Ich bin mir sicher, dass jeder von euch Instant-Asia-Nudelsnacks und Ramen-Suppen kennt. Ich selbst habe diese tatsächlich noch nie gegessen, aber mir haben sich schon immer die Nackenhaare aufgestellt, wenn sich früher meine Mitschüler in der Ausbildung oder Kommilitonen in der Uni diese Nudeln zubereitet haben.

Instant Noodles Walmart

Vor einiger Zeit habe ich auf Instagram dann ein Rezept für ebensolche „Instant-Nudeln“ gefunden – aber gesund zubereitet. Die „klassischen“ Instant-Nudeln sollen nämlich alles andere als gut für uns sein.

Da ich weiß, dass viele von euch auf der Suche nach gesunden Rezeptideen für’s Büro sind und ich von dieser Idee sehr begeistert bin, stelle ich euch das Rezept in diesem Beitrag vor. Das Gericht benötigt nur wenige Minuten Vorbereitungszeit (am besten am Vorabend) und am Arbeitsplatz ist es dann wahnsinnig schnell zubereitet – genau genommen dauert es nicht länger, als sich eine Tasse Tee zu kochen. Zudem reicht ein Wasserkocher zur Zubereitung völlig aus, eine Küche ist nicht notwendig.

Healthy Instant Noodles1

Das Gericht ist vegan und glutenfrei. Die „Healthy Instant Noodles“, also die gesunden Instant-Nudeln, kommen außerdem ganz ohne Geschmacksverstärker aus. Den Trend, dass in asiatischen Restaurants keine Geschmacksverstärker mehr verwendent werden, beobachte ich in Hamburg übrigens seit einigen Jahren: An immer mehr Schaufenstern und auf immer mehr Speisekarten ist der Hinweis gegeben, dass ohne Glutamat und Co. gekocht wird.

Reisnudeln, die ich für dieses Gericht verwendet habe, müssen nicht gekocht werden. Es reicht, wenn sie mit heißem Wasser übergossen werden und dann 3-5 Minuten ziehen können. Reisnudeln werden aus Reismehl hergestellt und sind glutenfrei. Es gibt sie beispielsweise im Asia-Laden oder in der Vollkorn-Variante im Bio-Laden oder online*. Mein Gemüsebrühpulver habe ich selbst hergestellt, das Rezept findet ihr in „Clean Eating Basics“*

"Healthy Instant Noodles" / Gesunde Instant-Nudeln

Rezept drucken
Rezept drucken
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit
ZUTATEN:
ANLEITUNG:
  1. Möhre waschen und schälen, die Enden abschneiden und den Mittelteil raspeln.
  2. Frühlingszwiebel waschen, die Enden entfernen und den Mittelteil in Ringe schneiden.
  3. Zunächst das Gemüsebrüh-Pulver, dann die Möhrenraspeln, die Frühlingszwiebel und dann die Reisnudeln in ein Glas geben (die Reisnudeln ggf. brechen).
  4. Das Glas verschließen und in den Kühlschrank stellen.
  5. Am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen, mittags dann Wasser kochen und das Glas damit füllen, ca. 3-5 Minuten gehen lassen, dann umrühren bzw. schütteln und essen.
 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

x

Zur Aufbewahrung verwende ich meist Mason Jars (Mason Jar 475 ml* oder Mason Jar 700 ml mit BNTO-Einsatz* – der hier aber nicht zum Einsatz kommt). Der Deckel der Mason Jars sitzt übrigens so fest, dass man das Glas, nachdem das Wasser eingefüllt wurde, problemlos schütteln kann, wenn es richtig verschlossen ist.

Zur Sättigung muss ich sagen, dass mir dieses Gericht mittags reicht, wenn ich ein nahrhaftes Frühstück hatte und zwischendurch Snacks esse. Sonst können die Mengenangaben etwas zu wenig sein (ich habe sie für 1 Portion angegeben) – ich würde dann einfach mehr Möhre, Erbsen und Nudeln verwenden und ggf. noch etwas Tofu oder andere Sättigungsbeilage hinzugeben. 

Ich bin sehr begeistert davon, wie schnell dieses gesunde Mittagessen zubereitet ist und wie gut es schmeckt! Das wird es definitiv öfter geben und ich bin gespannt, wie es euch schmeckt! :-)

Gesundheitswissenschaftlerin aus Leidenschaft: ich bin Hannah, das Gesicht hinter Projekt: Gesund leben. Ich blogge über Clean Eating, Fitness und Entspannung – also alles rund um das Thema Gesundheit. Zu einem gesunden Leben möchte ich auch dich motivieren und inspirieren. Ich freue mich, wenn du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Bloglovin folgst und meinen Newsletter abonnierst.

9 Kommentare
  1. Liz
    Liz sagte:

    Vielen Dank für die tolle Idee! Ich nehme mir mein Mittagessen immer in die Arbeit mit und gerade für die kalten Tage (hier liegt wieder Schnee!) ist so eine heiße Suppe perfekt! Wird sofort ausprobiert!

    Antworten
  2. simone
    simone sagte:

    Ja, Gesudn im Büro essen, das ist echt schwer. Und die „Bürofigur“ dank den überall rumstehenden Süßigkeiten und einer schnellen Mittagspause garantiert ;-) Man sollte mal „Disziplin-Nudeln“ erfinden ;-) Sieht aber auf jedenfall echt lecker aus und du hast tolle Fotos gemacht!

    Antworten
  3. Lisa
    Lisa sagte:

    Super Idee! Werde ich dich Tage doch gleich mal probieren.
    Mich würde noch interessieren, was du alles an deinem Gemüsebrühpulver hast.
    Vielen Dank & Liebe Grüße
    Lisa

    Antworten
  4. Silke
    Silke sagte:

    So eine geniale Idee. Gerade für einen 12 Stunden Arbeitstag ist es super! Man kann was „gescheits“ essen, ohne so viel mitschleppen zu müssen, kommt ohne Mikrowelle aus. etc

    Antworten
  5. Lisa von www.chiliblueten.com
    Lisa von www.chiliblueten.com sagte:

    Hallo Hannah,

    sind die Instant-Nudeln denn auch länger haltbar? Wenn ja, wie lange sind sie haltbar und wie bewahre ich sie am besten auf?
    Aus dem Supermarkt kaufe ich nie die Instant-Fertigmischungen. Allerdings gibt es das bei mir dann gar nicht auf dem Speiseplan. Deine Variante wäre eine super Möglichkeit wieder mal Instant-Nudeln zu essen.

    Liebe Grüße
    Lisa

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.