Ihr Lieben, bevor ich hier beginne, Weihnachtsrezepte zu veröffentlichen, möchte ich unter anderem noch dieses herbstliche Rezept mit euch teilen: Apfelkuchen ohne raffinierten Zucker. Durch die Äpfel, gemahlene Mandeln und insgesamt nur 3 EL Kokosblütenzucker ist der Kuchen für meinen Geschmack genau richtig gesüßt.

Natürlich ist das Empfinden von Süße ganz subjektiv – wer wenig Zucker isst, dem wird der Kuchen wahrscheinlich auch süß genug sein. Wer hingegen sehr viel Zucker isst, kann den Kuchen auch als zu wenig gesüßt empfinden. Das ist ganz normal und ich weise auch zu Beginn meines Buches „Zuckerfrei backen“* darauf hin. Ich bin gespannt, wie er euch schmeckt! Das Rezept findet ihr übrigens (minimal abgewandelt) ebenfalls in meinem aktuellen Buch „Zuckerfrei backen“*. Ich habe einen Apfelrosen-Kuchen daraus gemacht – natürlich müsst ihr die Äpfel aber nicht so anrichten, sondern könnt sie auch einfach in Stücke schneiden und in den Teig geben.

Hier ist mein Rezept:

Apfelkuchen ohne raffinierten Zucker (Apfelrosen)

Der Apfelrosen-Kuchen aus meinem Buch "Zuckerfrei backen".
Rezept drucken
Rezept drucken
Stücke
Vorbereitung 45 Min.
Kochzeit 50 Min.
Wartezeit
ZUTATEN:
ANLEITUNG:
  1. Für den Teig das Mehl mit den gemahlenen Mandeln, 2 EL Kokosblütenzucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in Stücke schneiden und mit dem Ei dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt 30 Min. kalt stellen.
  2. Inzwischen für den Belag 4 EL Milch abnehmen und mit der Stärke verrühren. Vanille, Milch und Stärke mit übriger Milch und 1 EL Kokosblütenzucker in einem Topf aufkochen. Angerührte Stärke einrühren, bis eine dickliche Creme entstanden ist. Den Topf sofort vom Herd nehmen.
  3. Die Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Die Apfel- viertel mit dem V-Hobel der Länge nach so in feine Scheiben (ca. 2 mm) schneiden, dass immer noch ein Stückchen Schale zu sehen ist. Mit Zitronensaft in eine Schüssel geben und vorsichtig vermischen.
  4. Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Form einfetten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Form mit dem Teig auskleiden, dabei einen 3-4 cm hohen Rand hochziehen. Die Vanillecreme auf dem Teig verteilen.
  5. Für die Apfelrosen 1 Apfelscheibe eng einrollen (roter Rand nach oben), dabei unten gut festhalten. Dann nach und nach mit weiteren Apfelscheiben umwickeln, bis eine Rose entstanden ist. Apfelrose in die Vanillecreme setzen. Mit den übrigen Apfelscheiben weitere Apfelrosen formen und ebenfalls in den Creme setzen. Kuchen im Ofen (Mitte) 50 Min. backen. Dann herausnehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen.
NOTIZEN:

Ihr benötigt außerdem:

  • einen V-Hobel (ersatzweise Mandoline)
  • eine Springform (26 cm Ø)
  • Fett für die Form
  • Mehl zum Arbeiten
 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken! :-)

Anzeige

Viele weitere Back-Rezepte findest du in meinem Buch „Zuckerfrei backen“*:


Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

5 Kommentare
  1. Melli
    Melli sagte:

    In deiner Anleitung steht zu Beginn etwas von Haselnüssen, die mit beiden Mehlsorten vermengt werden sollen. Allerdings steht bei den Zutaten nichts von Haselnüssen?! wieviel Haselnüsse benötigt man denn?

    Lieben Dank.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.