This post is also available in English.

Kurz vor Ostern habe ich bereits ein tolles Rezept vom VeganBlatt entdeckt und nachgemacht: rohköstliche „Ostereier“. Vor einigen Wochen habe ich dort ein weiteres tolles Rezept entdeckt: rohköstliches Eiskonfekt. Auch dieses habe ich zubereitet und da ich wieder einmal begeistert bin, möchte ich das Rezept mit euch teilen.

Rohköstliches Bananen-Eiskonfekt1

Schon in den letzten Jahren habe ich mir im Sommer immer wieder das wahrscheinlich einfachste und gesündeste Eis der Welt gemacht, indem ich Bananen püriert, in Eisformen gegeben und sie ins Gefrierfach gestellt habe. Dieses Eis ist auch als „Nicecream“ oder „Nana Ice Cream“ bekannt. Das ist auch die Basis für das rohköstliche Bananen-Eiskonfekt, das ich euch hier zeige. Das Schöne daran ist: Das Grundrezept besteht nur aus einer Zutat – nämlich Bananen – und kann ganz einfach variiert werden. Aber auch pur schmeckt das Bananen-Konfekt!

Das Grundrezept:

Rohköstliches Bananen-Eiskonfekt

Das Eiskonfekt kann ganz einfach variiert werden - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Rezept drucken
Rezept drucken
Vorbereitung
Kochzeit
ZUTATEN:
  • 2 Bananen
ANLEITUNG:
  1. Die Bananen mixen oder pürieren und weitere Zutaten nach Belieben unterrühren.
  2. Die Masse in Eiswürfelformen* geben und mindestens 3 Stunden in den Gefrierschrank stellen.
NOTIZEN:

Dem Eiskonfekt können nach Geschmack Nüsse, Kerne, Samen, Superfoods (Goji-Beeren, Kakao-Nibs...), Gewürze (Vanille, Zimt...) oder auch weitere Früchte wie Himbeeren, Erdbeeren etc. zugefügt werden.

 

 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

 Rohköstliches Bananen-Eiskonfekt2

Ich habe mich für folgende Kombinationen entschieden: Banane-Haselnuss-Pekannuss und Banane-Hibiskus*. Super lecker! Ich nutze dazu sehr gerne die Lebepur-Pulver, einfach, weil es mir Spaß macht, damit zu experimentieren. Meine Favoriten sind (neben Hibiskus) Himbeere*, Aroniabeere* und Rote Banane*.

Viel Spaß beim Herumexperimentieren und Ausprobieren – ich bin gespannt, wie euch das Bananen-Eiskonfekt schmeckt!

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

9 Kommentare
  1. Sina's Welt Lifestyle-Blog
    Sina's Welt Lifestyle-Blog sagte:

    Sieht sehr lecker aus und ist ja wirklich super einfach. Da kann man der Kreativität freien Lauf lassen… ich werde mich mal gleich an eine Variante mit frischen Kirschen wagen :)

    Antworten
  2. Sandra
    Sandra sagte:

    Ich liebe Eis aus gefrorenen Bananen!! Besonders lecker mit einem Schuß Kokosdrink und ein wenig Kakao :)

    LIebe Grüße,
    Sandra

    Antworten
  3. Stefanie
    Stefanie sagte:

    Und die nimmst du dann als ganzen Happen in den Mund. Ist das dann nicht wahnsinnig kalt? Ich hab letztens Rohköstlers aus Bananen gemacht und das war so etwas von kalt.
    Viele Grüße aus dem Kochgarten

    Stefanie

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.