Ihr Lieben, zur Veröffentlichung meines neuen Buches „Frühstück zuckerfrei“* dachte ich, ich suche einfach mal die besten Frühstücksrezepte zusammen, die ich hier auf meinem Blog veröffentlicht habe! Viele meiner Frühstücksrezepte, die ich in meinen vorherigen Büchern veröffentlicht habe, sind in meiner Community ja bereits legendär – allen voran DAS GRANOLA! ;-) (Falls du es nicht kennst: Ich meine das Kokos-Granola aus meinem Buch „Zuckerfrei – Die 40 Tage-Challenge“*.)

Aber auch hier auf meinem Blog habe ich schon einige Frühstücksrezepte veröffentlicht, die sich großer Beliebtheit erfreuen:

Cremiger Vanille-Porridge mit Mandeln und Heidelbeeren für den „Inner Glow“

Glow-Bowl – Leckere Smoothie Bowl für den „Inner Glow“

Overnight Oats Erdbeer-Rhabarber

Açaí-Bowl ohne Banane

Glutenfreies Brot für Phase 1 der Zuckerfrei-Challenge

Ayurvedischer Frühstücks-Porridge

Overnight Oats Erdbeere-Limette mit Kokosjoghurt

Über 40 weitere Frühstücksrezepte findest du in meinem neuen Buch „Frühstück zuckerfrei“* – viel Spaß beim Ausprobieren!

2 Kommentare
  1. Heike Blhme
    Heike Blhme sagte:

    Hallo lebe seit 6 Monaten Zuckerfrei. Natürlich gibt es in Aufstrichen z.B. Zucker. Ich denke so wirklich ganz ohne Zucker geht es auch nicht. Ich meine damit einige Lebensmittel. Kaufe überwiegen aus dem Biol. Ich habe direkt am Anfang eine Erleichterung im Bauch gefühlt. Kein Füllegefühl. Ich merke eine deutlich bessere Verdauung. Keine großen Blähungen mehr. Und mein Zahnfleisch, welches vorher immer wieder entzündet war. Ist top sagt mein Zahnarzt. Ich merke das natürlich auch. Die Haut ist reiner und fester geworden. Ich habe mehr Lust auf Obst und Gemüse und mein Sättigungsgefühl setzt früher ein. Jetzt bin ich bei 170cm und 72Kilo nicht gerade dick aber etwas kann da trotzdem noch runter. Bin allerdings auch schon 58 Jahre. Ich will auch nicht diesen Abnehm-Wahn unterstützen sondern lieber was für meinen Körper tun. Will auf jeden Fall nie wieder Zucker essen.

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Hallo Heike,

      viel Spaß und Erfolg bei deinem Weg in die „Zuckerfreiheit“ und natürlich auch beim Mitlesen und Nachkochen! :-)

      Liebe Grüße
      Hannah

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.