Heute habe ich den letzten Teil des Hauptgerichtes meines Clean Eating-Weihnachtsmenüs für euch: Serviettenknödel. Super lecker (nicht nur an Weihnachten) und außerdem einfach zubereitet. Morgen zeige ich euch dann den letzten Teil meines Clean Eating-Weihnachtsspecials, das Dessert! Und bald ist es dann schon soweit… Weihnachten steht vor der Tür! Je älter ich werde, desto schneller rennt die Zeit… aber dieses Phänomen kennt ihr bestimmt auch! ;-)

Für die Serviettenknödel könnt ihr Vollkorn-Brötchen verwenden, die schon ein paar Tage alt und trocken sind, oder ihr trocknet frische Brötchen 10-15 Minuten im Ofen (bei 175°C Ober- und Unterhitze).

Serviettenknödel

Rezept drucken
Rezept drucken
Portionen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit
ZUTATEN:
  • 300 g Vollkornbrötchen getrocknet, ggf. im Ofen trocknen
  • 300 ml Haferdrink
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 3 EL Olivenöl*
  • Salz*
  • Pfeffer*
ANLEITUNG:
  1. Die getrockneten Brötchen in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit der Milchalternative übergießen.
  2. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Petersilie waschen und fein hacken. Zwiebel und Petersilie ebenfalls in die Schüssel geben.
  3. Mit Pfeffer und Salz würzen, 1 EL Olivenöl hinzugeben. Mit sauberen Händen zu einem Teig kneten. Diesen dann in zwei Hälften teilen.
  4. 2 Stücke Frischhaltefolie auf der Arbeitsfläche ausbreiten und die beiden Teighälften darauf einrollen. Mit der Frischhaltefolie umschließen und in Alufolie einwickeln. Die Knödel in kochendes Wasser geben und 30 Min. kochen lassen.
  5. Anschließend die Knödel aus dem Wasser holen und Alu- und Frischhaltefolie entfernen. Die Knödel in Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Knödel von beiden Seiten knusprig braten. Anschließend servieren.
 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

 

Ich habe leider noch keine Alternative zu Alu- und Frischhaltefolie gefunden – wenn ihr was wisst, schreibt es in die Kommentare! 

Alle Rezepte meines Clean Eating-Weihnachtsmenüs im Überblick:

Guten Appetit! :-)

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

6 Kommentare
    • Sabine
      Sabine sagte:

      Stoffservietten oder Geschirrtücher aus Baumwolle sind super dafür! Ich kenne das auch gar nicht anders und habe noch nie eine Folie benutzt. Semmelmasse auf das saubere Tuch geben und straff einrollen, die Enden eindrehen und in einen Topf geben, der nur etwas größer als die Rolle ist. So kann das Tuch nicht aufgehen und die Masse bleibt wo sie sein sollte ;)

      Antworten
      • Hannah Frey
        Hannah Frey sagte:

        Liebe Sabine,
        danke dir, das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren! :-)
        Viele Grüße,
        Hannah

  1. Jenni
    Jenni sagte:

    Liebe Hannah,

    danke dir für das Rezept – so eine einfache und schnell umzusetzende Version für Knödel hat mir schon lange gefehlt und kommt genau richtig zu einer Zeit, in der ich wieder einmal so richtig Lust auf dieses tolle Gericht habe! :)

    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit dir!
    Jenni

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.