fbpx

Rezept: Orientalische Linsenwaffeln {Zuckerfrei-Challenge Phase 1}

Im aktuellen Alnatura-Magazin habe ich ein Rezept für orientalische Linsenwaffeln gesehen (das Cover-Rezept) – das hörte sich für mich so gut an, dass ich es ausprobieren musste! Auch, weil es perfekt in Phase 1 der „Zuckerfrei“-Challenge passt! Leider habe ich das Original-Rezept nicht so hinbekommen, wie es sein sollte, aber ich wollte es sowieso abwandeln und an meine „Bedürfnisse“ anpassen. Deshalb findet ihr hier mein abgewandeltes Rezept!

Orientalische Linsenwaffeln mit Hummus01

Ich fand die Waffeln sehr lecker und habe Hummus dazu gemacht. Bei gekauftem Hummus müsst ihr auch immer auf die Zutatenliste achten – er enthält oft zugesetzten Zucker. 

Orientalische Linsenwaffeln mit Hummus02

Und hier ist das Rezept für die orientalischen Linsenwaffeln:

Orientalische Linsenwaffeln mit Hummus01 5

Orientalische Linsenwaffeln mit Hummus

Glutenfreie Waffeln auf Basis von Kichererbsenmehl. Schnell und unkompliziert zubereitet!
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Zeit insgesamt: 40 Minuten
Gericht: Hauptgerichte, Pfannkuchen, Waffeln, Galettes & Crêpes
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, Phase 1 (Zuckerfrei-Challenge), Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Für den Paprika-Chili-Hummus

Für die Linsenwaffeln

Anleitungen 

  • Für den Hummus die Kichererbsen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Die Paprika und die Chili waschen, halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen. Grob würfeln und mit den Kichererbsen, Tahin, Zitronensaft, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Olivenöl mixen oder pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Für die Waffeln die Linsen in reichlich Wasser etwa 15 Min. gar kochen.
  • Inzwischen die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Chilischote waschen, längs halbieren, entkernen und in feine Stücke schneiden. Die Linsen pürieren und mit den Zwiebeln, der Chili, dem Kichererbsenmehl, 2 EL Wasser, dem Ei, Kreuzkümmel, Kurkuma, Salz und Pfeffer vermengen.
  • Die Petersilie waschen, trocken tupfen, fein hacken und unter den Teig mengen.
  • Das Waffeleisen nach Gebrauchsanweisung erhitzen und einfetten. Aus dem Teig 4 goldbraune Waffeln backen – je nach Modell und Größe des Waffeleisens die Waffeln portionsweise oder auf einmal backen. Jeder Backdurchgang dauert 3–4 Min. 
  • Die gebackenen Waffeln mit dem Hummus servieren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen bzw. -backen!

Orientalische Linsenwaffeln mit Hummus03

Zuckerfrei E-Book

Hol dir mein kostenloses Zuckerfrei E-Book und du erfährst:

  • Was „zuckerfrei“ überhaupt bedeutet – und was nicht
  • Was mit der „Zuckerfreiheit“ gemeint ist und wie du sie erreichst
  • Die drei wichtigsten Schritte, die du gehen musst, um den „Teufelskreis Zucker“ endlich dauerhaft zu durchbrechen

Deine Einwilligung in den Versand der E-Mails kann jederzeit über einen Link am Ende jeder Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen werden. Der E-Mail-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung:
https://www.projekt-gesund-leben.de/datenschutzerklaerung/

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

11 Kommentare zu „Rezept: Orientalische Linsenwaffeln {Zuckerfrei-Challenge Phase 1}“

  1. Easy going und lecker! Heute Abend gab es die Linsenwaffeln bei Oma und mir (als Pfannkuchen). Statt Hummus habe ich Pesto raufgestrichen und als Topping gab es noch eine Scheibe Käse mitgebacken. 🙂

  2. ich hab das Rezept soeben nachgekocht – mangels Waffeleisen allerdings auf dem Backblech (mit Olivenöl geölt) gebacken. Nach ca. 10 Minuten mit dem Teigrad in Stücke eingeschnitten (wie bei den Saatencrackern) und fertig gebacken. Beim nächsten Mal werde ich die Masse auf Backpapier streichen. Geschmacklich sehr gut. Ich bin begeistert.

  3. Schon nachgewaffelt
    Waren sehr lecker und haben vor allem sehr gesättigt. Wir waren pappsatt.
    Vielen Dank für das schöne Rezept.
    Liebe Grüße, Tanja

  4. Liebe Hannah,
    meinst du, die Waffeln sind auch noch am nächsten Tag „gut“?
    Vielen lieben Dank für deine Abwandlung!!
    Viele Grüße, Andrea

    1. Liebe Andrea,
      wenn sie gebacken wurden und du sie im Kühlschrank aufbewahrst, sollte das kein Problem sein. Ich würde sie am nächsten Tag nochmal kurz im Waffeleisen aufbacken, aber kalt essen schmeckt bestimmt auch gut! 🙂
      Liebe Grüße,
      Hannah

  5. Danke für dieses tolle Rezept, Hannah! Meine Familie war begeistert! Unser knapp 3 jährige Zwerg hat die meisten Waffel abgestaubt 🙂 Die wird es nun sicherlich häufiger geben!
    Liebe Grüße
    Daniela

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top