CLEAN EATING-Weihnachtsmenü – Dessert: Bratapfel-Schichtdessert

Heute habe ich das Dessert meines Weihnachtsmenüs für dich: Ein super leckeres Bratapfel-Schichtdessert. Dieses Dessert ist seit ein paar Jahren ein Klassiker in meiner Familie. Und das nicht nur, weil es sehr lecker schmeckt, sondern weil es noch dazu sehr gut vorbereitet werden kann, sodass es an Heiligabend etwas stressfreier ist.

Alle Rezepte meines diesjährigen Weihnachtsmenüs sind am Ende des Beitrags verlinkt.

Das Bratapfel-Schichtdessert ist …

• lecker: klar, oder?! 😉
• gesund & vollwertig
• alltagstauglich
• schnell & einfach zubereitet
• flexibel
• alternativ gesüßt (mit Rosinen)
• vegetarisch
• glutenfrei
• gut vorzubereiten

Bratapfel Schichtdessert1050x700px 01

Der klassische Bratapfel

Für mich dürfen Bratäpfel in der Weihnachtszeit nicht fehlen. Klassischerweise werden Bratäpfel entkernt und so etwas Platz für die Füllung gemacht. Die Füllung besteht oft aus Rosinen, Nüssen, Butter, Zimt und Zucker. Diese wird dann in die Äpfel gegeben und anschließend so lange im Ofen gebacken, bis die Äpfel weich sind. Gefüllte Bratäpfel bereite ich jedoch ohne raffinierten Zucker zu. Ein Rezept dazu findest du hier.

Bratapfel mal anders: Als Bratapfel-Schichtdessert

Das Bratapfel-Schichtdessert besteht aus mehreren Schichten. Die erste Schicht ist eine Sahne-Quark-Mascarpone-Schicht und die zweite ist eine Bratapfelschicht. Garniert wird das Dessert mit gerösteten Mandelblättchen, die für zusätzlichen Crunch sorgen.

Für die Bratapfelschicht habe ich die Äpfel klein geschnitten, mit Pumpkin Spice und Zitronensaft gewürzt und mit Rosinen* in einem Topf weichgekocht, um den typischen Geschmack des Bratapfels zu bekommen.

Hier ist das Rezept für das Bratapfel-Schichtdessert im Glas.

Bratapfel Schichtdessert1050x700px 01 20

Bratapfel-Schichtdessert

Ein super leckeres Weihnachts-Dessert, das gut vorbereitet werden kann!
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Zeit insgesamt: 30 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
4.86 von 7 Stimmen
Gericht: Desserts
Eigenschaft: glutenfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 4

Zutaten

Anleitungen
 

  • Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Die Butter in einem kleinen Topf erhitzen und die Apfelstücke darin anbraten. Pumpkin Spice hinzugeben und mit Zitronensaft und Wasser ablöschen. Die Rosinen hinzugeben und 15 Min. köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
  • Für die Creme die Sahne steif schlagen und mit Quark und Mascarpone verrühren. Gemahlene Vanille und gemahlene Mandeln hinzugeben, alles verrühren.
  • Zuerst die Hälfte der Creme, dann die Hälfte der Bratapfel-Masse in vier Gläser Schichten, dann jeweils noch eine Schicht Creme und Bratapfel-Masse darüber geben.
  • Die Mandelblättchen auf niedriger Hitze ohne Zugabe von Öl in einer Pfanne rösten, bis es zu duften beginnt. Über die letzte Schicht Creme geben.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!

Die schnelle Variante

Wenn es dir zu lange dauert, die Äpfel zu kochen, kannst du alternativ auch industriezuckerfreies Apfelmark verwenden. Dieses musst du dann nur kurz mit den Gewürzen in einem Topf erhitzen, die Rosinen unterrühren und fertig ist die schnelle Variante der Bratapfel-Schicht.

Aber Achtung, beim Einkaufen musst du darauf achten, dass du Apfelmark und nicht Apfelmus kaufst, denn Apfelmus enthält im Gegensatz zu Apfelmark immer zugesetzten Zucker.

So kannst du das weihnachtliche Bratapfel-Schichtdessert ganz einfach abwandeln

Hier habe ich noch ein paar Tipps zur Abwandlung des Bratapfel-Schichtdesserts für dich.

Du kannst das Dessert anstatt mit Äpfeln zum Beispiel auch mit der gleichen Menge Birnen zubereiten.

Natürlich können auch die Rosinen durch andere Trockenfrüchte wie Sauerkirschen* oder Cranberrys* ersetzt werden. Tausche sie einfach durch die gleiche Menge aus. Achte beim Kauf der Trockenfrüchte aber darauf, dass sie keinen zugesetzten Zucker enthalten und ungeschwefelt sind.

Statt der Pumpkin Spice-Gewürzmischung kannst du auch eine andere Gewürzmischung wie ein Lebkuchengewürz ohne zugesetzten Zucker oder auch einzelne Gewürze wie zum Beispiel Ceylon-Zimtpulver*, gemahlene Vanille*, gemahlenen Anis* oder gemahlene Nelken* nehmen.

Den Quark kannst du durch die gleiche Menge Joghurt oder auch Skyr ersetzen.

Auch der Mascarpone kannst du 1:1 durch Quark, Joghurt oder Skyr austauschen.

Die Mandeln können einfach in der gleichen Menge durch andere Nüsse wie Walnusskerne, Haselnüsse oder Cashewkerne ersetzt werden.

Für eine vegane Zubereitung kannst du anstatt der Butter eine vegane Alternative verwenden. Und auch die Sahne kannst du zum Beispiel durch Hafersahne austauschen. Quark und Mascarpone können ganz einfach durch veganen Quark, vegane Mascarpone oder veganen Skyr ersetzt werden.

Durch all diese Veränderungen wird sich natürlich der Geschmack des Schichtdesserts ein wenig

verändern.

Tipps zu Haltbarkeit & Aufbewahrung

Das Dessert im Glas kann problemlos am Tag vorher zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Lediglich die Mandelblättchen sollten erst kurz vor dem Verzehr auf das Dessert gegeben werden.

Bratapfel Schichtdessert1050x700px 02

Weitere Rezepte für das Weihnachtsmenü

Hier auf meinem Blog findest du alle Rezepte meines Clean Eating-Weihnachtsmenüs im Überblick:

Weitere Bratäpfel-Rezepte

Außerdem findest du hier auf meinem Blog auch noch weitere Rezepte mit Bratäpfeln:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren! Wenn du neue Rezepte und Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung zukünftig direkt in dein Postfach bekommen willst, trag dich einfach in unseren Verteiler ein und hol dir meinen zuckerfreien Wochenplan mitsamt Rezepten und Einkaufsliste für 0 €!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

17 Kommentare zu „CLEAN EATING-Weihnachtsmenü – Dessert: Bratapfel-Schichtdessert“

  1. Hallo Hannah,

    im ersten Schritt sind Zimt und Anis gesondert erwähnt, in der Zutatenliste aber nicht. Meinst du damit einfach den 1 EL Pumpkin Spice Gewürz? Danke vorab für eine Erleuchtung 🙂

  2. Hallo Susanna,
    nein, ich glaube, die Just Spices-Gewürze sind nicht Bio. Ich achte für gewöhnlich auch darauf, aber hier haben mich die ungewöhnlichen Gewürzmischungen angesprochen, da war die Neugier zu groß. 🙂
    Liebe Grüße,
    Hannah

  3. Hallo Hannah,

    vielen Dank für das tolle Rezept.
    Kann man das morgens vorbereiten und bis abends kalt stellen?

    Ich wünsche dir und deiner Familie besinnliche Weihnachten

    Liebe Grüße
    Andrea

  4. Hallo Hannah,

    lieben Dank für das schöne Winterrezept! Schmeckt bestimmt auch nach Weihnachten sehr lecker

    Eine Frage: ich vertrage leider keinen Quark, was meinst Du, könnte ich als Alternative nehmen? Ginge Seidentofu? Den müsste man aber bestimmt süßen, wegen des weniger neutralen Geschmacks?

    Liebe Grüße und alles Gute für Dich im neuen Jahr!
    Marie

  5. Hallo Hannah

    immer wieder habe ich Probleme die Rezepte zu drucken. Wenn ich Drucken anklicke, kommt eine Meldung, dass die Website als unsicher gemeldet wurde. Wenn ich dann ignorieren und fortfahren anklicke, kommt leider das Rezept nicht.

    Herzliche Grüsse
    Nadia

  6. Das klingt super lecker! Lässt man die Äpfel erst abkühlen oder schichtet (und serviert) man es noch warm? Bin unsicher, was aus der Creme wird, wenn die Äpfel noch sehr warm sind…
    Liebe Grüße und frohe Weihnachten!
    Nadine

  7. Hallo liebe Hannah,
    dein Bratapfel-Schichtdessert gibt es jetzt schon das zweite Jahr hintereinander bei uns. Es ist einfach wahnsinnig gut und schmeckt wirklich jedem! Vielen Dank für deine tollen Rezepte.💕
    Liebe Grüße
    Lena

  8. Hallo liebe Hannah, durch deinen Adventskalender bin ich auf dieses tolle Weihnachtsdessert aufmerksam geworden und habe es direkt am 2. Weihnachtsfeiertag eingeplant. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt und angenehm süß dadurch dass kein zusätzlicher Zucker darin enthalten ist. Vielen Dank also für das Rezept! Liebe Grüße Laura

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Zuckerfrei Kickstart ab 04.01.2024

Endlich ist es soweit: Der Zuckerfrei Kickstart findet wieder statt! Glühwein, Kekse, Weihnachtsbraten und Silvesterparty – die Feiertage gehen meist nicht spurlos an uns vorbei.

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.