Kurkuma als Superfood, Goldene Milch & Kurkuma Latte

Kurkuma kennen wir alle – wenn nicht pur, dann zumindest als Hauptzutat von Currypulver. Der im Kurkuma enthaltene Farbstoff Curcumin ist nämlich für die typisch gelbe Farbe verantwortlich und wird in der Nahrungsmittelindustrie als E100 auch zum Färben von Senf, Margarine und Wurst verwendet. Zudem weist er eine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung auf. Letztere ist unter anderem dafür verantwortlich, dass Kurkuma zu den Superfoods zählt. Kurkuma wird hierzulande vor allem getrocknet als Gewürz verwendet*, in den letzten Monaten habe ich aber in „meinem“ Bio-Supermarkt immer wieder frischen Kurkuma gesehen (und gekauft). Ich gebe diesen beispielsweise in Smoothies oder in frischgepresste Säfte.

Kurkuma ist eine Pflanzenart innerhalb der Ingwergewächse und sieht dem Ingwer auch sehr ähnlich:

kurkuma

Ursprünglich stammt Kurkuma aus Indien, dort werden auch heute noch 80% des Kurkumas weltweit angebaut. In Indien ist Kurkuma eines der wichtigsten Gewürze und gilt sogar als heilig. Neben dem Farbstoff Curcumin enthält Kurkuma Mangan, Eisen, Vitamin B6, Ballaststoffe, Kupfer und Kalium. Kurkuma hat eine verdauungsfördernde Wirkung, fördert die Funktion der Leber, stärkt die Knochen, die Haut und das Immunsystem und trägt zur Gesunderhaltung des Nervensystems bei.

Goldene Milch & Kurkuma Latte

Zwei Kurkuma-Getränke haben in den letzten Jahren besonders an Beliebtheit gewonnen: Goldene Milch und Kurkuma Latte – beide Getränke habe ich sogar schon in diversen Cafés in den USA und in Deutschland gesehen:

kurkuma-balzac

Goldene Milch ist übrigens ein „Ayurveda-Klassiker“, dem eine energiespendende und reinigende Wirkung zugeschrieben wird. Mein Rezept für Goldene Milch: 

Kurkuma als Superfood & Goldene Milch
Rezept drucken
Kurkuma als Superfood & Goldene Milch
Rezept drucken
Portionen Kochzeit
2 2-3Minuten
Portionen
2
Kochzeit
2-3Minuten
Anleitungen
  1. Die Gewürze mit 100 ml Wasser 2-3 Minuten lang köcheln lassen.
  2. Die Mandelmilch und das Kokosöl unterrühren und auf zwei Gläser verteilen. 
Rezept Hinweise

Die Kurkumapaste kann etwa 10 Tage lang im Kühlschrank aufbewahrt werden (dazu am besten einfach eine größere Menge herstellen) oder ihr verarbeitet sie direkt weiter.

 

Für einen Kurkuma Latte wird die Goldene Milch einfach mit aufgeschäumter Milch bzw. Milchalternative aufgegossen. Wer seine Kurkuma Latte lieber schneller zubereiten möchte und keine Lust hat, selbst eine Kurkumapaste herzustellen und alle einzelnen Zutaten zusammen zu suchen, dem kann ich die Kurkuma Latte Vanille und Ingwer* von Sonnentor ans Herz legen. Hiermit kann man ganz schnell eine Goldene Milch zubereiten, indem man einfach 1 TL der Kurkuma Latte-Mischung in 200 ml (aufgeschäumte) Milch(-alternative) einrührt, erwärmt und nach Belieben süßt (z.B. mit Kokosblütensirup*). 

Ein weiteres Getränk mit Kurkuma habe ich euch im Sommer hier auf dem Blog gezeigt: Meine Ananas-Kurkuma-Limonade.

12 Comments

  • Ich muss sagen, dass ich Kurkuma zwar kannte (aus dem Curry halt) ich aber erst durch den Hype gelernt habe, was für eine tolles Zeug ist. Wie sie genau schmeckt weiß ich zwar noch nicht, aber das werde ich mal ausprobieren und danach Ausschau halten!

  • Julia sagt:

    Hallo,

    ich teste auch gerade die goldene Milch. Direkt nachdem ich damit angefangen habe täglich die goldene Milch zu trinken, hat mich eine ziemlich heftige Erkältung erwischt. So heftig wie seit Jahren nicht mehr. Ich glaube natürlich nicht, dass es damit zusammen hängt. Aber ich werde meinen Testzeit von drei Wochen verlängern und schauen wie es mir danach geht. Durch die tollen Inhaltsstoffe wie Ingwer, Kurkuma usw. ist sie genau das Richtige bei diesem grauen und regnerischen Wetter.
    Mir schmeckt sie einfach, die Verbindung mit Zimt und leichter Schärfe ist toll.

    Gruß
    Julia

  • Stef sagt:

    Jetzt reichts mir! Ich will endlich auch mal diese Goldene Milch probieren, von der ich dauernd lese :).
    Kann man die denn auch mit frischem Kurkuma zubereiten, was meinst du? Ich hoffe ich bekomme am Wochenende so eine Knolle im Bio Markt :P
    Bin gespannt, ich glaube das ist genau nach meinem Geschmack

  • Jana sagt:

    Goldene Milch mag ich unheimlich gerne – vor allem abends auf dem Sofa. Da kann Kakao definitiv nicht mithalten!

    Liebe Grüße ♥

  • June79 sagt:

    Dass Kurkuma zu den Ingwergewächsen gehört, wusste ich ja noch gar nicht. Ich verwende den sehr gerne, bisher allerdings nur getrocknet. Der frische Kurkuma sieht allerdings toll aus, den muss ich unbedingt einmal kaufen. Danke für das tolle Rezept!

  • Nina sagt:

    Hallo Hannah,

    ich liebe Kurkuma, muss wieder mehr davon für meine Speisen verwenden, werde das jetzt sicher dank deines Artikels, vielen Dank! Danke auch für das Rezept, muss ich mal nachmachen! Auch top, dass es mit Mandelmilch ist! Dass solche Getränke in Cafes angeboten werden, wusste ich noch nicht :)

    Liebe Grüße, Nina

  • Diana Ludwig sagt:

    Hallo Hannah,
    Wie verwende ich die KardamomKapsel. Muss ich diese vor dem Kochen der Gewürze erst mahlen oder koche ich diese ganz mit?
    Liebe Grüße
    Diana

  • Susanne Klich-Weber sagt:

    Hallo Hannah, kann ich auch gemahlenen Kardamon nehmen? Wenn ja wie viel? :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *