlag eine höhere Blutmenge durch deinen Körper pumpt. Somit schafft regelmäßige Bewegung also die besten Voraussetzungen, um Erkrankungen wie Bluthochdruck vorzubeugen. Damit sinkt auch automatisch das Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko. 

Stresshormone werden abgebaut 

Durch Sport und Bewegung werden auch Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol abgebaut. Zudem sorgt körperliche Aktivität für eine Entspannung des vegetativen Nervensystems. Du schläfst somit besser, kannst dich aber auch im Tagesverlauf besser konzentrieren und gelassener mit Stresssituationen umgehen.  

Hannah Sport08

Das Immunsystem wird gestärkt 

Regelmäßige Bewegung erhöht die Tätigkeit und auch die Anzahl unserer Immunabwehrzellen. Diese sind sehr wichtig im Kampf gegen verschieden Bakterien, Viren, Pilze oder Keime. Wir sind jeden Tag unzähligen Erregern ausgesetzt, von denen einige gefährliche Krankheiten hervorrufen können. Aus diesem Grund brauchst du starke Abwehrkräfte, damit diese möglichen Krankmacher nicht in deinen Organismus eindringen können.  

Das Skelett-Muskel-System profitiert ebenfalls 

Bewegung ist für alle Menschen sehr wichtig, doch vor allem für alle, die tagsüber viel Zeit im Sitzen oder im Stehen verbringen. Wenn du dich auch im Alltag zwischendurch immer wieder bewegst, kräftigt das deine Bewegungs- und Stützmuskulatur. Damit kannst du schmerzhaften Verspannungen sehr gut vorbeugen, wovon beispielsweise die Bandscheiben profitieren. Aber auch für einen gesunden Knochenstoffwechsel ist Bewegung sehr wichtig. Die Knochendichte wird gefördert und somit sinkt die Gefahr, an Osteoporose zu erkranken. 

Bessere Konzentration und Kreativität 

Körperliche Bewegung ist nicht nur für den Körper gesund, sondern auch für den Geist! Wenn du dich regelmäßig bewegst, förderst du damit deine kognitive Leistungsfähigkeit. Du kannst dich besser auf deine Aufgaben und deine Arbeit konzentrieren und kannst auch besser mit komplexeren Herausforderungen umgehen. Durch Bewegung werden wir also auch kreativer! Dass die Kreativität bei einem Spaziergang oder beim Sport wieder kommt, hast du bestimmt auch schon einmal erlebt!

Projekt Gesund leben Retreat Cal Reiet Mallorca30

Die Fettverbrennung wird angekurbelt 

Auch wenn du gesund und nachhaltig abnehmen möchtest, spielt Bewegung natürlich eine sehr wichtige Rolle. Die Muskeln haben einen großen Einfluss darauf, wie viele Energie pro Tag verbraucht wird. Sprich: Wenn wir Muskeln aufbauen, verbrennen wir auch mehr Energie. So nehmen wir leichter ab. Zudem wird einerseits die Fettverbrennung natürlich auch beim Sport gesteigert. Muskeln haben den schönen „Nebeneffekt“, dass sie auch im „Entspannungszustand“ Fett verbrennen – also dann, wenn wir Ruhepausen einlegen und keinen Sport machen. Deshalb solltest du auch keine Angst vor Muskelaufbau und Kraftübungen haben! 

Du siehst: Gesundheit hat viele weitere Aspekte und geht weit über „zuckerfrei“ hinaus! Willst du mehr dazu erfahren und brauchst Unterstützung dabei? Im „Projekt: Gesund leben Club“ helfe ich dir dabei, gesunde Gewohnheiten dauerhaft in deinen Alltag zu integrieren. So dreht sich zur Zeit im Club auch alles um das Thema „Bewegung“. Du bist noch kein Mitglied? Dann findest du hier alle Infos! 

Hier findest du nochmal einen Überblick über die Artikel aus meiner „Zuckerfrei ist nicht genug“-Serie:

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

2 Kommentare zu „Zuckerfrei ist nicht genug – Teil 2: Bewegung“

  1. Hallo liebe Hannah,
    ich bin immer wieder positiv überrascht von Deinen tollen und sehr interessanten Artikeln.
    Ich habe den positiven Effekt der sportlichen Betätigung tatsächlich schon erleben dürfen. Nachdem ich nach viel Stress und Erschöpfung und Luftnot irgendwann nicht mehr konnte, habe ich ein ganz tolles Buch gelesen und Deine Begleitung von Projekt Leben und es hat mich echt motiviert, so dass ich mich aufgerafft habe, früh morgens joggen zu gehen. Es ist toll. Ich bin danach total fit, konzentriert und voller Energie. Es kostet mich zwar viel Kraft, das Joggen durchzuhalten aber der Wille ist stärker 😊 und ich habe mich schon verbessert und die Ausdauer und Atmung ist besser geworden.
    Ich bin voll motiviert und ich danke Dir für Deine tollen Artikel , die wirklich tolle Begleitung, Betreuung und Motivation zu immer genau der richtigen Zeit. Eduard bist so wie eine Freundin, die man schon ewig kennt und einem “den Kopf wäscht” um einen wachzurütteln…und das, obwohl wir uns noch nie persönlich gesehen haben.
    Vielen lieben Dank dafür.
    Bleib wie Du bist, mach weiter so . Das gilt natürlich auch für Dein ganzes Team😊
    LG Petra

    1. Hallo liebe Petra,

      danke für dein liebes Feedback, darüber haben wir uns sehr gefreut! 🙂
      Bei so lieben Zeilen wissen wir, dass sich unsere Arbeit lohnt! Wir machen weiter und wünschen dir weiterhin viel Spaß beim Mitlesen! 🙂

      Liebe Grüße
      Hannah & Team

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top

🎄 🎅 Über 30 süße Rezepte, mit denen du gesünder durch die Weihnachtszeit kommst, OHNE auf leckeres Weihnachtsgebäck zu verzichten!