Clean Eating Snack: Geröstete Kichererbsen

Heute habe ich das Rezept für einen leckeren, sehr schnell zubereiteten, gesunden und zuckerfreien Snack für dich: Geröstete Kichererbsen. Der proteinreiche Snack ist eine tolle Alternative zu Chips und anderen fettigen oder salzigen Snacks. Und das Schöne an diesem Rezept ist, dass du es ganz einfach nach deinem Geschmack abwandeln kannst! 

Die gerösteten Kichererbsen sind …

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • zuckerfrei
  • vegetarisch
  • vegan
  • glutenfrei
  • laktosefrei
  • gut vorzubereiten
  • zum Mitnehmen geeignet
Geroestete Kichererbsen02

Aber starten wir mal mit der Hauptzutat des Snacks: Kichererbsen!

Kichererbsen und ihre gesunden Vorteile

Kichererbsen stammen ursprünglich aus Asien und kamen im Mittelalter nach Europa. Heute sind sie beliebter denn je: Ganz egal ob in Currys, als Falafel, als Hummus oder eben als gesunder Snack: Die Hülsenfrucht mit nussig-buttriger Geschmacksnote ist sehr vielseitig und zudem auch richtig gesund! 

Kichererbsen enthalten viel Eiweiß

Mit Kichererbsen kannst du auch ohne tierische Lebensmittel ausreichend Proteine zu dir nehmen. Kichererbsen aus der Dose oder dem Glas enthalten ca. 7 Gramm Eiweiß pro 100 g. Die Proteine sorgen für einen leistungsstarken Stoffwechsel und helfen dabei, Heißhungerattacken zu vermeiden. 

Kichererbsen punkten mit einem hohen Eisengehalt

Darüber hinaus liefern 100 g gekochte Kichererbsen ca. 2,2 mg Eisen, ein Stoff, der sehr wichtig für eine gesunde Blutbildung ist. Vor allem im Rahmen einer vegetarischen oder veganen Ernährung sind die Hülsenfrüchte eine sehr gute Eisenquelle.

Kichererbsen liefern wichtiges Magnesium

Kichererbsen sind außerdem super Fitmacher: gekochte Kichererbsen enthalten etwa 44 mg Magnesium je 100 g. Diesen Mineralstoff benötigen wir für eine optimale Gehirnleistung und um unseren Stoffwechsel im Gleichgewicht zu halten. Auch unsere Knochen und die Muskulatur benötigen ausreichend von diesem Mineralstoff.

Kichererbsen halten lange satt und unterstützen die Verdauung

Mit rund 10 g Ballaststoffen pro 100 g sind gekochte Kichererbsen auch super Sattmacher und unterstützen eine gesunde Verdauung.

Kichererbsen halten den Blutzuckerspiegel in einer gesunden Balance

Der hohe Saponin-Gehalt in Kichererbsen sorgt für einen stabilen Blutzuckerspiegel und hat zudem vorteilhafte Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System des Körpers.  

Hier ist das Rezept für die gerösteten Kichererbsen:

Geroestete Kichererbsen04

Geröstete Kichererbsen

Ein gesunder Snack, der auch mit anderen Gewürzen wie Paprikapulver oder Currypulver sehr lecker schmeckt.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Zeit insgesamt: 35 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 5 Stimmen
Gericht: Herzhafte Snacks
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, Phase 1 (Zuckerfrei-Challenge), Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kichererbsen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen.
  • Dann die Kichererbsen in einer Schüssel mit Olivenöl, Thymian und Oregano vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Kichererbsen gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und im Ofen (Mitte) ca. 25 Min. backen. Dann wenden und noch ca. 20 Min. weiterbacken. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  • Entweder sofort servieren oder luftdicht in einer Glas- oder Metalldose aufbewahren. So bleiben die Kichererbsen etwa 3 Tage knusprig.

Notizen

Luftdicht in einer Glas- oder Metalldose aufbewahrt bleiben die Kichererbsen ca. 3 Tage knackig.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Zuckerfrei naschen

So kannst du die gerösteten Kichererbsen ganz einfach abwandeln

Den getrockneten Thymian und Oregano kannst du einfach 1:1 durch andere getrocknete Kräuter ersetzen. Edelsüßes Paprikapulver, Currypulver oder Knoblauchpulver passen beispielsweise ebenfalls sehr gut dazu.

Veganer Eischnee aus Aquafaba

Das Kichererbsenwasser (Aquafaba) musst du nicht wegschütten, sondern kannst du noch weiterverwenden. Es eignet sich gut, um veganen Eischnee herzustellen. Etwa 3 TL Aquafaba ersetzen 1 Eiweiß. Um es herzustellen, gibst du das Kichererbsenwasser einfach in einen hohen Rührbecher und schlägst es mit den Schneebesen des Rührgeräts steif. Und keine Sorge: veganer „Eischnee“ klingt erstmal komisch und nicht lecker, ich weiß – aber es funktioniert und schmeckt nicht nach Kichererbsen! 😊! Die Konsistenz ist wirklich mit der von Eischnee zu vergleichen und der vegane „Eischnee“ schmeckt nicht nach Kichererbse. 

Diesen Schokoladenkuchen kannst du beispielsweise ganz einfach mit Aquafaba zubereiten!  

Achtung: Bitte wirklich nur das Wasser aus dem Glas bzw. der Dose verwenden, wenn du fertige Kichererbsen kaufst. Mit dem Kochwasser von Kichererbsen, die du selbst gekocht hast, funktioniert es leider nicht so gut. Auf keinen Fall zum Weiterverwenden geeignet ist das Einweichwasser, in dem du rohe Kichererbsen eingelegt hast, denn dieses enthält die ungesunde Phytinsäure! 

Tipps zu Haltbarkeit & Aufbewahrung

Luftdicht in einer Glas- oder Metalldose aufbewahrt bleiben die Kichererbsen ca. 2-3 Tage knackig.

Geroestete Kichererbsen01

Weitere, leckere Rezeptideen für herzhafte Snacks

Hier auf meinem Blog findest du einige weitere, herzhafte Snack-Rezepte:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren! Wenn du neue Rezepte und Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung zukünftig direkt in dein Postfach bekommen willst, trag dich einfach in unseren Verteiler ein und hol dir deinen zuckerfreien Wochenplan mitsamt Einkaufsliste – für 0 €!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

19 Kommentare zu „Clean Eating Snack: Geröstete Kichererbsen“

  1. Diesen Snack liebe ich auch! Toll finde ich sie auch mit Salz, Chiliflocken und geräuchertem Paprika, dazu passt dann auch gut Kokosöl statt Olivenöl. Aber deine Variante mit mediterranen Kräutern hört sich auch wirklich gut an! Ich könnte ja immer die ganze Portion auf einmal weg-snacken 😉 – aber falls doch mal was übrig bleibt, lassen sie sich auch wunderbar über einen Salat oder auch eine Suppe streuen, so ähnlich wie Croûtons – nur besser 🙂

    1. Hallo Cora,

      danke für den tollen Tipp, das werde ich mal ausprobieren! Deine “Gewürzmischung” hört sich ebenfalls klasse an! 🙂

      Liebe Grüße,
      Hannah

  2. Habe ich soeben getestet, allerdings mit Paprikapulver uns Salz gewürzt. Total lecker! Werd ich jetzt öfter snacken. Einfach klasse Danke für’s Rezept

    1. Hallo Katha,
      ich habe die Information gerade ergänzt: entweder 100 g getrocknete Kichererbsen oder 200 g gekochte.
      Viele Grüße und guten Appetit,
      Hannah

  3. So einfach und sowas von lecker!!! Ich liebe Kichererbsen und könnte diesen Snack jeden Tag genießen 🙂 Ich koche immer gleich eine ganze Packung Kichererbsen und frier sie dann portionsweise in Gläsern ein, so hab ich immer welche da und der Snack ist mega schnell zubereitet. Ich liebe sie besonders mit Paprika und Salz… Vielen Dank für diese tolle Rezept liebe Hannah 🙂

  4. Hallo Hannah,

    endlich habe ich mal die gerösteten Kichererbsen ausprobiert. Ich habe sie zwar zu lange im Ofen gelassen aber sie schmecken immer noch gut. Beim nächsten Mal muss ich unbedingt die Variante mit Curry mal testen. Ich finde es wirklich einen idealen Snack und sie könnten bei mir wirklich die Chips ersetzen oder zumindest größtenteils.

    Gruß
    Nina

  5. Super lecker – nur das mit der Haltbarkeit stimmt nicht. Nach kurzer Zeit war alles weg
    Das nächste Mal mache ich mindestens die doppelte Menge. Gruß Silke

  6. Hallo Hannah,
    ich hab die mal mit trockenen/eingeweichten und mal mit Kichererbsen aus der Dose nachgemacht. Die aus der Dose waren ein ganzes Teil weicher wie die anderen. Wie sollte die Konsistenz denn normalerweise sein ? 🙂
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Gewinnspiel Zuckerfrei! Das Goldene von GU

Vor einigen Tagen war es endlich soweit: Mein neues Buch „Zuckerfrei! Das Goldene von GU“ ist erschienen. 🎉 Darin findest du die 200 beliebtesten Rezepte aus meinen Zuckerfrei-Büchern,

Zuckerfrei Kickstart ab 04.01.2023

Glühwein, Kekse, Weihnachtsbraten und Silvesterparty – die Feiertage gehen meist nicht spurlos an uns vorbei. 😟  Auf der Waage macht sich oft das ein oder andere Extra-Kilo

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Von der Community und mir ausgewählt: Die 200 beliebtesten Rezepte aus meinen Zuckerfrei-Büchern und vom Blog “Projekt: Gesund leben” – mit Bild, gelingsicher und mehrfach getestet!