Rezept: Bircher-Müsli mit Erdbeerpüree

Heute habe ich ein neues Frühstücksrezept für dich, das nicht nur schnell und einfach zu- bzw. vorbereitet ist, sondern auch noch sehr gut schmeckt und langanhaltend sättigt: Bircher-Müsli mit fruchtigem Erdbeerpüree. Ich bereite das Bircher-Müsli meist als Overnight Oats am Vorabend vor. Denn es ist das ideale Frühstück, egal ob für Zuhause oder unterwegs. Zudem ist es in wenigen Minuten zubereitet, was mir immer wichtig ist. Das Bircher-Müsli ist eines der Rezepte, das ich seit Jahren immer wieder zubereite – aber bisher habe ich es noch nicht als Rezept veröffentlicht! Es wird also Zeit, dieses tolle Rezept zu teilen! 🍓🥣

Besonders schön ist an diesem Rezept, dass es ganz einfach nach Lust und Laune, individuellem Geschmack und den vorhandenen Vorräten abgewandelt werden kann. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ich wandle das klassische Bircher-Müsli, bestehend aus Haferflocken, Milch, Apfel, Zitrone und Nüssen nur minimal ab und ergänze es zudem. Im Mittelpunkt steht die fruchtige Erdbeersauce, die das Bircher-Müsli noch leckerer macht, als das Original sowieso schon ist.

Das Bircher-Müsli mit Erdbeerpüree ist

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • zuckerfrei
  • vegetarisch
  • gut vorzubereiten
  • zum Mitnehmen geeignet

Aus botanischer Sicht sind Erdbeeren gar keine „Beeren“, sondern eine sogenannte Sammelfrucht oder Scheinfrucht. Die eigentlichen Früchte der Erdbeeren sind die gelben kleinen Körner auf der Erdbeeroberfläche, welche auch als „Nüsschen“ bezeichnet werden. Obwohl die Erdbeeren im Supermarkt fast immer gleich aussehen, gibt es viele verschiedene Erdbeersorten, die sich nicht nur in der äußeren Form, sondern auch hinsichtlich des Geschmacks, der Farbe, der Reifezeit, den Inhaltsstoffen und der Festigkeit des Fruchtfleisches voneinander unterscheiden.

Bircher Muesli mit Erdbeerpueree04

Warum sind Erdbeeren so gesund?

Aber warum sind Erdbeeren eigentlich so gesund?

Erdbeeren bestehen zu 90 % aus Wasser und sind kalorienarm

Erdbeeren bestehen zu 90 % aus Wasser und sind mit 33 Kalorien pro 100 g sehr kalorienarm. Außerdem haben sie durch das enthaltene Kalium eine entschlackende und entwässernde Wirkung.

Erdbeeren fördern eine gesunde Verdauung

Die Steinfrüchte haben außerdem einen hohen Anteil an Ballaststoffen, womit sie die Darmflora unterstützen und uns sättigen. 

Erdbeeren enthalten viel Vitamin C

Erdbeeren gehören mit ca. 59 mg pro 100 g zu den absoluten Vitamin C-Bomben und enthalten sogar mehr Vitamin C als Orangen oder Zitronen (diese enthalten nur ca. 53 mg Vitamin C je 100 g Frucht). Bereits 200 g Erdbeeren decken den durchschnittlichen Tagesbedarf an Vitamin C.  Es hängt jedoch auch von der Farbe der Früchte ab, wie viel Vitamin C sie enthalten, denn je dunkler die Frucht ist, desto mehr steckt drin.

Unser Körper braucht das Vitamin unter anderem für den Aufbau von Knochen und Bindegewebe. Zudem hat es eine antioxidative Wirkung und sorgt für eine straffe, strahlende und gesunde Haut. Die Ascorbinsäure – wie Vitamin C auch bezeichnet wird – regt zudem die Kollagenproduktion an und sorgt für mehr Elastizität. Die roten Beeren unterstützen somit die Hautgesundheit und sind ein wichtiger Anti-Aging-Booster.

Erdbeeren enthalten viel Folsäure

Aber Erdbeeren sind nicht nur Vitamin C-Bomben, sie enthalten mit 65 µg pro 100 g auch mehr Folsäure (B9) als die meisten anderen Früchte. Folsäure ist vor allem für die Neubildung der Zellen, die Zellteilung und Bildung der Blutkörperchen wichtig. Außerdem spielt Folsäure eine Rolle bei der Energieproduktion im Körper und kann so z. B. Müdigkeit verringern.

Erdbeeren stärken die Abwehrkräfte

In den Kernen der Erdbeeren ist viel Zink enthalten, das die Abwehrzellen aktiviert und das Immunsystem unterstützt.

Pinterest Warenkunde Erdbeeren

Hier kommt jetzt aber erstmal das Rezept für das leckere Bircher-Müsli mit Erdbeerpüree:

Bircher Muesli mit Erdbeerpueree06

Bircher-Müsli mit Erdbeerpüree

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Zeit insgesamt: 10 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 from 4 votes
Gericht: Frühstück, Overnight Oats, Porridge & Bowls
Eigenschaft: Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2

Zutaten

Für das Erdbeerpüree

Für das Bircher-Müsli

Anleitungen
 

  • Für das Erdbeerpüree die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und den Strunk entfernen. Die Erdbeeren mit der Vanille in einem hohen Rührbecher mit dem Pürierstab fein pürieren.
  • Für das Bircher-Müsli den Apfel waschen, vierteln, entkernen und raspeln. Die Zitrone heiß abwaschen und Zesten mit einem Zestenreißer abschneiden. Den Saft der Zitrone auspressen.
  • In einer Schüssel den Joghurt mit den Haferflocken, gemahlenen Mandeln, Rosinen, Zitronensaft und Apfelraspel verrühren.
  • Das Bircher-Müsli mit dem Erdbeerpüree auf zwei Gläser verteilen und mit den Zitronenzesten garnieren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Zuckerfrei naschen

Achtung: Tiefgekühlten Erdbeeren wird manchmal Zucker zugesetzt

Wenn du außerhalb der Saison Erdbeeren essen möchtest, kannst du zu tiefgekühlten Beeren greifen. Aber achte hier immer auf die Zutatenliste, denn manchmal wird den Erdbeeren Zucker zugesetzt!

So kannst du das Bircher-Müsli mit Erdbeerpüree ganz einfach abwandeln

Selbstverständlich musst du aber keine Erdbeeren verwenden, sondern kannst das Bircher-Müsli auch ganz einfach abwandeln. So kannst du das Erdbeerpüree ganz einfach durch ein Püree aus anderen Beeren wie Himbeeren oder Johannisbeeren ersetzen. Aber auch Apfel- oder Birnenmark passt gut dazu.

Die Haferflocken können einfach 1:1 durch andere (Pseudo-) Getreideflocken wie Dinkel-, Hirse- oder Buchweizenflocken ersetzt werden.

Und die gemahlenen Mandeln können nach Belieben durch andere Nüsse wie gemahlene Haselnüsse, Walnüsse oder auch durch gemahlene Erdmandeln, die auch für Nussallergiker geeignet sind, ersetzt werden.

Bircher Muesli mit Erdbeerpueree03

Weitere, leckere Erdbeer-Frühstücksrezepte

Hier auf meinem Blog findest du weitere Frühstücksrezepte mit Erdbeeren:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!  Viele weitere Frühstücksrezepte findest du auch in meinem Buch „Frühstück zuckerfrei“!

Und wenn du neue Rezepte und Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung zukünftig direkt in dein Postfach bekommen willst, hol dir jetzt meinen Wochenplan mitsamt Rezepten und Einkaufslistefür 0 €!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Rezept: Vegetarische Hackbällchen

Vor zwei Wochen habe ich bereits das Rezept für den Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster aus meinem neuen Buch „Seelenfutter zuckerfrei“ hier auf meinem Blog veröffentlicht. Heute habe

Gewinnspiel „Seelenfutter zuckerfrei“

Vor zwei Wochen war es endlich soweit: Mein neues Buch „Seelenfutter zuckerfrei“ ist erschienen. 🎉 Darin findest du über 80 neue Rezepte süße und herzhafte Rezepte, die

Rezept: Schoko-Nicecream mit Erdnüssen

Nicecream ist im Sommer ein Muss! Das industriezuckerfreie Eis auf Basis von Bananen ist super vielfältig, schnell zubereitet und lecker! Für mich ein echtes Seelenfutter

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top