Vor kurzem habe ich bei Denise von Foodlovin ihren Hirse-Quark-Auflauf mit Birnen entdeckt und ihn (etwas abgewandelt) nachgebacken. Mein Hirse-Quark-Auflauf enthält nur 2 EL Reissirup als Süßungsmittel und etwas Reissüße zur Deko – entsprechend ist der Auflauf nicht süß. Je nach Geschmack noch etwas mehr Reissirup hinzufügen.

Vielleicht kennt ihr das „Problem“, wenn ihr beim Backen eigentlich keinen Zucker verwendet wollt: Mit ein wenig Puderzucker macht Gebäck doch meist direkt sehr viel mehr her. Eine gängige Alternative für Puderzucker ist Xylit bzw. Birkenzucker in „Puderzucker-Form“. Ich verwende Birkenzucker aber nicht (weshalb, könnt ihr hier nachlesen). Vor kurzem bin ich dann auf Reissüße* gestoßen – „Puderzucker“, der aus getrocknetem Reissirup hergestellt wird. Reissirup verwende ich ab und an als Süßungsmittel, weshalb ich die Reissüße bestellt und ausprobiert habe. Sie ist nicht gerade günstig, aber ich verwende sie auch sehr sparsam dosiert, sodass der Preis für mich in Ordnung war.

 

Hirse-Quark-Aufläufe habe ich schon öfter gemacht, beispielsweise mit Zwetschgen. Auch mit Äpfeln stelle ich ihn mir sehr lecker vor. Hier ist aber erst einmal das Rezept:

Hirse-Quark-Auflauf mit Birnen
Rezept drucken
Hirse-Quark-Auflauf mit Birnen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
8Portionen 15Minuten 10Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
8Portionen 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
10Minuten 30Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Den Mandeldrink in einem Topf erhitzen, die Vanille hinzugeben und die Hirse darin etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Zwischendurch umrühren, anschließend abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Die Zitrone heiß waschen, trocknen und die Schale abreiben, den Saft auspressen. Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Zitronensaft, Zitronenschale, Reissirup, Quark und Pumpkin Spice verrühren. Die Hirse unterheben.
  4. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Quark-Hirse-Masse heben. Die Birnen waschen und längs in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  5. Eine Tarteform* mit 1 EL Kokosöl einfetten und die Hirse-Quark-Masse hineingeben. Die Birnenscheiben auf den Teig setzen und leicht eindrücken. Ca. 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen (bei anderen Backformen kann sich die Backzeit verändern!).
  6. Kurz vor dem Servieren die gehobelten Mandeln und Reissüße über den Auflauf geben.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.