Grundrezept für ein Powerfrühstück: Green Smoothie Bowls

Smoothie-Bowls habe ich euch schon vor einiger Zeit hier auf Projekt: Gesund leben vorgestellt. Auch mein Grundrezept für Açaí-Bowls habe ich schon veröffentlicht. Heute kommt die Green Smoothie Bowl hinzu: Grüne Smoothies zum Löffeln. Super lecker und eine tolle Alternative zum grünen Trink-Smoothie.

Green Smoothie Bowl1

Die Grundlage

Das Prinzip der grünen Smoothie Bowl ist ganz einfach: Die Grundlage bildet ein dickflüssiger Grüner Smoothie, bestehend aus Blattgrün und Obst, der gelöffelt wird. Die festere Konsistenz kann zum Beispiel durch Chia-Samen, Getreideflocken (auch glutenfrei) oder gefrorenes Obst bzw. Gemüse erreicht werden. Die Zutaten können auch bei der Green Smoothie Bowl beliebig variiert werden, egal ob bei der Grundlage (Grüner Smoothie) oder den Toppings.

Ich habe mich für die Bowl auf dem Foto für folgende Grundlage entschieden: Einen Grünen Smoothie, bestehend aus Banane, Spinat, gefrorener Mango und Matcha. Weitere Ideen für Grüne Smoothies findet ihr hier.

Die Toppings

Auch bei den Toppings könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen. Ich habe mich bei der Bowl auf dem Foto für folgende Toppings entschieden: Banane, Kiwi, Kokosraspel, Chia-Samen. Ich verwende außerdem gerne weitere Superfoods wie Goji-Beeren, getrocknete Maulbeeren oder Aroniabeeren, außerdem Nüsse, Kerne und Samen (z.B Lein- oder Chia-Samen) oder eben Obst, wie hier.

Green Smoothie Bowl1 10

Green Smoothie Bowl / Grüner Smoothie in der Schüssel

Grüne Smoothie kann man nicht nur trinken, sondern als dickflüssigere Bowl auch löffeln – mit Toppings nach Wahl.
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Zeit insgesamt: 10 Minuten
Gericht: Frühstück, Overnight Oats, Porridge & Bowls
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Anleitungen 

  • Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Eine Hälfte für das Topping zur Seite legen, die andere Hälfte in den Mixer geben. Spinat waschen.
  • Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern entfernen und in Stücke schneiden. Banane, Spinat und Mango mit dem Matcha-Pulver im Hochleistungsmixer mixen.
  • Den Grünen Smoothie auf zwei Schalen verteilen.
  • Die Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Kiwi- und Bananenscheiben, Kokosraspel und Chia-Samen auf dem Smoothie anrichten.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

x

Green Smoothie Bowl2

Weitere Grundrezepte findet ihr hier:

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit! 🙂

Zuckerfrei E-Book

Hol dir mein kostenloses Zuckerfrei E-Book und du erfährst:

  • Was „zuckerfrei“ überhaupt bedeutet – und was nicht
  • Was mit der „Zuckerfreiheit“ gemeint ist und wie du sie erreichst
  • Die drei wichtigsten Schritte, die du gehen musst, um den „Teufelskreis Zucker“ endlich dauerhaft zu durchbrechen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Deine Einwilligung in den Versand der E-Mails kann jederzeit über einen Link am Ende jeder Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen werden. Der E-Mail-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung:
https://www.projekt-gesund-leben.de/datenschutzerklaerung/

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

8 Kommentare zu „Grundrezept für ein Powerfrühstück: Green Smoothie Bowls“

  1. Hi Hannah !!
    Im Vorhinein : Mega Blog!!!!
    Ich liebe deine Rezepte und Weisheiten
    Deswegen hätte ich persönlich eine kleine Frage 🙂
    Ist es vom clean eating -und von der Gesundheit erlaubt?Avocado auch zum Abendessen zu speisen?
    Oder ist das ungesund ?
    Hoffe du findest Zeit mir zu antworten ! Glg

  2. Habe das Rezept nachgemacht und kann es weiterempfehlen. Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass es schmeckt – irgendwie klingt Banane und Kiwi mit Spinat schon seehr abenteuerlich, ist aber lecker. =)

  3. Mhhh, das sieht lecker aus! Ich muss auch unbedingt mal wieder eine Smoothie-Bowl zum Frühstück machen – Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße
    Kathi

  4. Liebe Hannah,

    ich hatte zwar kein Matcha aber wollte die Smoothie-Bowl trotzdem testen, habe stattdessen noch etwas Moringa hinzugefügt. Von der Süße her reicht mir allerdings eine halbe Banane völlig aus. Kommt wahrscheinlich auch darauf an, wie reif die Früchte sind, meine Banane war nämlich schon sehr reif. Die Kombination hat sehr gut geschmeckt und werde ich sicherlich noch öfters Frühstücken.

    Viele Grüße
    Nina

    1. Liebe Nina,
      danke für deine Rückmeldung! Moringa ist nicht so meins, aber das ist ja Geschmackssache! 🙂 Hauptsache, dir hat’s geschmeckt – und bei der Banane wird’s sicher an der Reife gelegen haben! 🙂
      Liebe Grüße,
      Hannah

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

Rezept: Overnight Oats Schoko-Birne

Auch heute habe ich wieder ein super leckeres und schnell zubereitetes Overnight Oats-Rezept für dich: Schoko-Birne Overnight Oats! Die Overnight Oats Schoko-Birne sind… richtig lecker:

Rezept: Pumpkin Pie Overnight Oats

Hier habe ich wieder eine super schnell zubereitete und richtig leckere Overnight–Oats-Rezeptvariante für den Herbst für dich: Pumpkin Pie Overnight Oats!   Die Overnight Oats Pumpkin

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top