Abnehmen mit zuckerfrei: Wie du den Jojo-Effekt verhinderst

Viele Menschen, die ich auf dem Weg in ein zuckerreduziertes Leben begleite, haben das gleiche Ziel: abnehmen. In meinem Mitgliederbereich, dem PGL Club, bekomme ich immer wieder die tollen Abnehm-Erfolge der Mitglieder zu sehen!

In diesem Beitrag habe ich auch schon darüber geschrieben, ob man denn mit dem Zuckerverzicht überhaupt abnehmen kann. Ich nehme es direkt vorweg: Ja! Viele, die ihren Zuckerkonsum reduzieren und zugesetzten Zucker und alternative Süßungsmittel eine zeitlang auch ganz weglassen, nehmen ab.

Eine Gefahr ist aber, dass du mit der zuckerfreien Ernährung zwar abnimmst – aber dann doch nicht dranbleibst und irgendwann wieder in alte Muster fällst. Oft ist dann der „Jojo-Effekt“ eine Folge. Deshalb erkläre ich dir in diesem Beitrag, wie du den Jojo-Effekt verhinderst. Zunächst kläre ich aber einmal, was der Jojo-Effekt überhaupt ist:

Wann kommt es zum Jojo-Effekt?

Als Jojo-Effekt wird die erneute Gewichtszunahme nach einer Diät bezeichnet. Oftmals ist die Gewichtszunahme nach einer Diät sogar so groß, dass das ursprüngliche Körpergewicht noch übertroffen wird.

Um wieder abzunehmen erfolgt dann oft eine erneute Diät: Gewicht wird verloren, was im Anschluss dann aber oft wieder zugenommen wird. So schwankt das Gewicht rauf und runter – der sogenannte „Jojo-Effekt“.

Jojo Effekt1050x700px

Wie du den Jojo-Effekt verhinderst

Den Jojo-Effekt vermeidest du, indem du die zuckerfreie Ernährung nicht als kurzfristige Diät siehst, sondern deine Ernährungsgewohnheiten langfristig umstellst.

Genau so ist auch meine „Zuckerfrei-Challenge“ aufgebaut: Die 40 Tage stellen den Start in ein gesünderes Leben dar und sind keine kurzfristige Diät. Nach der Challenge solltest du so weiter machen, wie in Phase 2 der Challenge.

Das bedeutet auch, dass du ab und an Süßes essen kannst. Denn dauerhafter Verzicht ist überhaupt nicht das Ziel der Zuckerfrei-Challenge. Das Ziel ist vielmehr, dass du deine Ernährungsgewohnheiten langfristig änderst, wodurch auch das Verlangen nach Süßem schwindet. Ich beispielsweise kann Süßigkeiten, die ich früher geliebt habe, heute gar nicht mehr essen – weil sie mir viel zu süß sind!

Viele nehmen dadurch auch automatisch ab – gerade, wenn sie vorher viel Zucker gegessen und sich eher ungesund ernährt haben.

Welche 3 Fehler du auf jeden Fall vermeiden solltest, wenn du mit der zuckerfreien Ernährung abnehmen möchtest, verrate ich dir in meinem live kostenlosen Webinar am 02.09.2021 (es wird eine Aufzeichnung geben, falls du nicht live dabei sein kannst). Alle Informationen dazu findest du hier!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top