fbpx

Grundrezept für ein Powerfrühstück: Açaí-Bowls

Zugegeben: Die Temperaturen sind nicht ideal, um euch mein Grundrezept für Açaí-Bowls vorzustellen. Açaí-Bowls sind eher ein Sommer-Frühstück, denn sie werden unter anderem aus gefrorenen Bananen und Beeren hergestellt. Da mir diese gesunde Frühstücksvariante auf meiner Reise durch die USA jedoch sehr oft begegnet ist, ist es für mich jetzt genau der richtige Zeitpunkt, euch dieses Frühstück zu zeigen. Ich habe auch selbst nach unserem Urlaub Açaí-Bowls gefrühstückt – mit einem warmen Tee sind sie auch ziemlich lecker und haben mich noch einmal in Urlaubsstimmung versetzt. Durch das Açaí-Pulver und die Toppings wird die Bowl ganz schnell zu einem gesunden Superfood-Frühstück!

Acai Bowls04

Das Grundrezept:

Acai Bowls01 10

Açaí-Bowl

Reife Bananen einfach am Stück mit Schale oder geschält und in Scheiben geschnitten einfrieren – und schon hast du die Basis für Acai-Bowls
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zeit insgesamt: 5 Minuten
Gericht: Frühstück, Overnight Oats, Porridge & Bowls
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 1 Portion

Zutaten

Anleitungen 

  • Die Bananen schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Bananenscheiben in eine Gefrierbox füllen und mind. 4 Std. ins Tiefkühlfach stellen. 
  • Die gefrorenen Bananenscheiben antauen lassen und mit den Beeren, dem Mandeldrink und dem Açaí-Pulver im Hochleistungsmixer mixen.
  • Die Masse auf zwei Schalen verteilen und mit Toppings nach Wahl garnieren.

Notizen

Toppings können natürlich in unendlich vielen Varianten verwendet werden. Hier sind einige Beispiele:
1 EL grüne Kürbiskerne
1 EL Blütenpollen
1 EL getrocknete Maulbeeren
1 EL getrocknete Physalis
1 EL Goji-Beeren
1 TL Chia-Samen
1 TL Kakao-Nibs
1 EL gefriergetrocknete Himbeeren
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Zuckerfrei header3

Acai Bowls02

Weitere Grundrezepte findet ihr hier:

Guten Appetit! 🙂

Acai Bowls03

Zuckerfrei E-Book

Hol dir mein kostenloses Zuckerfrei E-Book und du erfährst:

  • Was „zuckerfrei“ überhaupt bedeutet – und was nicht
  • Was mit der „Zuckerfreiheit“ gemeint ist und wie du sie erreichst
  • Die drei wichtigsten Schritte, die du gehen musst, um den „Teufelskreis Zucker“ endlich dauerhaft zu durchbrechen

Deine Einwilligung in den Versand der E-Mails kann jederzeit über einen Link am Ende jeder Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen werden. Der E-Mail-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung:
https://www.projekt-gesund-leben.de/datenschutzerklaerung/

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

5 Kommentare zu „Grundrezept für ein Powerfrühstück: Açaí-Bowls“

  1. Hallo, ich bin eben auf deine Seite gestoßen und bin total begeistert. Schöne Rezepte und tolle Anregungen. Liebe Grüße, Julia

  2. Katharina Klonk

    Hallo Hannah, endlich habe ich heute mal den (die?) Acai-Bowl ausprobiert und musste feststellen: mir ist die Masse zu kalt mit all den tiefgefrorenen Zutaten! Habe ich einen Schritt des Warmwerdens übersehen oder ist es Typ-sache, wie kalt oder warm man sein Essen mag?
    Morgen teste ich das Rezept auf jeden Fall mal mit frischen Bananen etc. 🙂

    A propos Bananen: ich habe kürzlich aus Zeitmangel meine schon sehr reifen Bananen einfach am Stück und in ihrer Schale tiefgefroren – die ließ sich heute früh perfekt in Stücke schneiden und schälen! Man kann sich also sowohl das vorher schneiden, als auch die Plastiktüte zum einfrieren sparen 🙂

    Danke für deine leckeren Rezepte und die hübschen Fotos – die machen echt immer Appetit!
    Lieben Gruß
    Katharina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top