Der Dezember steht für viele im Zeichen des Reflektierens. Was war das für ein verrücktes Jahr? Dieses Jahr war anders, als alles, was wir uns noch Anfang des Jahres vorgestellt haben, oder? Ich weiß noch genau, wie ich an Silvester dachte: „2020 wird richtig gut!“ Alleine, weil die Zahl etwas Magisches hat.

Und dann wurden wir ganz schnell eines besseren belehrt. In diesem Jahr hatte (und hat) fast jeder mit nie dagewesenen Herausforderungen zu kämpfen, mit Ängsten und Sorgen. Unser Leben hat sich in diesem Jahr komplett verändert und ich denke, dass kaum jemand sich jemals hätte vorstellen können, dass unser Leben einmal von einer Pandemie bestimmt wird.

Ich möchte mich hier in meinem Jahresrückblick dennoch auf das Positive besinnen – aber natürlich ohne die Augen vor der Krise zu verschließen.

Deshalb folgt hier mein ganz persönlicher Jahresrückblick und ich berichte über die Projekte, die mein Team und ich dieses Jahr realisiert haben und was bei uns los war, wie ich dieses verrückte Jahr empfunden habe und was mich beschäftigt hat. Und natürlich auch darüber, was 2021 ansteht! 

ZF Kickstart Kurs Grafike mit Datum

Zuckerfrei Kickstart

Direkt zu Beginn des Jahres sind wir mit einem großen Kurs gestartet: Dem „Zuckerfrei Kickstart“, einem 4-wöchigen Online-Kurs, in dem es darum ging, ohne viel Vorwissen und Vorbereitungen mit der zuckerfreien Ernährung einfach durchzustarten!

Der Kurs ist so gut angekommen und hat unglaublich viel Spaß gemacht! Es war toll, so viele Menschen auf dem Weg in ein gesünderes Leben zu begleiten und die Kraft und Energie des Jahresstarts und der Gruppe zu nutzen!

Zuckerfrei
Hannah Frey Frühstück zuckerfrei

Zwei neue Bücher: „Frühstück zuckerfrei“ und „Zuckerfrei express“

Direkt nach Ende des 4-Wochen-Kurses sind dann Anfang Februar gleich zwei neue Bücher von mir erschienen: „Frühstück zuckerfrei“ und „Zuckerfrei express“! Insgesamt findest du in meinem 10. und 11. Buch über 120 neue Rezepte! 

In „Zuckerfrei express“ sind 80 Blitzrezepte enthalten, die super schnell zubereitet sind und in maximal 25 Minuten auf dem Tisch stehen! Außerdem sind die Rezepte natürlich einfach in der Zubereitung, gesund und kommen ohne raffinierten Zucker aus.

Und in „Frühstück zuckerfrei“ bekommst du über 40 neue Rezepte an die Hand, um gesund in den Tag zu starten! Von Smoothies, Bowls, Aufstrichen und Dips bis zu Brot, Brötchen, Muffins und Co. findest du darin eine große Auswahl an süßen bis herzhaften Frühstücksideen! 

Zuckerfrei Mini Kurs

Zuckerfrei Mini-Kurs

Direkt nach dem „Zuckerfrei Kickstart“ und zeitgleich mit der Veröffentlichung meiner beiden neuen Bücher, fand Anfang Februar dann mein zweiter kostenloser „Zuckerfrei Mini-Kurs“ statt. Wer dabei war, bekam in diesem 5-tägigen Kurs ganz exklusiv Rezepte aus meinen beiden neuen Büchern inklusive Wochenplan, Einkaufsliste und einer Menge Motivation!

Online-Kurs „Zuckerfrei in 7 Wochen“

Wer dann noch weiter von der Motivation aus dem Mini-Kurs profitieren und in der Gruppe und mit meiner Unterstützung weiter machen wollte, konnte das im Rahmen meines Online-Kurses „Zuckerfrei in 7 Wochen“ machen.

Den Kurs habe ich während der Fastenzeit zum 2. Mal als Live-Kurs gegeben und es hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihrem Weg in die Zuckerfreiheit intensiv zu begleiten!

Mallorca-Retreats im März 2020

Parallel zum 7-Wochen-Kurs war ich dann ab Ende Februar bis Mitte März auf Mallorca, wo ich meine „Projekt: Gesund leben“-Retreats gegeben habe. Meinen ausführlichen Bericht findest du hier. Beim Hinflug war noch alles recht „normal“: kaum jemand trug eine Maske und man hatte vielleicht gerade mal von diesem neuen Virus gehört, dem aber noch keine große Bedeutung gegeben.

Ehrlich gesagt war ich während der zwei Retreat-Wochen dann auch so mit den Teilnehmerinnen, unserem Programm und der ganzen Organisation beschäftigt, dass ich kaum Nachrichten gelesen habe und nicht viel von dem, was „da draußen los war“ mitbekommen habe.

Mit meinen beiden Retreat-Gruppen hatte ich wunderschöne, unbeschwerte Wochen auf der Insel. In der zweiten Retreat-Woche kam Corona dann aber doch immer näher und war natürlich auch bei uns Thema – ich würde aber behaupten, dass die Pandemie trotzdem noch weit von uns entfernt war. 

Projekt Gesund leben Retreat Cal Reiet Mallorca46 scaled
Projekt Gesund leben Retreat Cal Reiet Mallorca47

Direkt nach Abschluss des 2. Retreats kam dann aber alles Schlag auf Schlag. Das Retreat endete an einem Freitag. Mein Mann war ebenfalls auf die Insel gekommen und wir wollten noch ein paar Tage Urlaub dranhängen. Mit der Abreise aus dem Hotel wurde ich dann mit einem heftigen Schlag aus unserer „Retreat-Blase“ geworfen und habe den Tag gebraucht, um zu realisieren, was da gerade in der Welt vor sich geht.

Noch am gleichen Tag habe ich alle für die nächsten Monaten geplanten Live-Events abgesagt bzw. verschoben.

Am nächsten Tag, also einen Tag nach Ende der Retreats, an einem Samstag Mitte März, kam dann die Nachricht des spanischen Lockdowns. Mit Ausgangssperre und allem drum und dran. Das hatte ich so gar nicht kommen sehen.

Ab Sonntag durften wir das Hotel nicht mehr verlassen und waren froh, montags einen Flieger nach Hause zu bekommen. Tage später wurden alle Touristen aufgefordert, die Insel zu verlassen und der komplette Flugverkehr von und nach Mallorca eingestellt. Zum Glück kamen auch alle Teilnehmerinnen gut zuhause an.

Ich bin unglaublich dankbar, dass ich diese zwei unbeschwerten Wochen noch mit den Retreat-Teilnehmerinnen auf der Insel verbringen durfte. Wenngleich die Retreats für mich natürlich Arbeit bedeuten und keinen Urlaub, war ich so froh und dankbar, dass ich die Zeit mit ihnen an diesem wunderschönen Ort, bei angenehmen Temperaturen und in der Sonne verbringen durfte.

Die neue Normalität

In den letzten Monaten habe ich dann sehr oft an mein Studium gedacht. Ich bin ja Gesundheitswissenschaftlerin und habe Public Health studiert. Als ich damals Epidemiologie als Studienfach an der Uni hatte und wir über Inzidenz, Mortalitätsrate und Co. der spanischen Grippe, von Pest und Cholera gesprochen haben, waren meine Gedanken wahrscheinlich „Sowas kann heute nicht mehr passieren!“. Eine Pandemie war so weit von mir entfernt, dass ich niemals für möglich gehalten hätte, selbst einmal eine zu erleben – und noch vor einem Jahr hätte das wahrscheinlich fast jeder von uns gedacht. 

Corona hat vieles verändert und uns eine neue Normalität geschaffen. Kurz nachdem ich von Mallorca wieder zuhause in Hamburg angekommen war, folgte auch der erste deutsche Lockdown. Für mich und meine Mitarbeiterinnen bedeutete das zunächst natürlich den „Umzug“ ins Home Office.

Seit Mitte März bin ich nun mehr oder weniger nur noch zuhause und war zeitweise im Büro – wie so viele andere auch.

In dieser Situation ist es völlig normal, dass es einem auch mal (oder auch über einen längeren Zeitraum) nicht so gut geht. Auch mich hat ein paar Mal der „Corona-Koller“ gepackt, einmal sind wir dann sehr spontan für zwei Wochen ans Meer gefahren. Ansonsten waren wir nur zuhause und hatten kaum Kontakt zu anderen Menschen. Schon merkwürdig, wenn der Einkauf im Supermarkt plötzlich zum Wochen-Highlight wird.

Nichtsdestotrotz muss ich zugeben, dass die Zeit zuhause für mich persönlich auch viel Schönes hatte. Ich bin noch dankbarer für das, was wir haben. Dieses Jahr haben wir uns zum ersten Mal intensiver um unseren Garten gekümmert und dort viel Zeit verbracht. Ich habe Gemüse und Kräuter angepflanzt und viel Zeit damit verbracht. In den letzten Jahren haben wir immer so viel gearbeitet und waren so wenig zuhause, dass der Garten immer auf der Strecke blieb.

Ich habe außerdem viel Zeit damit verbracht, zu kochen und zu backen. Das mache ich sonst auch, aber ich habe vieles einfach nur für mich gemacht, ohne die Zutaten, Mengen und Arbeitsschritte für den Blog, einen Kunden oder ein neues Buch zu notieren. (Das kam zwar auch noch, aber dazu später mehr 😉 )

Alles in allem bin ich aber sehr erstaunt und froh darüber, dass mir die Zeit zuhause nicht so schwerfällt. Ich habe oft darüber nachgedacht, wie ich die Zeit in einigen Jahren rückblickend empfinden werde.

Kochen aus dem Vorrat 03 2020 Blogposts 1050x700px 01

E-Book „14 Tage kochen aus dem Vorrat“

Wenn ich in diesem Jahr eines perfektioniert habe, dann ist es das: seltener einkaufen zu gehen.

Und genau das Thema war auch in der Community sehr gefragt. Unser erstes „Lockdown“ Team-Projekt war deshalb ein E-Book mit Rezepten und Tipps, wie man 14 Tage nur aus Vorräten kochen kann, ohne einkaufen zu müssen. Heraus kam unser E-Book „14 Tage kochen aus dem Vorrat“!

Retreat at home Banner Blog

Online-Kurs „Retreat at home“

Parallel haben wir an einem neuen Online-Kurs gearbeitet, der einen Anschluss an meine offline Retreats auf Mallorca bildete.

Wie oben schon geschrieben war ich während der beiden Retreat-Wochen so gut „abgeschirmt“ und den ganzen Tag mit den Teilnehmerinnen und dem Programm beschäftigt, dass ich nicht viel von Corona mitbekommen habe.

Im Nachhinein bin ich sehr froh und dankbar, dass wir diese unbeschwerten Tage noch miteinander verbringen konnten und nicht viel von dem, was „da draußen“ passiert ist, mitbekommen haben.

Und genau diese „Unbeschwertheit“, die wir noch erleben durften, wollte ich mit dem „Retreat at home“ ein kleines Stück weit weitergeben. Denn diese Unbeschwertheit durfte bei weitem nicht jeder erleben. Viele fühl(t)en sich verloren, überfordert, haben ihren Fokus und ihre Klarheit verloren. 

Deshalb haben wir kurzfristig einen 4-wöchigen Kurs erstellt, der auf meinem Buch „Inner Glow“ basierte, in dem beschrieben ist, wie man sich zuhause sein eigenes Retreat gestalten und sich selbst etwas Gutes zu tun.

Den Kurs haben wir in einer kostenlosen und in einer „Premium-Version“ angeboten, denn ich wollte möglichst viele Menschen dabei unterstützen, in dieser besonderen Zeit Acht auf sich selbst und auf ihre Gesundheit zu geben.

Rezepte E Book 06 2020 Blogposts 1050x700px 01

E-Book mit über 200 Rezepten

Eines der nächsten Projekte, an denen wir dann gearbeitet haben, war unser Rezepte E-Book. In den letzten 7 Jahren habe ich hier auf meinem Blog über 200 Rezepte veröffentlicht. Du kannst dir die Rezepte alle einzeln zusammensuchen und dir jedes Rezept einzeln ausdrucken. Aber das kostet Zeit und die Druckfunktion der Rezepte ist leider auch nicht besonders schön. 

Deshalb haben wir beschlossen, die gesammelten Rezepte als E-Book herauszubringen: In schönem Design und so, dass du sie mit wenigen Klicks alle gesammelt gespeichert hast und sie bei Bedarf ausdrucken kannst. 

Die Erstellung des E-Books war recht aufwendig: Wir haben die über 200 Rezepte überarbeitet, vereinheitlicht und einen großen Teil sogar neu fotografiert. Inzwischen ist auch bereits die 2. Version mit noch mehr Rezepten erschienen. Das E-Book findest du hier.

Blog Grafik Zuckerfrei fuer die ganze Familie 1

Buch „Zuckerfrei für die ganze Familie“

Im Sommer haben mein Team und ich dann mehrere Monate an meinem neuen Buch „Zuckerfrei für die ganze Familie“ gearbeitet, das Anfang Februar 2021 erscheinen wird.

Die Nachfrage der Community nach diesem Buch war in den letzten Jahren unglaublich groß und auch ich hatte große Lust, die Herausforderung anzunehmen und habe so über 80 neue Rezepte für Groß und Klein zu entwickelt!

Mein Team und ich sind uns einig: Die neuen Rezepte sind der Knaller! Wir haben unter anderem Klassiker wie Nudeln mit Tomatensauce, Pommes mit Ketchup, Fischstäbchen, Burger und viele andere Gerichte, die normalerweise Zucker enthalten, abgewandelt. Wir sind richtig stolz auf das Ergebnis und sind uns sicher, dass auch dir das Buch gefallen wird! 

Ein wenig müssen wir uns noch gedulden, aber bis Anfang Februar ist es ja nicht mehr allzu lange hin! Du kannst das Buch bereits vorbestellen.

Unser Blog-Relaunch im September

Im Sommer haben wir außerdem viele Wochen am Blog-Relaunch gearbeitet. Am 01.10.2020 wurde „Projekt: Gesund leben“ schon 7 Jahre alt und hat im September ein richtig großes Update bekommen: Wir haben den Blog von Grund auf überarbeitet!

Das Design ist moderner und der Aufbau klarer geworden. Aber wir haben nicht nur das Design geändert, sondern noch viel mehr. Wir haben die Menü-Struktur überarbeitet und den Blog wieder übersichtlicher gemacht.

Außerdem haben wir viele Rezepte neu bebildert, manches nochmal verbessert und alle über 200 Rezepte überarbeitet und vereinheitlicht. Auch viele Blogbeiträge wurden aktualisiert und erweitert.

Was wir noch alles geändert und überarbeitet haben, kannst du hier im Detail nachlesen.

Kochkurse in Hamburg

Für dieses Jahr hatte ich insgesamt vier Kochkurse zu den Themen „Clean Eating“ und „Meal Prep“ in Hamburg geplant. Leider mussten die Termine aufgrund des ersten Lockdowns verschoben werden. 

Glücklicherweise konnten zwei Kochkurse dann – natürlich mit allen Corona-Sicherheitsvorkehrungen – Mitte September stattfinden. Es war unglaublich schön, nach so vielen Monaten mit nur sehr eingeschränkten Kontakten endlich mal wieder andere Menschen zu sehen, gemeinsam zu kochen und zu reden. 🙂

Leider sind die zweiten Kochkursen dann dem 2. Lockdown zum Opfer gefallen und ich habe schweren Herzens entschieden, sie ganz abzusagen. 

Zuckerfrei Minikurs 9 2020

Zuckerfrei Mini-Kurs

Also ging es online weiter: Anfang Oktober fand dann der 3. kostenlose Zuckerfrei Mini-Kurs statt, der wieder ein voller Erfolg war! 🙂 Im Mini-Kurs haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur Rezepte aus meinen Büchern „Frühstück zuckerfrei“ und „Zuckerfrei express“, die dieses Jahr erschienen sind, bekommen, sondern auch wieder einen Wochenplan mitsamt Einkaufsliste.

Der Mini-Kurs fand dieses Mal in unserem neuen Mitgliederbereich, dem „Projekt: Gesund leben Club“ statt, in den die Teilnehmerinnen und Teilnehmer so hineinschnuppern konnten.

Club Mock Ups

Unser neuer Mitgliederbereich: Der „Projekt: Gesund leben Club“

Wer nach dem Mini-Kurs weitermachen wollte, konnte anschließend Gründungsmitglied im Club werden. In meinem neuen Mitgliederbereich begleite ich dich auf dem Weg in ein zuckerfreies Leben und unterstütze dich dabei, gesunde Gewohnheiten in deinen Alltag zu integrieren.

Nachdem ich im letzten Jahr einige Online-Kurse gegeben habe, wurde schnell klar, dass eine eigene Plattform her muss. Bisher war die Betreuung durch mein Team und mich auf die Kurslaufzeiten begrenzt. Viele wünschten sich aber eine dauerhafte Betreuung und Begleitung. Deshalb stand die Entscheidung, einen eigenen Mitgliederbereich zu erschaffen, in dem zukünftig alle Kurse stattfinden, regelmäßig neue Inhalte veröffentlicht werden und in dem wir die Mitglieder dauerhaft unterstützen, schon vor längerer Zeit fest.

Die Vorbereitungen haben einige Zeit in Anspruch genommen, denn wir haben schon im Vorfeld viele exklusive Rezepte, Wochenpläne, Artikel und viele weitere Inhalte für den neuen „Projekt: Gesund leben Club“ erstellt.

Auch die eigene Plattform zu erstellen hat natürlich viel Zeit in Anspruch genommen und wir arbeiten weiter mit vereinten Kräften daran, alles noch besser zu machen und weitere Kurse und Inhalte zu erstellen. Und auch eine App wird es im nächsten Jahr geben.

Der Club ist schon richtig toll geworden und es war genau die richtige Entscheidung, eine solche Plattform für alle, die noch mehr tolle Inhalte und Unterstützung haben wollen, zu erstellen. In Kürze werden auch die Türen wieder öffnen und du kannst Mitglied werden, wenn du noch keines bist!

Meal Prep Online

Online „Meal Prep“-Workshop

Ganz spontan habe ich dann im Oktober noch einen online „Meal Prep“-Workshop gegeben, den die Gründungsmitglieder noch als kostenlosen Bonus oben drauf bekommen haben, für den man aber auch ein Ticket kaufen konnte, ohne Club-Mitglied zu sein.

Im Rahmen meiner vorherigen Online-Kurse habe ich schon mehrere Online-Kochkurse bzw. -Workshops gegeben, was gerade in diesem Jahr echt gut getan und sehr viel Spaß gemacht hat und eine schöne Alternative zu den geplanten offline Kochkursen war – wenngleich es natürlich doch nochmal etwas ganz anderes ist, live mit lieben Leserinnen und Lesern zu kochen.

Zuckerfrei Adventskalender 2020

Zuckerfrei Adventskalender

Aktuell läuft noch unser kostenloser Zuckerfrei Adventskalender, den wir letztes Jahr zum ersten Mal angeboten haben. Das Feedback im letzten Jahr war so toll, dass wir uns auch dieses Jahr wieder dazu entschieden haben, allen, die sich angemeldet haben, vom 01. bis zum 24.12. jeden Morgen ein digitales Adventskalender-Türchen zuzuschicken. Darin enthalten sind jede Menge zuckerfreie Winter- und Weihnachtsrezepte, Geschenkideen und mehr.

Darüber hinaus wurden auf Projekt: Gesund leben natürlich auch in diesem Jahr wieder jede Menge neue Blogbeiträge und Rezepte veröffentlicht.

Und was ist für 2021 geplant?

Einiges natürlich! 😀 Alles verrate ich noch nicht, aber drei große Projekte, an denen wir auch im kommenden Jahr weiterarbeiten werden, teile ich gerne mit dir:

Unser Mitgliederbereich – der „Projekt: Gesund leben Club“

Wir arbeiten schon jetzt mit Hochdruck daran, unseren Mitgliederbereich, den „Projekt: Gesund leben Club“, weiter zu verbessern. Wir erstellen jede Menge neue Inhalte und haben für die Mitglieder einiges geplant, um sie auf dem Weg in ein zuckerfreies Leben zu begleiten und sie dabei zu unterstützen, gesunde Gewohnheiten in ihren Alltag zu integrieren!

In Kürze werden die Türen wieder öffnen!

Blog Grafik Zuckerfrei fuer die ganze Familie 2

Mein neues Buch „Zuckerfrei für die ganze Familie“

Anfang Februar erscheint dann außerdem mein neues Buch „Zuckerfrei für die ganze Familie“, das bereits vorbestellt werden kann.

Wir haben uns tolle Aktionen rund um die Veröffentlichung des Buches überlegt und freuen uns schon sehr darauf!

Die „Projekt: Gesund leben“-Retreats auf Mallorca

Nach aktuellem Stand sieht es so aus, dass meine Retreats auch 2021 wieder stattfinden können. Wir haben das Retreat-Hotel komplett für uns und sollte es keine von der Regierung veranlasste Grenz- oder Hotelschließung geben, werden die Retreats stattfinden. Ich freue mich schon unglaublich darauf und bin mir schon jetzt sicher, dass die Retreats mein berufliches Jahres-Highlight 2021 werden! 

Die beiden Retreats, die im März 2021 stattfinden werden, waren bereits ausgebucht, ein paar Plätze sind aber wieder frei geworden. 

Alle Informationen findest du hier.

Wow – der Beitrag ist ganz schön lang geworden und mir wurde selbst erst beim Schreiben bewusst, wie viel wir in diesem Jahr geschafft haben!

Ich bin gespannt, was das neue Jahr bringen wird – wenn wir in diesem Jahr eines gelernt haben, war es ja: Es kommt alles anders, als geplant.

Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit und danke dir für’s Lesen!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

4 Kommentare zu „Jahresrückblick 2020“

  1. Ach Hannah, beim Lesen wurde alles wieder so präsent.
    Es war eine so wunderbare Woche auf Mallorca. Dafür noch einmal lieben Dank.
    Ein zauberhaftes Weihnachtsfest für dich und hoffentlich ein gesundes neues Jahr. LG

    1. So ging es mir beim Schreiben auch, aber ich denke auch noch sehr oft an die schöne Zeit zurück. 🙂 Ich wünsche dir und deiner Familie auch ein schönes Weihnachtsfest! 🙂

  2. Dein Jahresrückblick war wirklich schön zu lesen 👌☺️danke für deine liebevolle, ehrliche und detaillierte Arbeit! Ich lese wirklich alles gerne von dir und freue mich in dieser merkwürdigen abgespeckten Adventszeit jeden Tag über ein Türchen von dir in meinem Postfach! Die Trocken Bürste liegt schon in meinem online Warenkorb 😌dir und deinen Liebsten ein gesegnetes Fest und vor allem Gesundheit 🙏

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

Rezept: Gesunde Schokolade selber machen

Wusstest du, dass eine normale Tafel Vollmilchschokolade ungefähr 56 Gramm Zucker je 100 g enthält? Das entspricht etwa 18 Stück Würfelzucker! Neben dem hohen Anteil an Zucker stecken in handelsüblicher Schokolade

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top