Rezept: Cookie Dough ohne Industriezucker

Nachdem ich vergangene Woche das Rezept für meine Zupfkuchen-Muffins veröffentlicht habe, folgt heute – wie versprochen – das Rezept für den veganen „Cookie Dough“. Ein rohköstlicher „Keksteig“ auf der Basis von Cashewmus, der ohne raffinierten Zucker auskommt und nur mit etwas Reissirup gesüßt wird. Natürlich schmeckt der „Keksteig“ nicht exakt wie roher Keks- oder Kuchenteig, aber es ist eine gesündere Alternative und erinnert mich daran, wie ich früher ab und an rohen Teig genascht habe, wenn ich mit meiner Mama Kuchen gebacken habe. 🙂

Der Raw Cookie Dough mit Cashewmus ist …

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • alternativ gesüßt (mit Reissirup)
  • vegetarisch
  • vegan
  • glutenfrei
  • laktosefrei
  • gut vorzubereiten
Cookie Dough02 1

Cookie Dough aus dem Supermarkt

Keksteig zum Löffeln kannst du mittlerweile in vielen Supermärkten kaufen. Doch meist enthalten diese neben viel raffiniertem Zucker auch jede Menge Butter oder Margarine und Zusatzstoffe. Je nach Sorte können sie zudem noch Toppings wie Schokolade, Streusel, Marshmallows oder karamellisierte Nüsse enthalten – alles in allem also eine extrem zuckrige Angelegenheit!

Und deshalb zeige ich dir heute eine super einfache und gesündere Version des leckeren Keksteigs zum Löffeln.

Die wichtigsten Zutaten im Überblick

Cashewmus

Die Basis des industriezuckerfreien Cookie Doughs ist Cashewmus, welches du inzwischen in nahezu jeder Drogerie und in den meisten Bio-Läden sowie in vielen Supermärkten kaufen kannst. Du kannst es aber auch ganz einfach selber herstellen. Für das selbstgemachte Mus brauchst du einen Hochleistungsmixer, ein sauberes, steriles Schraubglas und ungefähr zehn Minuten Zeit.

Gib die Cashewkerne in deinen Hochleistungsmixer. Mixe nun alles schön kräftig durch, bis eine glatte Creme entsteht.

Wichtig: Beim Mixen darf das Cashewmus nicht zu heiß werden, da sonst das Nussöl nicht aus den Nüssen austreten kann und es dann nicht gelingen wird, die Nüsse zu Mus zu verarbeiten. Mach also zwischendurch immer wieder ein paar Sekunden lang Pause, mix weiter und mach wieder eine Pause – und wiederhole das Ganze, bis ein glattes Nussmus entstanden ist.

Das Cashewmus kannst du dann in ein sauberes Schraubglas füllen und luftdicht verschließen. Lagere es am besten an einem kühlen und dunklen Ort. Achte beim Herausnehmen darauf, dass du immer einen sauberen Löffel oder ein sauberes Messer verwendest, damit das Mus nicht zu schimmeln beginnt.

Reissirup

Ein wenig Süße darf auch bei dieser Version nicht fehlen. Ich habe hier Reissirup verwendet, da er sich wegen seiner Farbe besonders gut für helle Speisen eignet. Außerdem hat der Sirup einen leichten malzigen-nussigen Geschmack und eine viel geringere Süßkraft als Haushaltszucker. Er enthält keine Fruktose und ist eines der wenigsten Süßungsmittel, das Menschen mit einer Fruktoseintoleranz verwenden können.

Hier ist das Rezept für den Cookie Dough mit Cashewmus:

Cookie Dough02 5

Raw Cookie Dough mit Cashewmus

Die gesunde Variante von rohem "Keksteig", der Kindheitserinnerungen weckt. 🙂
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Zeit insgesamt: 10 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 3 Stimmen
Gericht: Desserts
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch
Portionen: 2

Zutaten

Anleitungen
 

  • Das Cashewmus mit dem Mandelmus, Reissirup, der Vanille, den Kakao-Nibs und 1 Prise Salz in einer Schüssel verrühren.
  • Auf zwei Schüsseln verteilen und direkt servieren oder bis zum Verzehr luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!

So kannst du den Keksteig zum Löffeln ganz einfach abwandeln

Statt dem Cashewmus kannst du auch einfach anderes Nussmus wie Haselnuss-, Erdnuss- oder Mandelmus verwenden – das verändert aber natürlich den Geschmack.

Auch der Reissirup kann 1:1 durch andere flüssige Süßungsmittel ersetzt werden. Jedoch verändern sich dadurch sowohl der Geschmack, als auch die Farbe der Speise.

Die gemahlene Vanille kannst du ebenfalls durch andere Gewürze wie gemahlene Tonkabohne tauschen – aber (du kannst es dir schon denken 😉): auch das verändert den Geschmack des Cookie Dough.

Auch bei den Toppings sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst zum Beispiel gehackte Haselnüsse oder auch Kokosraspel verwenden.

Tipps zu Haltbarkeit & Aufbewahrung

Luftdicht verschlossen hält sich der Raw Cookie Dough im Kühlschrank etwa 2 Wochen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren! Wenn du neue Rezepte und Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung zukünftig direkt in dein Postfach bekommen willst, trag dich einfach in unseren Verteiler ein und hol dir deinen zuckerfreien Wochenplan mitsamt Einkaufsliste und Rezepten – für 0 €!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

6 Kommentare zu „Rezept: Cookie Dough ohne Industriezucker“

  1. Das ist so mega lecker…Ich hab ehrlich gedacht es würde irgendwie „komisch“ schmecken,einfach weil ich cashewmus nicht kannte aber im gegenteil,es schmeckt einwandfrei 😀

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Zuckerfrei Kickstart ab 04.01.2024

Endlich ist es soweit: Der Zuckerfrei Kickstart findet wieder statt! Glühwein, Kekse, Weihnachtsbraten und Silvesterparty – die Feiertage gehen meist nicht spurlos an uns vorbei.

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.