Glutenfreies Brot für Phase 1 der „Zuckerfrei“-Challenge

Als im letzten Jahr mein Buch „Zuckerfrei – Die 40 Tage-Challenge“ erschien, war mir ja noch nicht bewusst, wie schwer es vielen Teilnehmern fallen würde, auf ihr heißgeliebtes Brot zu verzichten (Phase 1 der „Zuckerfrei“-Challenge ist glutenfrei, es wird also kein Getreide gegessen). Im Buch ist ein Brotrezept, das aber Dinkelvollkornmehl enthält und somit nicht in die 1. Phase der Challenge passt – ein Brot für Phase 1 gibt es im Buch hingegen leider nicht (du kannst das Dinkel-Chia-Brot von Seite 62 aber abwandeln und das Dinkelvollkornmehl 1:1 durch Buchweizenmehl ersetzen).

Glutenfreies Brot01

Ich habe dann zu Beginn der Challenge im letzten Jahr das Rezept zu meinem glutenfreien Kokos-Brot mit Frischkäse aus meinem Buch „Coconut Cooking“* hier auf meinem Blog veröffentlicht.

Was vielen übrigens nicht bewusst ist: Brote, die man beim Bäcker oder im Supermarkt kaufen kann, enthalten sehr oft zugesetzten Zucker. Deshalb habe ich heute eine leckere zucker- und glutenfreie Alternative zu herkömmlichem Brot für euch. Das Brot kann ganz schnell und unkompliziert gebacken werden. Es gelingt auch ohne Kastenbackform indem du mit den Händen einen einfachen Laib formst.

Glutenfreies Brot02 15

Glutenfreies Brot

Ein schnell zubereitetes, super leckeres Brot ohne herkömmliches Mehl.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 5 Minuten
Zeit insgesamt: 1 Stunde 25 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
0 von 0 Bewertungen
Gericht: Brot & Brötchen, Frühstück, Hauptgerichte
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, nussfrei, Phase 1 (Zuckerfrei-Challenge), Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 1 Brot

Zutaten

Anleitungen
 

  • Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Kichererbsenmehl, Lein- und Chia-Samen sowie Flohsamenschalen, Brotgewürz und Salz in eine Schüssel geben. Mit 2 EL Apfelessig und Wasser in der Schüssel verkneten.
  • Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig in die Form geben und andrücken oder mit nassen Händen einen Brotlaib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Das Brot mindestens 10 Min. gehen lassen. Den Backofen auf auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Das Brot im vorgeheizten Ofen (Mitte) 65 Min. backen. Bei Verwendung einer Kastenform das Brot nach 50 Min. aus der Form nehmen und weitere 15 Min. auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech backen.
  • Das Brot aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen, damit es zusammenhält.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Glutenfreies Brot04

Mein Brotgewürz*

Glutenfreies Brot03

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

16 Kommentare zu „Glutenfreies Brot für Phase 1 der „Zuckerfrei“-Challenge“

  1. Wahnsinn, dass es endlich einen Store gibt, der eine sooo leckere Biobrotmischung verkauft. Kann ich nur jedem empfehlen – gelingt ganz leicht und schmeckt super!
    Annja

  2. Ich habe das Brot nachgebacken und mein Freund und ich sind begeistert!
    Ich backe zwar unser Brot immer selber, aber das ist wirklich das leckerste Brot welches ich seit langem gegessen habe!
    Danke für das Rezept! 🙂 Bei uns wird es auf jeden Fall jetzt öfter gebacken!

    Christin

  3. Oh liebe Hannah,
    ich bin ja so froh über ein Brot für Phase 1. Ich fange nämlich am Montag meine 40 Tage-Challenge an und ich fühle mich ohne Brot einfach nicht Satt. Nun bin ich restlos überzeugt, es zu schaffen! 🙂

    Liebe Grüße, Michaela

  4. Guten Abend liebe Hannah,
    Danke, für das tolle Rezept! Zutaten sind schon alle im Haus. Jetzt nur noch eine Frage, wo/Wie hebst du das Brot auf, damit es lange frisch bleibt? Habe leider kein Gefrierfach. Liebe Grüße Gesine

  5. Hey Hallo,
    Kann man das Kichererbsenmehl auch durch Kokosmehl ersetzen, ich bin mit einigen Zutaten noch nicht besonders gut vertraut.
    Liebe grüße

  6. Liebe Hannah,

    kann man auch Zitronensaft statt Essig nehmen, damit es auch ein basisches Brot wird :-)?

    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Nina

  7. Annemarie Warneck

    Liebe Hannah,
    kann ich für das Brot auch ganze Flohsamen verwenden, die habe ich nämlich noch im Vorrat.. Ich könnte die Flohsamen auch mahlen, wenn das bessser wäre.
    Freue mich auf deine Antwort, weil ich total Lust auf das Brot habe.
    Bei der Gelegenheit, ich screibe bei dir das erste Mal auf dem Block, möchte ich dir ein großes Kompliment machen; Dein Block ist spitze, ich empfehle ihn weiter!! Tolll, was du geschafft hast!

    Vielen Dank und ganz herzliche Grüße,

    Annemarie

    1. Hallo liebe Annemarie,

      du müsstest die Flohsamen mahlen, sonst funktioniert es meines Wissens nicht. 🙂

      Viel Spaß beim Backen und danke für deine lieben Worte! 🙂

      Hannah

  8. Hallo 🙂 – ich habe das Brot heute gebacken, es schmeckt wirklich super lecker (ein Highlight an Tag 4 meiner Challenge)! Nur ist es nur halb so hoch geworden wie die Kuchenform. Habe ich etwas falsch gemacht? Ist echt kein Backtriebmittel nötig? Und wozu muss man es dann gehen lassen (ich habe es ca. 30 min an die Heizung gestellt)?
    Liebe Grüße, Maren

    1. Hallo liebe Maren,
      das Brot geht nicht auf und ja, es wird kein Backtriebmittel benötigt. Du kannst es beim nächsten Mal einfach höher formen, wenn es dir zu flach war. 🙂
      Das Brot muss gehen, weil die Chia-, Lein- und Flohsamen gehen müssen, damit das Brot zusammenhält. 🙂
      Liebe Grüße
      Hannah

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top

Kostenloses Webinar

Wie du in 3 Schritten neue Kraft und Energie tankst

Sonntag, 16.05.2021
um 19.00 Uhr

Du kannst nicht live dabei sein? Melde dich trotzdem an – ich schicke dir die Aufzeichnung anschließend zu!