Zuckerfrei ernähren: Kann man damit abnehmen?

In diesem Beitrag beantworte ich eine Frage, die viele brennend interessiert: Kann man mit Zuckerverzicht abnehmen? 

Kann man mit Zuckerverzicht abnehmen?

Um es gleich vorweg zu nehmen: klar geht das! Aber du musst einige Dinge beachten. Und was genau das ist, verrate ich dir in diesem Beitrag.

Denn ob du mit dem Verzicht auf Zucker abnimmst, hängt von einer einzigen Sache ab: und zwar davon, ob deine Energiebilanz am Ende des Tages negativ ist oder nicht. Das bedeutet: Du musst mehr Kalorien verbrauchen, als du zu dir nimmst; du musst also ein Kaloriendefizit haben. Und das über einen längeren Zeitraum.

Also hängt dein Abnehm-Erfolg davon ab, was und wie viel du isst und wie viel Energie du wieder verbrennst (vor allem durch Bewegung und Sport).

Viele, die abnehmen wollen, achten deshalb darauf, wie viel Energie sie zu sich nehmen. Oder anders ausgedrückt: sie zählen Kalorien und tracken ihre Mahlzeiten.

Warum haben viele zuckerfreie Rezepte so viele Kalorien?

Kein Wunder also, dass ich immer wieder von Menschen, die abnehmen wollen, die Frage bekomme, weshalb viele meiner zuckerfreien Rezepte so viele Kalorien enthalten.

Wenn du meine Rezepte kennst, weißt du vielleicht auch, dass ich gerne Nüsse und Nussmus verwende, aber auch hochwertige pflanzliche Öle. Ich bekomme aber immer wieder mit, dass viele auf Nüsse verzichten, da sie während einer Diät Angst haben zuzunehmen. Fett ist aber grundsätzlich nichts schlechtes, du solltest nur auf die richtigen Fette setzen.

In Nüssen zum Beispiel sind wichtige Inhaltsstoffe enthalten, die essenziell für unsere Gesundheit sind und deiner Figur nicht schaden. Im Gegenteil: Nüsse können dir dabei helfen, lange satt zu bleiben, was dir wiederum beim Abnehmen helfen und Heißhunger vorbeugen kann.

Meine Rezepte entwickle ich zwar nicht in erster Linie für eine Gewichtsabnahme. Für mich stehen vielmehr der industriezuckerfreie Genuss und der gesundheitliche Aspekt im Fokus. Das heißt aber natürlich nicht, dass meine Rezepte und die zuckerfreie Ernährung nicht zum Abnehmen geeignet sind. Insbesondere die 1. Phase meiner „Zuckerfrei“-Challenge ist sehr gut geeignet, um überschüssige Kilos zu verlieren. Ich bekomme oft das Feedback, dass Teilnehmerinnen mit der zuckerfreien Ernährung viel Gewicht verloren haben.

Übrigens: Hier auf meinem Blog findest du keine Nährwertangaben. Ich persönlich bin kein Fan vom Kalorienzählen, weil das Stress verursacht und im schlimmsten Fall zu Essstörungen führen kann. Ich möchte dich vielmehr ermutigen, wieder zu lernen, auf deinen Körper zu hören und Lebensmittel zu essen, die lange sättigen. Nichtsdestotrotz weiß ich aber natürlich, dass vielen dieser Weg hilft. Und da die Nachfrage nach Nährwertangaben zu meinen Rezepten sehr groß ist, haben mein Team und ich dies in unserem Mitgliederbereich, dem Projekt: Gesund leben Club, umgesetzt: dort gibt es zu jedem Rezept Nährwertangaben. Auch in meinen GU-Büchern findest du Nährwertangaben zu den Rezepten.

Alternative Süßungsmittel01

Kann ich raffinierten Zucker dann einfach durch andere Süßungsmittel oder Süßstoffe ersetzen?

Eine Frage, die mir ebenfalls oft gestellt wird: Kann ich Haushaltszucker dann durch andere Süßungsmittel ersetzen?

Grundsätzlich rate ich davon ab, raffinierten Zucker einfach 1:1 durch alternative Süßungsmittel zu ersetzen – unabhängig davon, ob du abnehmen möchtest, oder nicht.

Bezogen auf das Abnehmen macht dies sowieso keinen Sinn, denn auch alternative Süßungsmittel wie Kokosblütenzucker, Honig oder Trockenfrüchte enthalten viele Kalorien.

Und auch Süßstoffe solltest du auslassen. Sie enthalten zwar so gut wie keine Kalorien. Aber durch das Verwenden von Süßstoffen kommst du nicht „vom süßen Geschmack“ weg. Und noch viel schlimmer: dem Gehirn wird vorgetäuscht, dass der Körper gleich energiereichen Zucker bekommt – was aber dann nicht der Fall ist.

Wenn unser Körper dann merkt, dass er „ausgetrickst“ wurde und dass er die „angekündigte“ und erwartete Energie nicht bekommt, sind Heißhungerattacken vorprogrammiert. Denn der Körper hat sich ja bereits darauf eingestellt, diese Energie zu bekommen und verlangt dann auch hartnäckig danach.

Teufelskreis Zucker

Wie du den Weg raus aus dem „Teufelskreis Zucker“ schaffst

Damit du aus diesem „Teufelskreis Zucker“ rauskommst, empfehle ich dir, wirklich einmal eine zuckerfreie Zeit einzulegen. Nur so kommst du vom süßen Geschmack weg. Und gerade die 1. Phase meiner Zuckerfrei-Challenge ist auch perfekt zum Abnehmen geeignet.

Das kannst du auf eigene Faust machen – hier auf meinem Blog findest du jede Menge kostenlose Hilfe dazu. Oder du gehst den einfacheren und schnelleren Weg und lässt dich von mir auf dem Weg in die Zuckerfreiheit begleiten. Im „Projekt: Gesund leben Club“ nehme ich dich dabei an die Hand. Durch meine langfristige Unterstützung ist die Zuckerfrei-Challenge so auch keine kurzfristige Diät, sondern vielmehr der Start in ein gesundes Leben!

Mein Fazit

Du kannst mir der zuckerfreien Ernährung abnehmen. Jedoch solltest du sie nicht als kurzfristige Diät sehen, sondern deine Ernährung wirklich dauerhaft umstellen. Damit dir das gelingt, rate ich dir, eine zuckerfreie Zeit einzulegen, in der du auch keine alternativen Süßungsmittel, Zuckerersatz- oder Süßstoffe zu dir nimmst. Wichtig ist nämlich, den Geschmackssinn wirklich einmal zu „resetten“, um „vom süßen Geschmack“ wegzukommen. Dadurch wirst du ganz automatisch weniger Kalorien zu dir nehmen und auch die das Verlangen nach Süßem lässt nach.

Du stehst noch ganz am Anfang und willst jetzt mit der zuckerfreien Ernährung durchstarten? Dann hol dir meinen kostenlosen Wochenplan mitsamt Einkaufsliste und Rezepten!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

2 Kommentare zu „Zuckerfrei ernähren: Kann man damit abnehmen?“

  1. Liebe Hannah,
    danke für deine wertvollen Tipps und die leckeren Rezepte in all den Jahren. Ich lese stets mit Begeisterung deinen newsletter und freu mich immer Post von dir zu bekommen. Ihr macht alle eine tolle Arbeit. Weiter so!!
    Ganz liebe Grüße
    Katja

    1. Hallo liebe Katja,
      danke für dein liebes Feedback, wir haben uns sehr darüber gefreut! 🥰
      Viele liebe Grüße und weiterhin ganz viel Spaß beim Mitlesen und Nachkochen
      Hannah

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top