Vergangenen Freitag habe ich Galettes gebacken – das Grundrezept für den Teig ist immer gleich und ihr findet es auch in meinem aktuellen Buch „Zuckerfrei backen“*. Ich liebe den Teig! Um für ein wenig Abwechslung zu sorgen, habe ich direkt vier Galettes mit unterschiedlichen Füllungen gebacken. Und sie waren allesamt so lecker, dass ich die Rezepte mit euch teilen muss! :-)

Das Grundrezept für den Teig ist recht simpel. Im Buch gebe ich noch etwas Kokosblütenzucker rein – durch die Früchte ist es mir aber schon süß genug und für die herzhafte Variante braucht man ja sowieso kein Süßungsmittel.

Galette - Grundrezept

Rezept drucken
Rezept drucken
Galette
Vorbereitung 15 Min.
Kochzeit
Wartezeit
ZUTATEN:
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 2 EL gemahlene Mandeln alternativ Erdmandeln
  • 60 g Kokosöl*
  • 100 ml Haferdrink
ANLEITUNG:
  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln in einer Schüssel vermischen.
  2. Das Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist. Mit dem Haferdrink zur Mehlmischung geben. Alles zu einem Teig verrühren.
  3. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem ca. 1 cm dicken Kreis ausrollen.
  4. Mit der gewünschten Füllung (Beispiele siehe unten) füllen. Dabei rundum einen ca. 3 cm breiten Rand frei lassen. Diesen Stück für Stück über die Füllung klappen und leicht andrücken. Im vorgeheizten Ofen 25 Min. backen.
 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

 

Als Füllungen habe ich Heidelbeeren, Aprikosen, Erdbeeren und Rhabarber sowie Tomaten mit Ziegenkäse in die Galettes gegeben:

HEIDELBEERE

200 g Heidelbeeren
2 EL Mandelblättchen
1/2 TL Reissüße* (optional, als Puderzucker-Ersatz)

Die Heidelbeeren waschen, in die Galette geben und wie oben beschrieben backen. 2-3 Min. vor Backende die Mandelblättchen über die Heidelbeeren geben. Nach Geschmack mit Reissüße garnieren.

APRIKOSE

6 Aprikosen
2 EL Mandelblättchen
1/2 TL Reissüße* (optional, als Puderzucker-Ersatz)

Die Aprikosen waschen, halbieren, entkernen und in die Galette geben. Wie oben beschrieben backen. 2-3 Min. vor Backende die Mandelblättchen über die Aprikosen geben. Nach Geschmack mit Reissüße garnieren.

ERDBEER-RHABARBER

150 g Erdbeeren
1 Stange Rhabarber
2 EL Mandelblättchen
1/2 TL Reissüße* (optional, als Puderzucker-Ersatz)

Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und die Erdbeeren vierteln. Den Rhabarber waschen, die Enden entfernen, die Fäden abziehen und den Rhabarber in Stücke schneiden. Erdbeeren und Rhabarber in die Galette geben und wie oben beschrieben backen. 2-3 Min. vor Backende die Mandelblättchen über die Erdbeeren und den Rhabarber geben. Nach Geschmack mit Reissüße garnieren.

TOMATE-ZIEGENKÄSE

80 g Frischkäse
60 g getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
Salz, Pfeffer

300 g Kirschtomaten
30 g Ziegenkäse
Basilikum
Pfeffer

Den Frischkäse mit den getrockneten Tomaten pürieren oder mixen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Frischkäse-Creme auf dem Teig verstreichen. Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Auf der Creme verteilen. Ziegenkäse in Stücke schneiden und ebenfalls darüber geben. Wie oben beschrieben backen. Basilikum waschen, trocken tupfen, in Streifen schneiden und die Galette damit garnieren. Mit Pfeffer würzen.

Beim nächsten Mal mache ich Galette mit Stachelbeeren – ich habe Stachelbeeren im letzten Sommer erst für mich entdeckt und habe mich in den letzten Wochen wieder sehr auf die Saison gefreut! Am Wochenende habe ich dann endlich die ersten Stachelbeeren gekauft! Im Herbst werde ich wieder die Kombination Pflaume-Zimt zubereiten und natürlich die Apfel-Karamell Galette aus meinem aktuellen Buch „Zuckerfrei backen“* (S. 92)!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Anzeige


Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

15 Kommentare
  1. Jessi
    Jessi sagte:

    Das klingt nach einem tollen Rezept. Danke dafür, Hannah!
    Eine Galette ist aber sicher für mindestens 2 Personen ausreichend, oder?
    LG aus NRW

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Liebe Jessi,
      danke dir! Das kommt auf den Hunger an, würde ich sagen! ;-) Ich kann auch eine alleine essen, weil sie so lecker ist. ;-)
      Liebe Grüße
      Hannah

      Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Hallo Sandra,

      „normales“ Mehl kann man leider nicht 1:1 durch Mandelmehl ersetzen.

      Viele Grüße
      Hannah

      Antworten
  2. Kerstin Gregori
    Kerstin Gregori sagte:

    Das schaut so lecker aus das ich direkt Hunger bekomme und es nachkochen werde.
    Lieb Grüße aus Kundl, Kerstin

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Liebe Silke,
      für 1 Galette – das wird leider aktuell nicht richtig angezeigt, ich arbeite dran!
      Viele Grüße
      Hannah

      Antworten
  3. Sophie
    Sophie sagte:

    Das sieht so lecker aus! ich möchte es unbedingt in den nächsten Tagen prbieren….allerdings stelle ich mir und nun auch Dir Hannah, ob es unbedingt das Weinstein-Backpulver sein muss?…oder ob auch herkömmliches Backpulver ok ist?
    Ich freue mich schon auch die bevorstehende Challange.
    Liebe Grüße

    Antworten
  4. Julia
    Julia sagte:

    Liebe Hannah!
    Habe heute die Galette „TOMATE-ZIEGENKÄSE“ gebacken. Sie war super lecker – vielen Dank für das Rezept :-)
    Demnächst kommt sie als süße Variante in den Ofen.
    Liebe Grüße Julia

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.