Rezept: Haferflocken-Brot mit Buttermilch

Vor kurzem habe ich auf Instagram gefragt, welches der Rezepte auf den Fotos dich am meisten interessiert – das Rezept zum Haferflocken-Brot mit Buttermilch, der Kürbis-Linsen-Brotaufstrich oder der Rote-Bete-Aufstrich. Die meisten haben geschrieben: alle! Und deshalb beginne ich heute mit dem Brot, morgen und übermorgen veröffentliche ich dann noch die beiden Aufstrich-Rezepte.

Haferflocken Brot und Aufstriche02

Das Haferflocken-Brot mit Buttermilch hätte ich so eigentlich nie gebacken – es ist entstanden, weil ich noch eine Packung Buttermilch im Kühlschrank hatte, die weg musste. Und die beiden Brotaufstriche schmecken super lecker, sind schnell zubereitet und passen perfekt zur Jahreszeit. Aber hier ist erst einmal das Brot-Rezept:

Haferflocken Brot und Aufstriche02 5

Haferflocken-Brot mit Buttermilch

Mit Buttermilch im Brot sorgst du für Abwechslung. Das Brot ist einfach und schnell zubereitet.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Zeit insgesamt: 1 Stunde 15 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
4.90 von 19 Stimmen
Gericht: Brot & Brötchen, Frühstück
Eigenschaft: nussfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 1 Brot

Zutaten

Anleitungen
 

  • Die Haferflocken mit dem Mehl, Sonnenblumenkernen, Trockenhefe, Salz und dem Brotgewürz in einer Schüssel mischen.
  • Buttermilch, Wasser und Apfelessig hinzugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig kneten.
  • Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen, in den kalten Ofen (Mitte) stellen und 1 Std. bei 200°C Ober- und Unterhitze backen. Anschließend aus der Form nehmen und abkühlen lassen.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Haferflocken Brot und Aufstriche01

Sowohl gekauftes Brot als auch vegetarische und vegane Brotaufstriche enthalten oft Zucker (auch Bio-Produkte!), Geschmacksverstärker und Co. – selbstgemacht ist deshalb immer die bessere Variante, wenn man sich nach dem Clean-Eating-Konzept ernährt.

Guten Appetit!

Picture of Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

26 Kommentare zu „Rezept: Haferflocken-Brot mit Buttermilch“

  1. Hallo Hannah,

    ich habe heute Morgen dein Brot gebacken, ganz spontan, weil ich kein Brot mehr da hatte dafür aber die Zutaten um es nach deinem Rezept zu backen. Es ist suuuuper lecker und so schnell und einfach zu backen. Vielen Dank für das Rezept, das Brot wird es noch öfter geben!!!

    Liebe Grüße
    Yvonne

      1. Hallo Sonja,
        nein, im Brotgewürz von Sonnentor ist kein Zucker. Hefe braucht auch keinen zugesetzten Zucker zum Gehen (die Stärke aus dem Getreide reicht aus), lediglich Wärme und Zeit. Deshalb wird das Brot in den kalten Ofen gestellt und langsam erwärmt.
        Viele Grüße,
        Hannah

      2. Vielen lieben Dank für die Antwort, Hannah!
        P.S. Entschuldige bitte den Tippfehler in deinem Namen im ersten Kommentar… Jetzt sind wir ja wieder quitt 😉 😀
        Liebe Grüße,
        Ronja

  2. Da Hefe ein totales Industrieprodukt (…oder?!) ist, kann ich nur empfehlen das auch selbst herzustellen. Das ist wirklicg ganz leicht, besser bekömmlich und meiner Meinung nach sehr passend in das Clean Eating Konzept. LG Steffi

  3. Hallo 🙂
    Ich habe keine Buttermilch im Haus, was empfiehlst Du stattdessen? Kefir oder lieber halb Jogurt halb (Mandel-)Milch?
    Danke und viele Grüße
    Carmen

  4. Hallo, vielen Dank für das tolle Rezeppt, das Brot schmeckt unehimlich gut.
    Leider geht es bei mir gar nicht auf… Hatte es sogar noch eine halbe Stunde vorher stehen und habe es dann erst in den kalten Ofen getan.

    Könnte es an der ‚falschen‘ Trockenhefe liegen? Klappt es vllt besser mit frischer Hefe? Über Tipps wäre ich sehr dankbar.

    Liebe Grüße,
    Evelyn

  5. Hallo!
    Ich habe dieses Brot heute gebacken. Leider ist es überhaupt nicht aufgegangen, nur circa 3-4 cm hoch. Schade. Hab mich genau an die Anweisungen gehalten. Sieht aber lecker aus.
    Könnte man statt Buttermilch auch Wasser nehmen?
    Vielen Dank für eine Antwort
    Viele liebe Grüße
    Anja

    1. Hallo Anja, bei mir ging es leider auch nicht auf. Ich nehme an, dass meine Buttermilch vielleicht zu kalt war (habe sie aus dem Kühlschrank genommen)
      Ich habe ein Rezept, da nimmt man lauwarmes Wasser.
      Hast du es zwischenzeitlich nochmal versucht? Liebe Grüße

  6. Hallo Hannah,

    die Frage mit dem Apfelessig interessiert mich auch.
    Ich habe in benutzt, mich würde einfach die Rolle des Essigs im Brot interessieren.
    Außerdem heizt mein Ofen schnell auf. Reichen ca. 10 Minuten für die Hefe um zu gehen, bevor der Ofen bei 200 Grad angelangt ist?

    Viele Grüße
    Karin

      1. ich habe das Brot mit frischer Hefe gebacken, da ich keine Trockenhefte mag. die Buttermilch habe ich leicht erwärmt und Hefe darin aufgelöst, hat super geklappt

    1. Hallo Karin,

      der Essig bewirkt unter anderem, dass der Teig besser geht und bringt natürlich auch mehr Geschmack ins Brot. 🙂
      Ich glaube, mein Ofen braucht auch etwa 10 Minuten, bis er auf 200°C geheizt ist, das sollte also passen – ich habe auch noch nie das Feedback bekommen, dass es nicht funktioniert hat. Garantieren kann ich es dir aber natürlich nicht, das musst du einfach testen.

      Liebe Grüße
      Hannah

  7. Ich liebe dieses Brot 🍞 einfach zu backen, ohne dass irgendwelche langen Ruhezeiten eingehalten werden müssen. Backe es oft schon auf Vorrat und friere es in Scheiben ein, damit mir die restliche Buttermilch nicht schlecht wird. Kleiner Tipp am Rande: Bevor ich das Brot in den Ofen schieben, mache ich in der Mitte einen Längsschnitt, damit es beim backen nicht aufplatzt an der Seite.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Zuckerfreier Kuchen Marmorkuchen

Rezept: Zuckerfreier Kuchen » Marmorkuchen

Marmorkuchen gehört zu den Klassikern unter den Rührkuchen. Normalerweise wird er mit jeder Menge raffiniertem Zucker zubereitet. Mein zuckerfreier Kuchen kommt hingegen ohne Industriezucker aus

Rezept: Beeren Müsli ohne Zucker

Frühstücksrezepte habe ich hier auf meinem Blog schon viele veröffentlicht – und mit „Frühstück zuckerfrei“ sogar auch ein ganzes Buch mit vielen tollen natürlich gesüßten

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.