Clean Eating Snack: Geröstete Kichererbsen

Heute habe ich mal wieder einen leckeren, gesunden und sehr schnell zubereitete Snack, der perfekt ins Projekt: Zuckerfrei und zum Clean Eating passt: Geröstete Kichererbsen. Kichererbsen enthalten neben pflanzlichen Proteinen auch jede Menge Ballaststoffe und machen so satt, ohne zu beschweren. Für mich sind geröstete Kichererbsen eine schöne Alternative zu Chips und anderen fettigen oder salzigen Snacks.

Geröstete_Kichererbsen

Das Schöne an diesem Rezept ist, dass ihr es ganz einfach nach eurem Geschmack abwandeln könnt, indem ihr einfach andere Gewürze benutzt. Mit Paprika oder Curry beispielsweise schmecken die Kichererbsen ebenfalls sehr gut.

Geröstete Kichererbsen
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Schmeckt auch mit anderen Gewürzen, z.B. Paprika oder Curry. In einer Dose aufbewahrt bleiben sie mehrere Tage frisch.
Geröstete Kichererbsen
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Schmeckt auch mit anderen Gewürzen, z.B. Paprika oder Curry. In einer Dose aufbewahrt bleiben sie mehrere Tage frisch.
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2 5Minuten 15Minuten
Portionen Vorbereitung
2 5Minuten
Kochzeit
15Minuten
Zutaten
  • 200 g Kichererbsen gekocht
  • 2 EL Olivenöl*
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 1 Prise Salz*
  • Pfeffer
Portionen:
Zutaten
  • 200 g Kichererbsen gekocht
  • 2 EL Olivenöl*
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 1 Prise Salz*
  • Pfeffer
Portionen:
Anleitungen
  1. Die Kichererbsen entweder am Vortag einweichen (100 g, mind. 12 Std.) und 90 Min. auf mittlerer Stufe kochen oder Kichererbsen aus dem Glas oder der Dose nehmen (200 g) - dabei aber auf die Zutatenliste schauen; oft sind Zucker oder Konservierungsstoffe enthalten.
  2. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Die Kichererbsen abtropfen lassen und trocken tupfen.
  4. Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 35-45 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Zwischendurch wenden.

 

Guten Appetit!

13 Comments

  • Phine sagt:

    Tolle Idee, werde ich auf jeden Fall nachmachen. Kichererbsen könnte ich sowieso jeden Tag in allen Möglichen Formen essen. :D

  • Tatjana R. sagt:

    Tönt lecker, werde ich mal ausprobieren!
    Ein Frage noch: Wenn ich die Kochererbsen über Nacht einweichen lasse, muss ich sie dann auch noch 90 Minuten köcheln lassen? Ich dachte bisher, entweder einweichen oder köcheln lassen.

  • Mrs. Mohntag sagt:

    Oh ja! Das mache ich mir auch ganz oft und lieeeebe es!

  • Cora sagt:

    Diesen Snack liebe ich auch! Toll finde ich sie auch mit Salz, Chiliflocken und geräuchertem Paprika, dazu passt dann auch gut Kokosöl statt Olivenöl. Aber deine Variante mit mediterranen Kräutern hört sich auch wirklich gut an! Ich könnte ja immer die ganze Portion auf einmal weg-snacken ;) – aber falls doch mal was übrig bleibt, lassen sie sich auch wunderbar über einen Salat oder auch eine Suppe streuen, so ähnlich wie Croûtons – nur besser :)

  • die chrissy sagt:

    Sooo einfach? Hallo, das muss man einfach nachkochen oder backen oder machen, egal, kommt auf den Kochzettel :-)

  • AniK sagt:

    Habe ich soeben getestet, allerdings mit Paprikapulver uns Salz gewürzt. Total lecker! Werd ich jetzt öfter snacken. Einfach klasse Danke für’s Rezept

  • Katha sagt:

    Das klingt wirklich gut, wenn ich getrocknete Kichererbsen nehme, nehme ich 200g trocken oder eingeweichte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *