This post is also available in English.

Ihr Lieben, gestern hat die aktuelle Runde der Zuckerfrei-Challenge begonnen und ich habe direkt zu Beginn ein Rezept für euch! Der erste Beitrag mit meinem Galette-Rezept mit vier verschiedenen Füllungen ist so gut angekommen, dass ich entschieden habe, auch eine glutenfreie Variante für Phase 1 der „Zuckerfrei“-Challenge für euch zu testen. Auch diese Version finde ich so gut, dass ich sie natürlich mit euch teile! Dieses Mal habe ich drei herbstliche Füllungen hineingegeben: Mirabellen, Feigen und Zwetschgen.

Ich habe das Grundrezept für den Teig aus meinem aktuellen Buch „Zuckerfrei backen“* glutenfrei zubereitet – statt Dinkelvollkornmehl habe ich Buchweizenmehl verwendet. Im Buch gebe ich noch etwas Kokosblütenzucker in den Teig – durch die Früchte ist es mir aber schon süß genug und für die herzhafte Variante braucht man ja sowieso kein Süßungsmittel. Und Ziel der „Zuckerfrei“-Challenge ist ja sowieso, vom Zucker wegzukommen! :-)

Hier ist das abgewandelte Grundrezept für den Teig:

Galette - Grundrezept

Leckere, schnell zubereitete, glutenfreie Galette ohne zugesetzten Zucker.
Rezept drucken
Rezept drucken
Galette
Vorbereitung 15 Min.
Kochzeit
Wartezeit 25 Min.
ZUTATEN:
  • 200 g Buchweizenmehl* alternativ Dinkelvollkornmehl (nicht glutenfrei)
  • 2 EL gemahlene Mandeln alternativ gemahlene Erdmandeln
  • 60 g Kokosöl*
ANLEITUNG:
  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Mehl und gemahlene Mandeln in einer Schüssel vermischen.
  2. Das Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist. Mit 100 ml Wasser zur Mehlmischung geben. Alles zu einem Teig verrühren.
  3. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem ca. 1 cm dicken Kreis ausrollen.
  4. Mit der gewünschten Füllung (Beispiele siehe unten) füllen. Dabei rundum einen ca. 3 cm breiten Rand frei lassen. Diesen Stück für Stück über die Füllung klappen und leicht andrücken. Im vorgeheizten Ofen 25 Min. backen.
 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

 

Und weiter geht’s mit meinen drei Füllungen: Kennt ihr mein Rezept für Brot mit Frischkäse, Röstzwiebeln und Feigenkonfitüre? Ich habe das Rezept vor fünf Jahren veröffentlicht, es war eines der ersten auf meinem Blog und ich freue mich jeden September darauf, wenn die Feigensaison beginnt! Inspiriert davon habe ich die folgende Galette zubereitet.

FEIGENKONFITÜRE UND RÖSTZWIEBELN

2 Feigen
1 rote Zwiebel
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
4 Stängel Thymian
2 EL Frischkäse

Für die Feigenkonfitüre die Stielansätze der Feigen entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Ca. 100 ml Wasser aufkochen und Feigen hinzugeben. Ca. 15 Minuten köcheln lassen, zwischendurch umrühren.

Inzwischen die Zwiebel schälen und in dünne Spalten schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten mit den frischen Thymianblättern dünsten.

Die Galette mit Frischkäse bestreichen, Feigenkonfitüre darauf geben und mit Zwiebeln, Thymian und ggf. mit den gehackten Walnüssen garnieren.

Die nächste Füllung ist ganz simpel: kleingeschnittene Zwetschgen mit etwas Ceylon-Zimt.

ZWETSCHGE-ZIMT

8 Zwetschgen
1 TL Ceylon-Zimt

Die Zwetschgen waschen, halbieren, entkernen und in die Galette geben. Zimt darüber geben. Wie oben beschrieben backen. 

Die nächste Kombination ist wahnsinnig lecker! Weißes Mandelmus (das etwas feiner ist, als dunkles Mandelmus) und darauf Mirabellen! Für mich eine absolute Kindheitserinnerung, da ich früher Mirabellen immer direkt vom Baum gegessen habe. Die Möglichkeit habe ich heute nicht mehr – umso mehr habe ich mich gefreut, als ich Mirabellen im Supermarkt gefunden habe!

MIRABELLE-MANDELMUS

2 EL weißes Mandelmus
200 g Mirabellen
1 EL Mandelblättchen

Das Mandelmus in der Mitte der Galette verstreichen. Die Mirabellen waschen, halbieren, entkernen und in die Galette geben. Wie oben beschrieben backen. 2-3 Min. vor Backende die Mandelblättchen über die Mirabellen geben. 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und viel Spaß und Erfolg bei eurem persönlichen „Projekt: Zuckerfrei“!


Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

6 Kommentare
  1. Franzi
    Franzi sagte:

    Hallo Hannah, die Buchweizen Galette ist wirklich super lecker! Ich habe sie mit dem Belag deines Feigen-Ziegenkäse-Flammkuchens gefüllt. Ein Traum :) Danke für deine immer neuen und leckeren Ideen!

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Hallo Mareike,
      eingefroren habe ich sie noch nicht, warm schmecken sie mir besser, aber kalt kann man sie auch essen. :-)
      Viele Grüße
      Hannah

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.