Rezept: Gebackene Apfelringe ohne Zucker

Heute gibt es gleich zwei Anlässe zum Feiern! 🥳 Mein Blog Projekt: Gesund leben wird bereits 8 Jahre alt – ich blogge zwar sogar schon einige Jahre länger, aber vor 8 Jahren ist www.projekt-gesund-leben.de online gegangen. Und der zweite Geburtstag, den ich heute feiere, ist der 1. Geburtstag meines Mitgliederbereiches, des Projekt: Gesund leben Clubs! 🎉

Und deshalb habe ich eine Überraschung für dich: Im Club bekommen die Mitglieder jede Woche ein neues, exklusives Rezept. Diese Woche waren das super leckere gebackene Apfelringe. Dieses Rezept teile ich heute ausnahmsweise mit der ganzen Community – und dafür bekommen alle Club-Mitglieder noch ein ganz tolles weiteres exklusives Geburtstagsrezept als Überraschung! 😇

Die gebackenen Apfelringe sind…

  • lecker: klar, oder?! 😉
  • gesund & vollwertig
  • alltagstauglich
  • schnell & einfach zubereitet
  • flexibel
  • zuckerfrei
  • vegetarisch
  • glutenfrei
Gebackene Apfelringe04

Im Fokus dieses Rezeptes stehen – klar – Äpfel! Davor kann ich mich zur Zeit kaum retten, denn mein Mann hat mir eine Apfelbaum-Patenschaft im Alten Land geschenkt. Falls du nicht aus der Gegend  kommst: Das Alte Land ist ein Obstanbaugebiet südlich von Hamburg und dort wachsen unter anderem viele Apfelbäume. Vor einigen Wochen habe ich hier auf dem Herzapfelhof die Äpfel „meines“ Baumes geerntet. 🥰

Hannah Altes Land
Aepfel Altes Land2

Auch in meiner Kindheit und Jugend haben Äpfel schon eine besondere Rolle gespielt: Wir hatten einen Apfelbaum im Garten und meine Eltern haben immer darauf geachtet, dass täglich ein Apfel gegessen wird. Wenn wir mal Lust auf Süßigkeiten hatten, mussten wir erst einen Apfel essen. Als Kind war das natürlich nicht meine Lieblingsregel. 😉 Aber heute bin ich meinen Eltern sehr dankbar für diese gesunde Gewohnheit. Auch heute esse ich nämlich jeden Tag einen Apfel und ich zeige dir hier, warum du das unbedingt auch tun solltest:

Warum sind Äpfel so gesund?

Äpfel sind ein tolles heimisches Superfood, denn sie enthalten viele wichtige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Außerdem stecken in Äpfeln viele Antioxidantien, die für den Zellschutz besonders wichtig sind.

Aepfel Altes Land1

Äpfel sind gesunde Nährstoffpakete

Äpfel enthalten viele gesunde Nährstoffe, die für den Körper sehr wichtig sind. Diese Nährstoffe stecken vor allem in der Schale, weshalb du die Früchte vor dem Verzehr nicht schälen solltest. Ich empfehle dir zudem, Äpfel aus kontrolliert biologischem Anbau zu kaufen, denn diese Früchte sind nicht mit Pestiziden und Pflanzenschutzmitteln belastet.

In Äpfeln stecken Vitamin A, Vitamin B1, B2 und auch Vitamin E. Ebenso findet sich reichlich Vitamin C in den runden Früchten: In Verbindung mit Vitamin E sind Äpfel der Booster für ein leistungsstarkes Immunsystem.

Äpfel enthalten aber auch einen hohen Kaliumgehalt: Zusammen mit Natrium reguliert dieser wichtige Mineralstoff den körpereigenen Wasserhaushalt.

Äpfel unterstützen die Herzgesundheit

Bereits ein Apfel pro Tag kann das Entstehungsrisiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten wie zum Beispiel Arteriosklerose, Herzinfarkt oder Schlaganfall senken. Für diesen Gesundheitseffekt sind vor allem die enthaltenen löslichen Ballaststoffe verantwortlich, denn diese halten den Cholesterinspiegel niedrig.

Gebackene Apfelringe05

Äpfel senken das Risiko einer Diabetes Erkrankung

Die leckeren Früchte können auch das Entstehungsrisiko einer Typ-2-Diabetes Erkrankung senken. Verantwortlich dafür sind die sekundären Pflanzenstoffe, die in Äpfeln stecken. Sie unterstützen den Organismus dabei, Gewebeschäden in der Bauchspeicheldrüse vorzubeugen. Diese Zellen sind vor allem für die Insulinproduktion zuständig. Wenn sie geschädigt werden, funktioniert die gesamte Insulinherstellung nicht mehr ordnungsgemäß und die Betroffenen müssen anfangen, Insulin zu spritzen.

Äpfel unterstützen deine mentale Fitness

Äpfel halten auch das Gehirn gesund und fit. Vor allem Apfelsaft hilft die Neubildung des sogenannten Beta-Amyloids zu hemmen. Das ist ein Eiweiß, das im Gehirn zu Ablagerungen führen kann, wenn es nicht mehr richtig abgebaut wird. Beta-Amyloide werden in Zusammenhang mit Alzheimer- und Demenzerkrankungen gebracht.

Äpfel unterstützen die Darmgesundheit

Äpfel beeinflussen die Zusammensetzung der Darmflora sehr positiv. Hier befindet sich ein Großteil der Abwehrzellen und wenn das Immunsystem leistungsstark und der Darm gesund ist, dann ist der Körper vor unterschiedlichen Erkrankungen geschützt. Äpfel können also allgemein das Krankheitsrisiko senken.

Die Kombination aus Ballaststoffen – vor allem Pektin – aus Flavonoiden und Polyphenolen macht Äpfel zu einem sehr darmfreundlichen Obst. Die nützlichen Darmbewohner wandeln die Ballaststoffe aus dem Apfel zu kurzkettigen Fettsäuren um: Damit liefern Äpfel auf der einen Seite wichtige Nahrung für die Mikroorganismen der Darmflora und sorgen auf der anderen Seite für eine optimale Pflege und Regeneration der Darmschleimhaut.

Äpfel haben eine antioxidative Wirkung

Äpfel schützen auch die Körperzellen vor schädlichen freien Radikalen. Die enthaltenen Vitamine C und E und die Antioxidantien im Apfel sind wichtige Radikalfänger. Sie können die schädlichen Stoffwechselendprodukte neutralisieren und die Zellen somit vor oxidativem Stress schützen.

Greife am besten zu alten Apfelsorten, denn aus neueren und besonders süßen Sorten sind die wichtigen Polyphenole oft herausgezüchtet.

Warenkunde Aepfel Pinterest 2021

Hier kommt nun das Rezept für die gebackenen Apfelringe:

Gebackene Apfelringe01

Gebackene Apfelringe

Schnell und einfach zubereitete, natürlich gesüßte Apfelringe, die sowohl als Frühstück, als auch als Dessert gegessen werden können.
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Zeit insgesamt: 25 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 2 Bewertungen
Gericht: Desserts, Frühstück, Muffins, Brownies & Gebäck
Eigenschaft: glutenfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 8 Stück

Equipment

Zutaten

Anleitungen
 

  • Die Haferflocken in einem Hochleistungsmixer zu Mehl mahlen. 
  • Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. In einer Schüssel das Eigelb mit dem Quark, Zimt und dem Hafermehl verrühren. Den Eischnee und die Mandelblättchen vorsichtig unterheben.
  • Die Äpfel waschen und mit einem Apfelausstecher die Kerngehäuse ausstechen, in 2 cm dicke Scheiben schneiden.
  • In einer Pfanne je 1 TL Kokosöl erhitzen. Die Apfelscheiben durch den Teig ziehen und je 2 Apfelscheiben bei mittlerer Hitze in 4-5 Min. pro Seite hellbraun braten. Die Apfelringe auf zwei Teller verteilen und servieren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Zuckerfreie Weihnachten

Hafermehl ersetzen

Im Rezept habe ich ja Haferflocken mit dem Hochleistungsmixer zu Mehl verarbeitet. Wenn du zuhause keinen Hochleistungsmixer hast, ist das auch kein Problem! Du kannst auch Vollkorn-Hafermehl nehmen, das es in manchen Bio-Läden zu kaufen gibt. Alternativ kannst du auch ein anderes vollwertiges Mehl wie zum Beispiel Dinkelvollkornmehl verwenden.

So kannst du die gebackenen Apfelringe ganz einfach abwandeln

Anstatt Magerquark kannst du natürlich auch Quark mit einem höheren Fettanteil verwenden. Und auch mit griechischem Joghurt, Skyr oder veganen Alternativen kannst du die Apfelringe backen.

Die Mandelblättchen kannst du zum Beispiel durch gehackte Haselnüsse oder Walnusskerne ersetzen.

Tipps zur Haltbarkeit & Aufbewahrung

Die gebackenen Apfelringe sollten möglichst zeitnah nach dem Backen gegessen werden, denn sie eignen sich nicht so gut zur längeren Aufbewahrung. 

Gebackene Apfelringe03

Weitere, leckere Rezeptideen mit Äpfeln

Hier habe ich noch einige leckere Apfel-Rezepte für dich. Viel Spaß beim Ausprobieren 😊

8 Jahre Projekt: Gesund leben und 1 Jahr Projekt: Gesund leben Club – Wahnsinn! Wenn du auch Teil der Community werden willst, hol dir meinen kostenlosen Wochenplan mitsamt Einkaufsliste!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top

🎄 🎅 Über 30 süße Rezepte, mit denen du gesünder durch die Weihnachtszeit kommst, OHNE auf leckeres Weihnachtsgebäck zu verzichten!