Rezept: Vegetarische Hackbällchen

Vor zwei Wochen habe ich bereits das Rezept für den Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster aus meinem neuen Buch „Seelenfutter zuckerfrei“ hier auf meinem Blog veröffentlicht. Heute habe ich noch eine weitere „Kostprobe“ aus dem Buch für dich: ein Rezept für vegetarische „Hackbällchen“!

Im Buch haben wir für die Fleischesser einen Seelenfutter-Klassiker veröffentlicht: nämlich Spaghetti mit Fleischbällchen in Tomatensauce. Und für alle, die sich vegetarisch ernähren, haben wir – als vegetarische Alternative zu den Hackbällchen – ein Rezept für Hirsebällchen mit Kartoffelpüree und Sauce veröffentlicht. Ich liebe dieses Rezept und kann dir nur ans Herz legen, es einmal auszuprobieren!

Und alle Fleischesser, die sich darüber aufregen, wenn Wörter wie „Hackbällchen“ für vegetarische Alternativen verwendet werden, kann ich direkt beruhigen: Wir haben mit diesem Rezept nicht versucht, den Fleischgeschmack oder die Konsistenz von Hack zu imitieren. 😇

Die vegetarischen Hackbällchen sind …

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • flexibel
  • zuckerfrei
  • vegetarisch
  • gut vorzubereiten
Vegetarische Hackbaellchen01
Foto: © Gräfe und Unzer Verlag /  Mona Binner

Warum ist Hirse so gesund?

Aber starten wir erst einmal mit der Hauptzutat des Rezepts, der Hirse.

Hirse gehört zu den ältesten Getreidesorten in Europa und Asien. Nachdem die Hirse in Deutschland von anderen Getreidesorten und Kartoffeln verdrängt wurde, steht sie seit einigen Jahren wieder öfter auf dem Wochenplan. Egal ob zum Frühstück oder Abendessen, sie kann nicht nur auf viele verschiedene Weisen zubereitet werden, sondern hat auch viele gute Eigenschaften.

Hirse enthält viel Eisen

Hirse hat mit 7 mg pro 100 g einen hohen Eisengehalt, durch einen regelmäßigen Verzehr kann der Eisenhaushalt reguliert und Mangelerscheinungen vorgebeugt werden.

Hirse ist eine wichtige Magnesiumquelle

Neben Eisen ist Hirse auch eine wichtige Magnesiumquelle. 100 g Hirse kann bis zu 120 mg Magnesium enthalten und ist somit eine wichtige Magnesiumquelle für Veganer und Vegetarier. Wir benötigen es für unsere Knochen und Muskulatur, sowie für eine optimale Gehirnleistung. Zudem hält es unseren Stoffwechsel im Gleichgewicht.

Hirse ist ballaststoffreich

Hirse enthält viele Ballaststoffe, die gegen Verstopfungen oder Blähungen helfen und die Darmgesundheit fördern.

Hirse hat eine antioxidative Wirkung

In Hirse stecken viele Antioxidantien wie Vitamin C und B, die die Abwehrkräfte und das Immunsystem stärke und helfen dem Körper bei der Bekämpfung von schädlichen freien Radikalen.

Hirse hat einen hohen Anteil an Silizium

Das in der Hirse enthaltene Silizium (auch bekannt als Kieselsäure) ist besonders gut für Haut, Haare und Nägel. Außerdem strafft es das Bindegewebe und der Hautstoffwechsel wird positiv beeinflusst.

Hirse ist glutenfrei

Obwohl Hirse genau wie Weizen oder Dinkel zum Getreide gehört, ist es im Vergleich zu anderen Getreidesorten glutenfrei. Dadurch auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet.

Hirse Warenkunde Pinterest

Hier kommt aber erstmal das Rezept für die vegetarischen Hackbällchen:

Vegetarische Hackbaellchen02

Vegetarische Hackbällchen mit Kartoffeln und Sauce

Zubereitungszeit: 50 Minuten
Zeit insgesamt: 50 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
4.60 from 5 votes
Gericht: Hauptgerichte, Hirse-Gerichte
Eigenschaft: nussfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2

Zutaten

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen, waschen, in kleine Stücke schneiden, in einem Topf mit Wasser bedecken, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze in 20 Min. gar kochen.
  • Kartoffeln abgießen, den Haferdrink dazugeben und beides zu einem feinen Püree stampfen. Das Kartoffelpüree mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Inzwischen für die Hirsebällchen die Zwiebel schälen und fein hacken. 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin in 2–3 Min. glasig dünsten. Den Topfinhalt mit 200 ml Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen. Die Hirse dazugeben und in 10–12 Min. zugedeckt bei mittlerer Hitze gar köcheln.
  • Die Hirse kurz abkühlen lassen. Emmentaler und Kräuter der Provence unterrühren. Die Hirsemischung mit Salz und Pfeffer würzen und daraus mit sauberen Händen 14 gleich große Kugeln formen. Die restlichen 4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hirsebällchen darin bei mittlerer Hitze 4–5 Min. anbraten, dabei zwischendurch wenden.
  • Für die Sauce die Butter in einer Pfanne zerlassen, das Mehl dazugeben und gründlich verrühren. Die restlichen 160 ml Gemüsebrühe und Crème fraîche dazugeben und aufkochen. Senf, Tamari, Tomatenmark und Lorbeerblätter dazugeben. Die Sauce bei mittlerer Hitze 5 Min. köcheln lassen. Dann die Lorbeerblätter herausnehmen und die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Hirsebällchen zur Sauce geben und diese weitere 2 Min. köcheln lassen. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und hacken. Kartoffelpüree, Hirsebällchen und Sauce auf zwei Tellern anrichten und mit der Petersilie garnieren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Zuckerfrei naschen

So kannst du die vegetarischen Hackbällchen ganz einfach abwandeln

Die Hirse kann 1:1 durch Quinoa ersetzt werden.

Den Haferdrink kannst du auch durch eine anderen pflanzliche Milchalternative oder durch normale Kuhmilch ersetzen.

Statt dem Dinkelvollkornmehl kannst du auch Weizenvollkornmehl verwenden. 

Crème fraîche kann in diesem Rezept 1:1 durch Schmand oder Frischkäse (Natur) ausgetauscht werden.

Tipps zur Haltbarkeit & Aufbewahrung

Die Hirsebällchen und die Sauce können luftdicht verschlossen 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Das Kartoffelpüree sollte jedoch frisch zubereitet werden.

Weitere leckere, herzhafte Seelenfutter-Rezepte

Die vegetarischen Hirsebällchen und 79 weitere herzhafte und süße Seelenfutter-Rezepte findest du in meinem neuen Buch „Seelenfutter zuckerfrei“. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachkochen! 😊

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

4 Kommentare zu „Rezept: Vegetarische Hackbällchen“

  1. 4 stars
    Genau das richtige bei dem Wetter!

    Geschmacklich top – ich habe mich nur bei den Bällchen schwer getan. Die wenigsten sind in Form geblieben in der Pfanne. Ich konnte sie auch nicht gut formen.

    Wird es bald wieder geben!

    1. Hallo liebe Kathrin, das freut mich sehr, dass es geschmeckt hat! Wahrscheinlich hättest du die Bällchen noch etwas mehr zusammendrücken müssen – bei uns hat das gut funktioniert. 🙂
      Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß beim Nachkochen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top

🎄 🎅 Über 30 süße Rezepte, mit denen du gesünder durch die Weihnachtszeit kommst, OHNE auf leckeres Weihnachtsgebäck zu verzichten!