Hier auf dem Blog gibt es schon jede Menge Frühstücksrezepte – allerdings immer mit Obst gesüßt. Wie oft wurde ich schon nach herzhaften Alternativen gefragt… Jetzt, passend zur „Zuckerfrei-Challenge“, habe ich ein endlich passende Rezepte für euch. Mein glutenfreies Kokos-Brot (aus meinem Buch „Coconut Cooking“) habe ich bereits hier veröffentlicht. Das heutige Rezept ist ein herzhafter Frühstücksjoghurt mit Granola:

Ich liebe Granola ja – vor allem Buchweizen-Granola. Das Frühstück passt perfekt in die 1. Phase der „Zuckerfrei“-Challenge und kann entweder mit Joghurt oder einen veganen Alternative zubereitet werden. Das Granola ist perfekt als Topping zu herzhaftem Frühstück (wie hier), Salaten oder Suppen. Ich liebe es! ;-)

Herzhaftes Granola

Rezept drucken
Rezept drucken
Vorbereitung 10
Kochzeit
Wartezeit 20
ZUTATEN:
ANLEITUNG:
  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Buchweizen und Sonnenblumenkerne mit dem Olivenöl und dem Senf vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Nach 10 Minuten wenden.
  3. Inzwischen die getrockneten Tomaten sehr fein hacken. Die Pinienkerne grob hacken und mit dem Sesam vermengen. Getrocknete Tomaten, Pinienkerne und Sesam ohne Zugabe von Öl etwa 5 Minuten in einer beschichteten Pfanne rösten, zwischendurch umrühren. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Je 1 EL getrockneten Thymian, Oregano und Rosmarin hinzugeben. Buchweizen-Mischung abkühlen lassen und unterheben.
NOTIZEN:

Pro Portion 200 g Joghurt (oder vegane, zuckerfreie Alternative) in eine Schüssel geben. 1 kleine Tomate waschen, trocknen, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Die Tomatenstücke und 1 TL Olivenöl über den Joghurt geben, mit 1-2 EL Granola bestreuen.

Das Granola hält luftdicht verschlossen mehrere Monate.

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

 

Anzeige

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

6 Kommentare
  1. Nina
    Nina sagte:

    Hallo Hannah,

    das sieht sehr köstlich aus aber an ein herzhaftes Granola müsste ich mich wohl erst gewöhnen. Ich Frühstücke ja meistens süß, wobei Du recht hast und es gut zu Suppen und Salat passen würde. Es ist daher auch echt praktisch das es sich so lange hält.

    LG
    Nina

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Liebe Nina,
      wenn man normalerweise immer süß frühstückt, ist es anfangs bestimmt etwas „komisch“ – ich finde es dennoch sehr lecker, vor allem das Granola liebe ich! :-)
      Viele Grüße,
      Hannah

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.