Gewinnspiel » Zuckerfreie Familienplaner-Pakete

Heute gibt es was zu feiern! 🥳 Heute vor 7 Jahren habe ich meine ersten beiden Buchverträge unterschrieben! 😱📚 Seitdem ist viel passiert: ich habe 12 Bücher veröffentlicht, wovon zwei sogar SPIEGEL Bestseller wurden! 🤩

Als Dankeschön für eure Treue und Unterstützung verlose ich heute vier Familienplaner-Pakete! 🥳🥰

Enthalten sind jeweils 1 Exemplar meiner Bücher „Zuckerfrei für die ganze Familie“, „Zuckerfrei express“ und „Frühstück zuckerfrei“, außerdem der Projekt: Gesund leben Wochenplan & Rezept-Block. 🎁

Gewinne 1 von 4 Familienplaner-Paketen!

Hier auf meinem Blog hast du die Chance, 1 von 4 Familienplaner-Paketen zu gewinnen. 

Außerdem verlose ich 1 Paket auf meiner Facebook-Seite, 1 Paket in meiner Facebook-Gruppe und 1 Paket auf meinem Instagram-Account @projekt_gesund_leben!

Du kannst auf allen Plattformen teilnehmen und so deine Gewinnchancen erhöhen!

Wie du gewinnen kannst:

Hinterlasse bis einschließlich Sonntag, den 25.07.2021, einen Kommentar mit gültiger E-Mail-Adresse (im vorgesehenen Feld) unter diesem Beitrag und verrate mir, wie du du deine bzw. eure Mahlzeiten bisher planst! 👇

Teilnehmen können alle volljährigen Leser mit Versandadresse in Deutschland. Die Gewinner werden per Zufallsprinzip ausgelost und per E-Mail kontaktiert und gebeten, sich innerhalb von 3 Tagen bei uns zu melden und uns ihre Versandadresse mitzuteilen. Die Daten werden selbstverständlich nur zur Abwicklung des Gewinnspiels verwendet und anschließend gelöscht. Keine Barauszahlung des Gewinns.

Viel Glück!

Das Gewinnspiel ist bereits beendet und die Gewinner wurden per Mail informiert! Danke für’s Mitmachen! 🙂

Das Paket ist auch in unserem Shop erhältlich. 📚

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

246 Kommentare zu „Gewinnspiel » Zuckerfreie Familienplaner-Pakete“

  1. Ja das ist so ein Ding mit der Planerei…
    Da wir nur zu zweit sind muß ich nicht viel vorplanen und wir entscheiden spontan, worauf wir Appettit haben.
    Natürlich vermeide ich Speisen mit Zucker o.ä., aber so ein Paket wäre schon toll für uns.
    LG Simona

    1. Bisher nur in meinem Kopf 😀 durch meinen Umzug in meine 1. Wohnung, bin ich aber voller Tatendrang dies jetzt wöchentlich mit einzubringen. Der 1. Essensplan steht auch schon 😋

      1. Sabrina Zielske

        Da ich alleinerziehende und berufstätige Mama von zwei Kindern (7 und 15) bin, ist Essensplanung das A und O… Das wäre eine super Unterstützung,deshalb bin ich gerne dabei.

      2. Ich frage die Kinder und meinen Mann ob sie sich in der Woche was bestimmtes wünschen und mache Samstags den Großeinkauf, den Rest dann frisch. Ich habe schon ein Buch und würde mich über weitere freuen um neue Gerichte auszuprobieren. Gerade wenn man als Mutter arbeitet fehlt mir manchmal die Zeit und Lust mich auf etwas Neues umzustellen.

    2. Ich versuche immer eine Woche im vorraus zu planen und einen Wochenplan zu erstellen! Klappt nicht immer… Würde mich über ein Paket sehr freuen!

  2. Wir leben im sechsten Jahr vegan. Ich versuche gesund zu kochen. Überwiegend vollwertig. Oft stellt mich das dann schon vor eine Herausforderung, da ich natürlich versuchen möchte durch unsere Mahlzeiten möglichst viele wichtigen Nährstoffe abzudecken. Habe auch schon Pfannkuchen mit zB pürierten Datteln gebacken. Oder nutze öfter mal Xucker. Komme im Alltag allerdings was zuckerfrei angeht oft an meine Grenzen. Gerade im Alltag mit meinen Kindern.

    1. Ich versuche, möglichst gesund, abwechslungsreich, zuckerreduziert und Weizenmehlfrei zu kochen. Und meine Erwachsenen Kinder auch dazu zu motivieren. Die 3 Enkelinchen sind noch zu klein, sollen aber doch auch gesundes Essen genießen dürfen 🥰
      Inspirieren lasse ich mich von Kochbüchern, Deiner Seite, manchmal Insta….
      Viele Grüße aus Augsburg
      Andrea

  3. Yvonne Reifenstuel

    Oh, wie toll, danke für das tolle Gewinnspiel. Da sind ja lauter schöne Sachen dabei, ein Buch davon habe ich schon und bin total begeistert (Zuckerfrei Familie). Aber das würde ich dann einer lieben Freundin schenken.
    Ganz liebe Grüße und weiterhin dir so viel Erfolg!

  4. Wie ich unsere Mahlzeiten bisher plane? Im Kopf 😉
    Was es gibt, hängt ab von der Saison (Saisonalität zB bei Gemüse, aber auch der Art der Gerichte, also im Winter Suppe, im Sommer Salat) und was in der Woche so ansteht (Mittagessen zuhause oder zum Mitnehmen ins Büro oder die Schule).
    Wie gesagt, bisher mache ich das alles im Kopf – einen professionellen Planer auszuprobieren, fände ich spannend 🙂
    Viele Grüße und viel Erfolg mit deinen zukünftigen Büchern
    Katharina

  5. Meine Tochter hat einen Keilrahmen gestaltet. Dort sind sieben Wäscheklammern an denen wir die essenskarten anspinnen.

  6. Liebe Hannah Frey,

    viele Deiner Tipps und Vorschläge fließen in meine Planung ein… mein Frühstück ist „bewährt“ täglich ziemlich gleich, für Mittag- und Abendessen habe ich sonntags die Muße uns einen Plan für die folgende Woche zu machen inkl. der Möglichkeit für kleine Zwischenmahlzeiten, wenn es denn erforderlich ist… Zuckerfrei ist inzwischen gut integriert es schmeckt (trotzdem lach, wer hätte das vor geraumer Zeit gedacht) und macht Spaß.
    Viele Grüße, Anja

  7. Vielen Dank für die tolle Chance.

    Wir planen immer Donnerstag die Mahlzeiten für die darauf folgende Woche und kaufen Freitag/Samstag alles nötige dafür ein.

  8. Melanie Kirchner

    Ich erstelle meine Wochenpläne meist digital im PGL Club ☺️ praktisch finde ich dabei die Einkaufsliste zum Abhaken und die Wiederverwendbarkeit der Pläne. Manchmal ergänze ich diese dann noch um eigene Rezepte.

  9. Hallo, leider planen wir unsere Essen meistens, nach dem Geschmack und den Vorlieben unserer 7 jährigen Tochter. Sie ist wirklich sehr wählerisch, was die Essensauswahl immer sehr schwierig gestaltet. Es wäre toll ihr heimlich gesunde Zutaten unterzumogeln. 🙂

  10. Wir planen unsere Woche immer durch und versuchen gesunde zuckerfreie Rezepte mindestens einmal am Tag mit einzubauen.

  11. Nina Oberacker

    Hallo.
    Vielen Dank für die vielen Rezepte und auch Lebensmittel, die ich neu in meinen Alltag integrieren konnte.
    Dein Buchvertragsgeburtstag ist ganz nah an meinem Geburts und es wäre für mich eine wahnsinnig tolle Geburtstagsüberraschung, wenn ich dieses Wahnsinnspaket gewinnen würde.
    Noch mehr Rezepte und Ideen 🥰
    Liebe Grüße Nina

  12. Hallo Hanna,

    Ich plane vor meinen Grosseinkauf einmal die Woche, was es in der darauffolgenden Woche geben soll. Die vorhandenen Vorräte werden gecheckt und es wird ein Blick auf den Saisonkalender geworfen.

  13. Meistens setze ich mich Sonntags hin, nehme mir zwei drei Kochbücher und plane die woche durch. In der Hoffnung, dass nichts unvorgesehenedes kommt und diesen mal wieder durcheinander wirft

  14. Hallo Hanna bei uns ist es schwierig zu planen da wir unterschiedliche Arbeitszeiten haben. Wenn wir es doch mal schaffen setzten wir uns alle an einen Tisch und schreiben einen Plan und eine Einkaufsliste.

  15. Mahlzeiten planen ist eine meiner vielen Schwachstellen bzgl meiner Ernährung. Meist übernimmt das meine Frau. Ich würde sagen, ich bin wohl eher die „Spontan-Esserin“ und greife daher leider oft nicht zu den gesündesten Nahrungsmitteln.
    Die Quittung bekam ich letzten Monat als mich zwei Magengeschwüre regelrecht k.o. geschlagen haben. – Diese Schmerzen wünsche ich niemanden und möchte ich auch nicht noch einmal erleben.
    Ich bin also wieder am Anfang meiner „Gesund-Ernähren-Karriere“. Im Frühjahr 2020 hatte ich an Deiner Zucker-frei-Challenge teilgenommen, bin danach aber leider wieder in meine alten Muster verfallen. Mein Kopf weiß Deine Angebote sehr zu schätzen, nur leider liegt es an der Umsetzung in die Praxis … mein Bauch schreit viel zu oft nach Süßem.
    Vielleicht brauche ich mal wieder einen Impuls, um mich zu motivieren.
    Und vielleicht gewinne ich ja eins von Deinen Familienplaner-Paketen … … … ^.^
    Liebe Grüße,
    Linde
    Und hey: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM 7 JÄHRIGEN BUCHJUBILÄUM!!!!!!!

  16. Aktuellplane ich leider noch ziemlich ausgemacht Bauch heraus, was schon das ein oder andere Mal nach hinten los ging 🤭😅
    Inspiration und ein wenig Hilfe könnte ich wirklich gebrauchen ♥️

  17. Normalerweise plane ich Montag die Woche – Mittwoch wird geprüft ob Lebensmittel verbraucht werden müssen und ggf. nochmals umgeplant

  18. Ich plane alles in meinem Handy und kaufe dann ein, jedoch werden meist 1/2 Gerichte dann spontan doch was anderes. Ich glaube mir fehlt da so ein wenig Struktur. Denke das Paket ist für mich und meine Familie das Richtige. 🙂

  19. Bisher plane ich lose immer ein paar Tage im Voraus, häufig muss es dann doch spontan sein, weil etwas dazwischen kommt.
    Grundsätzlich finde ich es aber gut, wenn angebrochene Lebensmittel so zügig verbraucht werden!
    Über das Paket würde ich mich also riesig freuen, um hier ein bisschen mehr Struktur reinzubringen und keine Lebensmittel mehr wegwerfen zu müssen bzw. hunderte Reste im Kühlschrank zu haben!
    Neal-Prepping wäre auch noch ein Thema, um im „Notfall“ nicht doch wieder auf fertige Sachen zurückzugreifen

  20. Claudia Gerhardt

    Viel frisches Gemüse mit guten Gewürzen,
    Zum Trinken Wasser mit Zitrone und Ingwer, herrlich frisch an warmen Tagen, kein Zucker, kein “ herrkömmliches“ Mehl mehr, selbst zusammengestellte Müsli….

  21. Hallo Hannah,
    Herzlichen Glückwunsch dir!!👏👏👏
    Ich versuche für die Familie zu planen und gleichzeitig möglichst alle glücklich zu machen. Es gibt zuckerreduziert, schnelle Küche und trotzdem möglichst gesund und lecker. 😃💪

  22. Heidrun Rosch

    Ich trage in einen Wochenplan die Gerichte ein und erstelle gleich anschließend eine Einkaufsliste, ich fühle mich damit sicher und entspannt und genieße die Struktur

  23. Jeannine Rockstroh

    Hallo Hanna,

    durch Dich habe ich vor 5 Jahren angefangen unsere Ernährung umzustellen. Auf gesund! Vielen Dank dafür. Noch immer essen wir nahezu immer gesund und vollwertig.

    Die Essenplanung habe ich fast perfektioniert. Ich nutze dafür die App weekplan, was eigentlich ein Wochenplaner für Unternehmen ist. Darin habe ich alle Gerichte, die ich mache, gemacht habe oder machen werde in Übersichtliche Kategorien eingeteilt. Jeden Sonntag plane ich dann anhand des Fundus an fast 1000 Gerichten die Woche. Somit muss ich ich nur noch Montag einkaufen und muss nicht jeden Tag drüber nachdenken, was ich zu essen machen möchte. Ich hab ein Plan und die Zutaten dazu. So vermeide ich auch Abfall. Ich kaufe nur das was ich auch wirklich brauche. Ich sichere damit auch die Nährstoffverteilung ggf. über den Ganze Tag hinweg. Heute Mittag gab es nur ein Gemüsepfanne, da es zum Abend Pizza gab. Ich liebe meinen Wochenplaner. Ohne den wäre ich aufgeschmissen.

    Liebe Grüße Jeannine.

  24. Angela Cierocki

    Hallo. Ich koche mit Hilfe eines deiner Bücher und mit der App. Und bin total begeistert davon. Es hilft uns , uns gesünder und bewusster zu ernähren. Auch den Zuckerkonsum einzuschränken.

  25. Wir planen als Familie einen Teil der Essen für abends im Voraus. Das meiste entscheidet sich aber spontan im Nachmittagsverlauf. Je nachdem wie das Wetter, die Stimmung und die Lust auf Kochen ist.

  26. Ich habe mir angewöhnt Wochenpläne zu erstellen. Dadurch isst man meist nicht nur gesünder, man spart auch Zeit und Geld, da ich meistens nur noch einmal die Woche einkaufen gehe.

  27. Katrin Hofmann

    Bis jetzt wird am Wochenende immer ungefähr geplant welche Gerichte über die Woche verteilt gekocht werden können, damit am Montag diesbezüglich alles eingekauft werden kann. Inspieren lasse ich mir hierzu durch Bücher, Instagram oder Websiten diesbezüglich. Je nachdem wie der Tag abläuft wird dann eines dieser Gerichte gekocht oder auch mal improvisiert. 🙂

  28. Sonja Hütten

    Hallo Hannah, wir beraten uns, was wir in den nächsten Tagen essen wollen und schreiben dementsprechend den Einkaufszettel.

  29. Noch koche ich meistens spontan und nach Lust und Laune. Ich möchte aber mehr Planung und vor allem mehr gesundes Essen in unseren Speiseplan bringen – da wären die Kochbücher genau das Richtige!! 🙂
    Liebe Grüße Anna

  30. Momentan plane ich am Wochenende für die Woche darauf, nur kommt immer etwas dazwischen, so dass der Plan etwas durcheinander gerät 😖

  31. Momentan plane ich mein Essen eher unstrukturiert um die Marktangebot herum. Ich würde gerne ein paar neue Mahlzeiten und Zubereitungsweisen kennenlernen 🤗

  32. Petra Maletin

    Einmal die Woche nehme ich mir Zeit und stelle mir einen Speiseplan für 5 Tage zusammen. Zur Hilfe nehme ich gerne Bücher von Hannah. Gleichzeitig erstelle ich eine Einkaufsliste.

  33. Jessica Krämer

    Hallöchen,
    Ich bin Jessi und habe vor Kurzem meine Ernährung komplett umgestellt, unter anderem half mir auch das eine oder andere Rezept von Hannah dabei. Jedoch muss ich gestehen, dass ich bzw wir Süßes nicht ganz aus der Ernährung gestrichen haben, wir süßen meist mit Flavor Drops. Jedenfalls möchten wir uns gesünder ernähren und dabei ein paar Kilos verlieren, wäre natürlich auch nicht schlecht 😁
    Aus dem Grund möchte ich am Gewinnspiel teilnehmen und uns mit etwas Glück ein Kochbuch sichern.
    Liebe Grüße an Hannah und all Jene, die dem hohen Zuckerspiegel den Kampf ansagen

  34. Hallo Halli,
    Ich hab mir angewöhnt an festen Tagen zu kochen. An den Tagen gehe ich einkaufen und plane vor dem Einkauf was ich essen mag ♡

  35. Nathalie Mütze

    Wir haben eine Liste mit Lieblingsrezepten, die wir immer wiederholen. Sonntags wird dann der Plan geschrieben und montags der Wocheneinkauf gemacht. Klappt leider nicht jede Woche 😂

  36. Ich plane eher weniger, sondern habe immer einen Grundstock an gesunden Lebensmitteln im Haus, die sich vielseitig kombinieren lassen. Ergänzt wird das Ganze durch eine wöchentliche Abo-Kiste mit regionalem Bio-Gemüse. Ich ernähre mich seit 8 Monaten zuckerarm (auch kein Honig,
    Birkenzucker o.ä., da ich Angst habe, wieder angetriggert zu werden) und bin darauf extrem stolz, da ich zuvor knapp 40 Jahre lang ein krasser Zucker-Junkie war. Gerne lasse ich mich dabei von deinen Rezepten und Tipps inspirieren und schaue immer wieder gerne auf deinem Blog vorbei. Herzlichen Dank dafür ❤

  37. Hallo liebe Hannah,
    am 1.10.2019 habe ich mit Hilfe Deines Buches „Zuckerfrei Die 40-Tage-Challenge“ den Einstieg in ein „Industrie-Zucker freies Leben“ gestartet. Es gibt einige Tage, so wie heute der Geburtstagskuchen einer Kollegin, wo ich doch Industrie-Zucker zu mir nehme. Solche Tage sind aber über die Zeit weniger geworden.
    Für mich habe ich festgestellt, dass ich Kochbücher und Papierpläne brauche, deshalb würde ich mich über das „Familien-Planer-Paket“ sehr freuen. Meine Wochepläne schreibe ich derzeit auf eine leere Din-A4-Seite.
    Vielen herzlichen Dank vorab.
    Viele Grüße
    Carolin

  38. Melanie Thiele

    Liebe Hannah, sonntags nehme ich mir einen Blanko-Wochenplan zur Hand und blättere deine Bücher durch und durchforste den Clubbereich nach passenden Rezepten.
    Ehrlich gesagt mache ich fast nie genau das, was ich für den Tag vorgesehen habe. Oft passt was anderes vom Plan besser, das ist die Dynamik der Familie 😆 aber da alles eingekauft ist, kann ich mir diese Flexibilität gönnen und stehe nicht planlos in der Küche.

  39. Melanie Barth

    Hallo,

    Vielen Dank für dieses super Gewinnspiel. Ich verfolge eifrig die Beträge und liebe die Bücher. Hoffentlich kommt weiterhin nich viel input. Dankeschön für alles.

  40. Ich plane nicht allzu oft da diese Pläne nur allzu gerne durchkreuzt werden 😂 also gibt es eine grobe Richtung und vieles passiert spontan!

  41. Tenne, Stefanie

    Ich plane meine Mahlzeiten bislang nach den Zutaten, die ich noch vorrätig habe, ich gesundheitlich gut vertrage (habe Neurodermiis und orale Nickelallergie=muss auf vieles verzichten & achtsam sein), die frisch sind und meine Zuckersucht nicht befeuern. Ich versuche keinen Verzichtsgedanken zu haben und mich von dem zu ernähren, was mir gut tut. Ich plane aber teilweise noch sehr chaotisch und unstrukturiert.

  42. Patricia Scholz

    Bisher kochen wir ganz viele der Rezepte aus den Büchern „Projekt zuckerfrei“ und „zuckerfrei für Berufstätige“. Und das ist natürlich definitiv ausbaufähig 😉
    Ach so, ich plane die Rezepte wöchentlich vor und dann wird danach eingekauft und gekocht.
    LG, Patricia

  43. Wir überlegen uns vorm Einkaufen was wir essen wollen und schreiben dass auf einen wochenplan am Kühlschrank. Is allerdings sehr chaotisch und oft essen wir dann doch was anderes.

  44. Momentan koche ich für mich extra da meine Familien Mitglieder noch sehr skeptisch sind . Ich hoffe das ich sie umstimmen kann denn ich fühle mich voller Energie und viel besser seid ich zuckerfrei lebe. Rezepte suche ich mir aus dem internet.

    1. Wir versuchen möglichst zuckerfrei zu essen und zu planen. Leider klappt das nicht immer so gut… Mal klappt es besser, mal gar nicht. Mein Ziel ist daher noch besser zu planen. Gesunde Ernährung ist wichtig und das möchte ich gerade meiner Tochter näher bringen, da ich immer Probleme mit Gewicht und Ernährung hatte. Ich hoffe, dass sie ein besseres Selbstbild bekommt und es besser hat als ich. Und nun bekommen wir ein zweites kleines Mädchen. Daher wird es für später immer wichtiger unseren Mädels gesunden Umgang mit Essen näher zu bringen.

  45. Ich habe einen selbst gebastelten Wochenplan aus Holz, an denen ich die Gerichte anpinnen kann. Leider landen dort meistens die Wünsche meiner Kinder, sodass ich für mich dringend einen neuen Plan brauche…

  46. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich eines deiner Familien Planer Pakete gewinnen würde. Ich lebe seit einem Jahr zuckerfrei und habe bereits 3 andere deiner klasse Kochbücher. Weitere geniale Rezepte wären der Wahnsinn. 😊🥰

  47. Tina Scheuermann

    Herzlichen Glückwunsch zu 7 erfolgreichen Jahren und ich wünsche dir noch viele weitere großartige Jahre. 🙂

    Am Wochenende plane ich die meisten Mahlzeiten für die kommende Woche und gehe dann auch mit Einkaufsliste und mit gefülltem Magen einkaufen. Sonntag koche ich dann schon für Montag und Dienstag und meist koche ich sowieso mehr Portionen, um so nicht jeden Tag kochen zu müssen. Ich nutze hier unter anderem 3 deiner Bücher ‚Die 40 Tage-Challenge‘, ‚Für Berufstätige‘ und ‚Backen‘ und auch die Rezepte auf deiner Projekt Gesund Leben Homepage.

    Danke für die Chance auf so tolle Preise.

  48. Angela Grauthoff

    Wir planen unsere Mahlzeiten nun mit Deinem Wochenplan und bereiten sehr viele unserer Mahlzeiten mit Deinen Rezepten zu 🤩…die sind richtig klasse, es geht immer recht fix und für den nächsten Tag ist meist auch noch etwas übrig 😉…
    Wir freuen uns immer über neue Rezepte!!!

  49. Liebe Hannah, nach der Geburt meiner zweiten Tochter war dein „Kochkurs“ in München mein erster Ausflug ohne Kids. Ich konnte so viel für meine Familie und mich mitnehmen und freu mich von dir zu hören. Vielen lieben Dank, dass du ein Begleiter für viele Familien bist. Liebe Grüße Daniela

  50. Ich habe mir das Buch Zuckerfrei für Berufstätige gekauft und suche mir die passenden Rezepte aus, bereite für den nächsten Tag die Mahlzeiten vor oder auch für 2 Tage. Die Frühstücksmuffins friere ich ein und nehme morgens 2-3 Stück mit für die Frühstückspause (mein Frühstück) bei der Arbeit.

  51. Zum Frühstück gibt es Porridge mit Obst, Brot mit Käse, Nüsse, Gemüse oder Quark mit Granola /Leinsamen etc.
    Abends entweder Brot oder Suppe selbst gekocht, Nudelsalat, Galette, immer das wonach mir ist

  52. Ich plane donnerstags, was es in der nächsten Woche mittags geben soll und wir gehen freitags einkaufen. Frühstück und Abendessen entscheiden wir spontan.

  53. Tamara Bucher

    Das schöne an allen Büchern ist die vielfältige und unkomplizierte Umsetzung der Rezepte.
    Durch die tollen Anleitungen habe ich richtig viel Freude am Kochen bekommen 🌟✅👍🏻
    Vielen Dank für eure Inspirationen.

  54. Oh ich würde ein System für uns da so feiern 😍🤞🏻🍀

    Bisher läuft das leider nicht sonderlich stringent mit der Familien-Mahlzeiten-Planung bei uns… Ganz oft fallen wir zurück zu „Äh, was essen wir denn heute?“ – würde das megagerne ändern, weil ich aus weiß, wie viel bewusster die Ernährung läuft, mit der richtigen Planung & Vorbereitung… Und so viel entspannter! 🥰

    Danke für die Möglichkeit – jetzt drücke ich mir/uns mal die Daumen ☺️🍀🙏💕

  55. Simone Schlögl

    Mein Plan richtet sich nach meiner Arbeit, wodurch ich dann vorkoche. Habe schon Vieles von Dir gelernt und mich immer wieder zurückgeholt aus der Falle. Auch mit meiner Tochter musste ich schon einen Monat einen Darmpilz aushungern, was dank Dir einiges erleichtert hat👍🏻

  56. Im Moment plane ich unser Essen immer wochenweise. Immer von Freitag bis Donnerstag. Donnerstag gehe ich einkaufen. Hole alles was ich für die Woche brauche. Montags noch einmal frisches Obst und Gemüse kaufen. Wir haben Zucker schon reduziert. Aber ganz ohne geht es noch nicht.
    Dir herzlichen Glückwunsch zu 12 Büchern in 7 Jahren 🥰❤️👍🏻

  57. Ich hatte zuerst damit angefangen, jede Woche 2-4 Gerichte aus Hannahs Kochbüchern bzw. dem Club auszuprobieren. Dadurch habe ich immer mehr neue zuckerfreie Gerichte in unseren Alltag integriert und auch meine Familie nach und nach an die neuen Rezepte herangeführt. Mittlerweile versuche ich, jede Woche vorzuplanen, was mir mehr oder weniger gut gelingt 😊

  58. Hallo Hannah,
    meistens schreiben wir alle Gerichte, die wir in nächster Zeit essen wollen auf und sortieren sie dann den einzelnen Tagen zu. Das klappt mal mehr, mal weniger gut.
    LG Marietta

  59. Bisher gibt es keine Planungen. 2x pro Woche auf dem Markt einkaufen (hauptsächlich Gemüse) und dann wird spontan gezaubert, was mich beim Blick in den Kühlschrank inspiriert.

  60. Herzlichen Glückwunsch für die tollen Bücher.
    Jede Woche wirdein Wochenplan erstellt und dann alles dafür Freitags eingekauft. Ohne wären wir verloren.

    1. Meinen Glückwunsch =))
      Ich versuche zu planen, es klappt jedoch noch nicht so recht durch Arbeit, etc. Würde mich daher über Unterstützung freuen.

  61. Ich versuche Sonntags immer für die Woche zu planen, allerdings klappt das nicht immer… Würde mich daher über Unterstützung freuen! ;o)

  62. Hallo,
    ich sammele regelmäßig Rezepte, die ich in der nächsten Zeit kochen möchte und entscheide dann spontan, was ich davon umsetze:) oft kaufen wir dann am Wochenende für die nächsten Tage ein.

  63. Veronika Burkhart

    Hallo
    Ich mache mir am Wochenende einen Plan für die ganze Woche.
    Ich halte mich dann zu 90 % daran . ABER zusätzlich esse ich leider noch unkontrolliert Süsskram 🙈 ich kann mich einfach nicht zusammenreißen 🙈 über die Bücher würde ich mich sehr freuen , denn dadurch bekomme ich bestimmt mein Essverhalten in den Griff so dass Heißhungeratacken ausbleiben.
    Liebe Grüße Vroni

  64. Liebe Hannah, Du bist eine große Inspirationsquelle für mich. Ich verfolge Deinen Blog und habe auch schon zwei Bücher von Dir gekauft. Leider ist der innere Schweinehund so groß und ich konnte mich bislang noch nicht von meiner Zuckersucht befreien, doch hilfst Du mir gesünder zu leben! Deine Rezepte, die ich bislang ausprobiert habe, schmecken mir sehr gut und sind leicht nachzukochen. Dafür danke ich Dir sehr! Vielleicht werde ich eine der glücklichen Gewinnerinnen des Gewinnspiels sein… Dir wünsche ich weiterhin viel Erfolg bei Deiner Mission! Toll, dass es so einen enthusiastischen, mitreißenden positiven Menschen wie Dich gibt, dessen Motivation nicht abzureißen scheint! Weiter so! Herzliche Grüße sendet Dir Christine

  65. Puh, Planung ist sehr wechselhaft. Mal mache ich mir eine Liste was an welchem Tag und kaufe entsprechend ein, Mal bin ich völlig planlos 🤷

  66. Versuche unsere Mahlzeiten immer für eine Woche im Voraus zu planen. Was mir aber bei drei Kindern und ganz unterschiedlichen Vorlieben (Vegetarisch, vegan, ganz viel Fleisch) echt schwer fällt. Bin für gesunde familientaugliche Rezepte immer dankbar!

    1. Andrea Felbermayer

      Voriges Frühjahr begann ich gemeinsam mit meiner Tochter im Lockdownvdie 30 Tage Challenge. Hat mir ausgesprochen gut getan. Das Zubereiten der Speisen fällt mir inzwischen sehr leicht, da man den Sinn der Sache bald ins Gefühl bekommt.
      Manchmal schlagen due alten Zzckergewohnheiten zwar wieder zurück, aber im Großen und Ganzen hab ich meine Einkaufs -, Kich- und Eßgewohnheiten sehr zum Besseren geändert 😊danke Hanna, such für alle Tips und Rezepte, die du uns lfd zukommen lösst6😘

  67. Uta Friedrich

    Liebe Hannah,

    ich plane meine Mahlzeiten mit meinem Mann und mit meinen 3 Kindern (schon 25 Peggy und Nicole, Max wird 21 Jahre).
    Richten uns auch manchmal nach den 3 Enkeln.
    Manches ist nicht einfach, da Max, Nicole und ich fettfrei sowie zuckerfrei essen müssen. Macht mir manchmal viel Arbeit und Aufwand. Schnelle Rezepte sind oft einfacher und lassen sich besser einbringen und absprechen.
    Würde mich sehr über einen Gewinn freuen, leider noch keinen gehabt.
    „Zuckerfrei express“ und „Frühstück zuckerfrei“ würden mich sehr ansprechen. Zusätzlich habe ich noch Bauchspeicheldrüsenunterfunktion, Laktose- und extreme Fructoseintoleranz. Da kann ich eigentlich bei deinem Rezepten weglassen oder austauschen was mir nicht bekommt.
    Freut mich sehr, dass du schon so viel erreicht hast und immer wieder zu Neuen Hand anlegst. Alles super und weiterhin so viel Erfolg. Viele Herzliche Grüße Uta

  68. Wir planen unser Essen teilweise nach Angeboten vom Supermarkt oder was es im Garten zu ernten gibt. Dazu wird ein Einkaufszettel geschrieben. Sehr häufig esse ich anders, als mein Mann und koche Gerichte von Hannah nach. Schaue kurz was ich brauche und was nicht vorrätig ist, kommt mit auf den Einkaufszettel. Meist per Hand geschrieben, da es mir zu lange dauert alles einzugeben.

  69. Meistens am Wochenende setzen wir uns zusammen und überlegen, worauf wir mal wieder Lust haben 😊 dadurch hat jeder seinen „eigenen“ Tag und es ist sehr ausgewogen ☺️ damit sparen wir uns auch übermäßiges Einkaufen und schmeißen keine Lebensmittel weg 😊

  70. Patrizia Vacca

    Das Planen meiner/unserer Mahlzeiten läuft sehr unterschiedlich ab. Mal schaue ich Kochbücher durch und suche Rezepte raus, die ich die nächsten Tage kochen möchte. Manchmal schaue ich in den Kühlschrank und zaubere leckere Gerichte aus Resten, manchmal plane ich für einen Tag und an manchen Tagen schaue ich spontan wonach mir /uns ist. Aber geplant ernähren wir uns natürlich gesünder, leider fehlt manchmal die Zeit.

  71. Tina Schmiedl

    Danke für deine vielen tollen Tipps und das Gewinnspiel😊
    Ich plane meine Mahlzeiten kaum. Bin recht spontan und es kommt alles in die Pfanne, was gerade im Garten wächst und worauf ich Lust habe, möglichst frisch und ohne Zusatzstoffe.
    Daher bin ich für tolle neue Ideen und immer dankbar und offen.

    Würde mich sehr über den Gewinn freuen🤗

  72. Hallo Hannah,
    ein super Gewinnspiel mit tollen Produkten☺️
    Ich plane wöchentlich und gehe auch nur 1x einkaufen. Mein Plan ist dazu ganz klassisch und analog. Ich schnappe mir einen Block und darauf zeichne ich schnell eine Tabelle. Diese fülle ich mit den einzelnen Gerichten…auf die Rückseite kommt dann die Einkaufsliste😎

    Herzliche Grüße
    Stephanie

  73. Hallo liebe Hannah,
    Ein tolles Gewinnspiel!!
    Ich schaue einen Tag in Kochbücher oder suche im Internet nach Rezepten. Dann wird die Einkaufsliste geschrieben und eingekauft. Meistens kommen wir dann so vier bis fünf Tage damit hin 🙂
    Liebe Grüße,
    Julia

  74. ANGELIKA BISCHER

    ES wäre so toll zu gewinnen.Ich beziehe kl.Rente u Grundsicherung u kann mir deshalb deine hilfreichen Bücher leider nicht leisten.Aber danke schon mal vielmals für deine emails die mir sehr helfen u viel Spaß bereiten.Zu Weihnachten habe ich bei meinen Kids immer Wünsche frei u kann mir dann ja was aus deinem Sortiment aussuchen.Liebe Hannah ich freue mich bald wieder von dir zu hören und wünsche dir u deinen Lieben alles gute .Bleibt gesund ,es grüßt dich von Herzen ,Angelika.

  75. Ich habe schon ein ganzes Teil deiner Bücher und die sind alle fantastisch. Mehr oder weniger richte ich mich danach. Ich würde mich sehr über einen Gewinn freuen 😘

    1. Ich gehe nach dem was es im Kindergarten gibt, wenn es oft Fleisch gibt, plane ich für zuhause vegetarisch. Den Plan hänge ich dann am Kühlschrank auf und davor bespreche ich ihn mit meinem Partner und unserer Tochter.

  76. Hallo Hannah,
    ich plane gerade gar nicht. Ich mache einen Wocheneinkauf und schaue dann täglich, was ich kombinieren könnte und koche viel Freestyle.
    LG Kerstin

  77. Mona Schöckel

    Liebe Hannah,

    Bisher plane ich erst ab und zu per Wochenplan in den Notizen oder per Zettel am Kühlschrank und bin jedes Mal fasziniert, wie viel entspannter die Woche damit klappt und dass wir frischer essen. Trotzdem schaffe ich es leider nicht immer🙈… Die erste Mahlzeit schmeiße ich aber oft noch spontan beim einkaufen um oder ergänze durch das Angebot…
    Zuckerfrei für die ganze Familie würde ich weiterverschenken da ich es schon habe, aber alles übrige aus dem Paket wäre eine tolle Ergänzung! Alles Liebe!

  78. Jasmin Bachmann

    Ich liebe Meal Prep und das ist perfekt für die Schichtarbeit. Ich arbeite unter der Woche Früh und Spät und koche jeweils für Früh an einem Tag und für Spät an einem Tag vor. Da gibt es dann je nach Saison und Laune bevorzugt Salate oder Eintöpfe.

  79. Nancy Warstat

    Hallo Hannah,
    meine Planung der Mahlzeiten für die family läuft meist nach dem saisonalen Angebot von Gemüse und Obst. Ist aber gar nicht so einfach. Mein Mann mag am liebsten Fleisch, ich esse gern mal Neues und probiere viel Gesundes, mein Sohn (13) isst eher wenig Gemüse und liebt Nudeln. Und die Große (20) ist als Studentin zeitweise daheim, aber Vegetarierin. Echt schwierig, die Familienversorgung 😏. Da versuche ich gerne mal deine Rezepte, muss aber oft abwandeln für alle.
    Liebe Grüße, Nancy

  80. In der Regel versuchen wir einen Essensplan zu erstellen, wo wir genau aufschreiben was wir kochen. In der Regel klappt der Plan im Winter immer recht gut. Im Sommer gestaltet es sich schwieriger, weil lange Spielplatz nachmittage den Plan durcheinander werfen. Wenn einfach die Zeit auf dem Spielplatz zu schön ist, dass meine drei Kinder kein Ende finden. 😉 Da gibt es schon mal was schnelles. Grundsätzlich ist mir eine gesunde Ernährung mit frischen Lebensmittel wichtig. In unserem Garten ernten wir die ersten Obst- und Gemüsesorten die wir gemeinsam verarbeiten.

  81. Hi, dann mache ich mal den Anfang. Im Moment plane ich leider wenig und überlege mir erst am Tag selbst, was ich mit den Zutaten im Haus noch zaubern kann.
    Ich würde mich tierisch freuen hier mal ein Gewinner zu sein;-)
    Glg, Verena

  82. Würde mich freuen, das Familienpaket zu gewinnen.
    Bin noch ziemlich am Anfang zum zuckerfreien Leben aber tasre mich Rezepte ausprobierend an eine zunehmenden Abbau von Industriezuckern ran.
    Grüßle
    Spiegel

  83. Herzlichen Glückwunsch zum Jahrestag :). Ich folge dir nun mittlerweile auch schon seit fast 5 Jahren. Deine Rezepte sind immer super lecker und sehr leicht nachzukochen. Das gefällt mir :). Meistens nehme ich mir am Wochenende ein bisschen Zeit und stöbere durch die Bücher nach leckeren Rezepten für die kommende Woche. Anfang der Woche erledige ich den Wocheneinkauf. Gekocht wird dann immer für 2 Tage.

  84. Julia Krenzer

    Herzlichen Glückwunsch! Wow! In 7 Jahren 12 Bücher. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für diese Bereicherung.
    Ich plane unsere Mahlzeiten in Vorfeld und teile aufgelistete Essen in Kategorien ein (Nudelgericht, Kartoffelgericht, Reisgericht, Suppe…) Und verteilt sie auf die Tage in der Woche. Hilfreich ist ein ewiger Essensplan für mehrere Wochen. Das entlastet das Hirn „was soll ich Kochen“ ungemein.
    Zusätzlich bemühe ich mich neue Rezepte zu integrieren.

  85. Hallo Hannah:)
    Ich bin noch ein planungs – Frischling.
    Was mir hilft ist, ich plane auf einem Blatt Papier – auf dem Rezept, Zutaten und Zubereitung der ganzen Woche stehen. Das häng ich mir hin und damit komm ich gut zurecht. Lg ella

  86. Sandra Grötzsch

    Hallo liebe Hannah, ich habe einen Sohn der zwei Jahre alt ist und bisher schaffe ich es nicht einen Plan zu erstellen und improvisiere aus jedem Wochen Einkauf bzw. gehe spontan Zutaten kaufen.
    Liebe Grüße Sandra

  87. Hallo Hannah!
    Wir machen immer gemeinsam mit der Familie einen Wochenplan. Dann werden in Kochbüchern geblättert, Lieblingsrezepte rausgesucht oder auch mal neues aus dem Internet. Momentan gibt der Garten viel her und wir lassen uns auch dadurch gern inspirieren.
    Liebe Grüße
    Rica

  88. Ich plane immer noch jeden Tag mit dem Zettel aus der Zuckerfrei Challenge, habe den mehrfach kopiert und jeden Sonntag durchforste ich die aktuellen Angebote und erstelle draus einen Wochenplan. Auch mit einer Kochanleitung für meinen Mann 😉

  89. Hallo, leider komme ich vom Zucler noch nicht los, das Bemühen ist, es fehlt noch an der Umsetzung.

    Die Bücher werden helfen….ganz bestimmt.

  90. Derzeit plane ich meine Speisen nach Peijtablen Gesichtspunten, möglichst wenig Zusatzaufwand und nach Vorratskammer. Gratuliere zum Jaheestag.

  91. Hallo liebe Hanna erstmal herzlichen Glückwunsch zum Erfolg, aber wenn man so sympathisch und authentisch ist mit sovielen tollen Rezepten im Gepäck auch einfach kein Wunder. Ich habe mir einen bzw. 2 Wochen Pläne laminiert und setzte mich immer am Wochenende mit meiner Familie hin, durchstöbern die Bücher und schauen, was die Woche auf den Tisch kommt. Das ist kurz zeitintensiv, spart aber in der Wochen Zeit und Geld, super gut. Dann die ganzen Mealprep Möglichkeiten. Einfach super sinnvoll. Alles Liebe weiterhin für dich und dein Team 💐👌👍🙏👏🎉
    Vlg Sabine

  92. Steffi Ulzhöfer

    Hallo Hannah, bisher plane ich unsere Mahlzeiten anhand von div Kochbücher oder fabriziere was frei aus den Resten des Kühlschranks und aus dem Kopf… hab einen tollen Tag… Steffi

  93. Hallo liebe Hanna und Team, ich bin von dem Club und seinen Inhalten total begeistert. Ihr steckt so viel Herzblut dort hinein und habt immer wieder tolle neue Ideen. Wir planen unsere Mahlzeiten gemeinsam am Wochenende mit den Rezepten aus dem Club und den Büchern die ich schon als EBook auf dem Rechner habe. Vielen lieben Dank für die vielen leckeren Rezepte 🤗😘

  94. Frühstück und Abendessen sind recht unproblematisch. Mittags weiß ich oft nicht, was ich zu essen machen soll, wodurch die ganze Familie dann eher snackt. Da müssen neue Ideen her.

  95. WOW – Herzlichen Glückwunsch
    Wir kaufen einmal die Woche ein, da wäre manchmal mehr Planung und ein paaaaaaar Rezepte mehr gar nicht schlecht, da die Meinungen in der Familie oft etwas auseinander gehen….gekauft wird saisonales und regionales.

  96. Liebe Hannah,
    bei uns wird zwar gerne für die Woche geplant, aber auch genauso gerne und spontan wieder „umgeplant“ 😉

  97. Guten Morgen liebes Zuckerfrei Team,
    Im Moment Pläne ich leider garnicht meine Mahlzeiten, das endet tatsächlich am Ende einer Woche im Chaos, also was der Kühlschrank so hergibt. Ich nehme es mir ständig vor, nach meinem Urlaub ist der nächste Anlauf. Ich möchte mir am Sonntag einen Essenplan machen und die Einkaufsliste dazu. Drückt mir die Daumen. Zwei Bücher habe ich ja schon und die Rezepte sind auch lecker.

  98. Vielen Dank für die Verlosung und herzlichen Dank für deine wertvolle Arbeit! Ich plane leider gar nicht, obwohl ich es mir immer vornehme. Meistens kaufe ich ein, wonach mir in dem Moment ist und verpacke es anschließend irgendwie in leckere Mahlzeiten. Mir fehlt ein richtiger Plan…

  99. Ich plane unsere Mahlzeiten mit der Cookidoo App (Thermomix App). Da gibt es „Meine Woche“ und die Rezepte sind direkt in die Einkaufsliste übertragbar. Es gibt dort viele gesunde, leichte, vegetarische, vegane und zuckerfreie Rezepte.

  100. Meist planen wir nicht im Voraus, wir sind sehr spontan und essen dann wonach uns ist. Allerdings haben wir mal eine Woche mit Deinen Gerichten und Wochenplaner geplant und eingekauft. Das war wesentlich entspannter als sonst. Wir hatten alles eingekauft und es brauchte nur noch gekocht zu werden. Die Versuchung, etwas Ungesundes zu essen war sehr gering.

  101. Wir planen nur ganz wenig – jeden Tag wird neu in den Kühlschrank geguckt und gegrübelt, was man daraus macht. Ich hätte gerne mehr Struktur, weiss nur nicht, wie…

  102. Das ist ja ein tolles Gewinnspiel 🙂
    Ich plane meine Mahlzeiten oft leider nicht so weit im Voraus 🤔 geschweige denn Mealprep. Eher so, was ist da, ach ok das geht 🙂 Es ist immer viel Gemüse da und viele Grundzutaten, aus denen man was hinbekommt, auch zuckerfrei. Versuche so wenig wie möglich verarbeitete Lebensmittel zu kaufen und backe Brot selber.
    Liebe Grüße Mareike

  103. Hallo Hannah, ich folge dir mittlerweile seit rund 2 Jahren mit Begeisterung, hab ein paar zuckerfrei Probewochen mitgemacht und einige Rezepte nachgekocht. Danke für die vielen Inspiration und Motivationen! Einen kompletten Zuckerverzicht hab ich leider noch nicht geschafft und auch bei der Essensplanung ist noch Luft nach oben. Seit Corona mit Homeoffice/-schooling haben wir immerhin einen Wochenplan am Kühlschrank hängen, nutzen ihn aber nicht konsequent. Insofern würde ich mich sehr über das Paket freuen!
    LG Jessica

  104. Ich überlege mir am Freitag was ich in der kommenden Woche essen möchte, gehe dann Samstag einkaufen und Sonntag wird vorgekocht. Früher habe ich mich gestresst, aber in deinem 14 Tägigen Zuckerfrei Kurs habe ich dies bei behalten und ich finde vorkochen echt mega gut. Nach der Arbeit ganz entspannt eines der Mahlzeiten wählen und nur noch erwärmen.

  105. Ich würde gerne mal eine neue Art, den Wochenplan zu erstellen, ausprobieren – dafür wäre hier das Paket super 🤩

  106. Hallo Hannah,
    ich plane meine bisherigen Mahlzeiten überwiegend spontan, aus Kochbüchern heraus und anhand von Rezepten aus Internetplattformen, u.a. auch deinem Blog. Ich würde mich sehr darüber freuen, so ein Paket zu gewinnen. Mal schauen, ob ich Glück habe.

  107. Ingrid Titze-Kremin

    Liebe Hannah, dank Deiner Bücher hat sich unser Essverhalten sehr verändert. Wir leben nahezu Zuckerfrei und haben sogar von unseren Ärzten viel Lob bekommen. Unsere Blutwerte sind toll und 7 Kilo weniger ist doch auch sehr toll, dafür das wir immer köstlich essen konnten. Wir haben die Bücher auch schon weiter empfohlen und mit angesehen das es genauso super lief👍Dankeschön ❤️ Ingrid 55 Jahre und Peter 65 Jahre

  108. Herzlichen Glückwunsch!!
    Ich plane einmal die Woche meinen Großeinkauf mit Einkaufszettel und Gerichten.
    Frisch hole ich bei Bedarf bei unserem kleinen Obst – und Gemüsehändler. Fleisch und oder Wurst hole ich auch frisch und nach Bedarf beim Metzger meines Vertrauens.

  109. Bis jetzt planen wir unsere Mahlzeiten eher weniger, Kühlschrank auf, gucken was da ist, und danach wird ein Rezept bzw. Essen ausgesucht.
    Mit deinen Büchern wäre das planen wohl einfacher. Würde mich freuen

  110. Liebe Hannah,

    ich koche für die Familie jeden Tag und frisch. Planung verläuft zum großen Teil nach meinem Einkauf samstags auf dem Markt. Dann suche ich passende Rezepte, wo ich auch oft auf deine stoße.

    Viele Grüße
    Anna

  111. Bisher plane ich leider gar nicht .. ich nehme es mir immer wieder vor , aber mein innerer Schweinehund wirft meine Pläne immer wieder über Bord 😞

  112. Ich kaufe einmal wöchentlich frisches Obst und Gemüse vom Wochenmarkt und koche dann nach Lust und Laune. Allerdings koche ich immer 2. oder sogar 3 Portionen, somit muss ich nicht jeden Tag frisch kochen.

  113. Hallo Hannah 🙂
    bisher fällt es mir ehrlichgesagt sehr schwer unsere Mahlzeiten gut vorzuplanen.
    Ich würde mich daher riesig freuen zu gewinnen 🙂

  114. Hallo Hannah,
    bisher plane ich mit meinem Mann das Essen für eine Woche im Voraus, sodass wir nur einmal einkaufen müssen. Meistens klappt das ganz gut, manchmal fehlt natürlich dann doch die ein oder andere Sache oder man hat plötzlich doch nicht mehr Hunger auf das was man geplant hatte.

    Viele Grüße
    Jacqueline

  115. Hallo Hannah, herzlichen Glückwunsch zu sieben Jahren Erfolg🥳!!!
    Vielen Dank für die tolle Möglichkeit, dieses super Paket von dir zu gewinnen! Ich plane meinen Essen eine Woche vor, nur leider wird es dann doch immer wieder durcheinander gebracht 🙈

    Über deine Unterstützung wäre ich echt sehr dankbar!

    Bei insta ist die Kommentarfunktion für mich seit einiger Zeit leider eingeschränkt, ich weiß nicht woran das liegt. Kann dort einfach nicht mit dir kommunizieren oder kommentieren.
    Alles Gute weiterhin!

  116. Hallo Hanna,
    ich bin Sportler und habe deinen Blog aboniert. Somit hierrauf Aufmerksam geworden.
    Planen tue ich lediglich 3 Mahlzeiten pro Tag, die 2 Tage vorraus vorbereitet werden.
    Ich lasse Platz für gesunde und ungesunde Snacks in der Planung.

    Lediglich meinen 5 Jährigen lasse ich bei der Planung aussen vor. Hier freestyle ich so vor mich hin.
    Auf Kinderfreundliche Rezepte bin ich immer sehr gespannt, ich bin sicher hier noch einiges lernen zu können.

    Beste Grüße

    Marcel

  117. Herzlichen Glückwunsch
    zu diesem Jahrestag. Das ist wirklich etwas besonderes. Ich versuche zwar immer eine Planung zu machen, bin aber am Ende doch wieder recht spontan, weil ich es nich schaffe so geplant einzukaufen. Also wird aus dem was, die Vorräte hergeben das Essen zubereitet. 🙂

  118. Ich verfolge schon seit einigen Jahren deinen Blog und hole mir dort viel Inspiration sowie auch in deinen Büchern. In der Regel plane ich für eine Woche im voraus, schreib die Einkaufsliste und koche ich immer für 2 Tage, das hat sich als sehr praktikabel erwiesen

  119. Liebe Hannah,

    vielen Dank das Du mir die Umstellung auf zuckerfreie Ernährung so viel erleichtert hast!
    Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

    Und vielleicht habe ich ja Glück und gewinne hier!
    Dir einen gesegneten Sommer,
    Priska

  120. Hallo liebe Hannah,

    wie wir unsere Mahlzeiten als Familie planen, ist immer ganz verschieden und hängt davon ab, wie viel Zeit wir zur Verfügung haben. Meistens schreibe ich Sonntagabend einen Speiseplan samt Einkaufsliste für die gesamte folgende Woche. Ich glieder meinen Plan immer in die einzelnen Wochentage und Mahlzeiten. Das braucht Zeit, die ich nicht immer habe, aber diese Zeit ist es mir wert. Da wir uns vegetarisch ernähren, achte ich auf Abwechslung, hochwertige Eiweißquellen und viele Ballaststoffe. Mir ist wichtig, dass meine Tochter bei der Essensplanung mitbestimmen kann. Sie ist aber nicht sehr wählerisch und deshalb können wir gute Kompromisse eingehen.
    Momentan wollen wir unsere Essenplanung etwas vereinfachen und vor allem weniger Zucker essen. Da könnte uns dein Familienplaner-Paket sehr unter die Arme greifen.

    Liebe Grüße
    Sophie

  121. Hallo Hannah,
    ich schaffe es meist leider nicht, länger als drei Tage im voraus zu planen 🤷🏼‍♀️.
    Liebe Grüße,
    Susanne 🙋🏼‍♀️

  122. Liebe Hanah,
    wenn ich viel Zeit habe, überlege ich am Tag selbst, worauf ich Lust habe und lasse mich dabei von deinen Büchern inspirieren. Dabei probiere ich auch gerne neue Sachen aus.
    Wenn es schnell gehen muss, greife ich auf den Pool meiner Lieblingsrezepte aus deinen Büchern zurück.

  123. Ich Plane immer Ende der Woche, für die kommende Woche.
    So kann ich gleich die richtigen Nahrungsmittel einkaufen.
    Ich habe nur noch sehr selten den extrem Jap auf Süßes, das finde ich toll.
    Vielen Dank Hannah

    Liebe Grüße Bettina

  124. Wir versuchen mit deutlich weniger Süßstoffen auszukommen und Haushaltszucker nach Möglichkeit gar nicht zu verwenden. Inzwischen schmecken die „normal“ gesüßten Lebensmittel gar nicht mehr, wir haben uns schnell daran gewöhnt. –

  125. Helene Erwin

    Ich kaufe wöchentlich universale / Allzwecklebensmittel ein (wie Nudeln, Kartoffeln, Milch und Reis), dazu dann Obst und Gemüse und überlege meist zuhause, was man daraus zubereiten kann. Es gibt auch einzelne Ideen,die vorhanden sind, wofür ich auch dann direkt mit einkaufe.
    Zu Beginn de Woche sind die Menüs variantenreicher als gegen Ende. Da wird auf Standards zurück gegriffen oder ich google zB “ Rezept Mittagessen Spargel + Avocado “ und suche mir dann das vermeintlich leckerste heraus.
    Was aber leider auch passiert, sind
    eher ungesunde Impulskäufe, je nach Stimmung/Laune/Hungergrad beim Einkaufen. Manchmal müssen vereinzelnd Sachen nachgekauft werden, damit spontan Erdachtes gekocht werden kann.

    Beim Frühstück plane ich jedoch voraus. Ich rechne aus, wieviel ich brauche, kaufe entsprechend ein, bereite vor, zB ON Oats, schneide Obst für Smoothies, friere Portionen ein,…
    Beim Frühstück klppt das super, beim Mittagessen, Abendessen nehm ich eher, was noch da ist/weg muss.

  126. Steffi Treskow

    Hallo Liebe Freizuckerfans, ich zähle mich relativ zu den Neulingstartern und es war „verdammt“ „verdammt“ hart am Anfang, den so lecker schmeckenden Zusatz wegzulassen..Er begleitete mich nun schon so viele Jahre und war ein echter Kumpel geworden…Jetzt nach einem halben Jahr bereits fällt mir auf wie extrem mich mein Kumpel Zucker im Griff hatte..Heute komme ich fast ohne ihn aus, schmecke wie toll eigentlich die anderen Lebensmittel wie Gemüse 🌶 oder Obst 🍇 schmecken und so extrem müde bin ich auch nicht mehr..Wie ich das bis dato geschafft habe…???? Ganz am Anfang habe ich mit der 40-Tage Challenge begonnen…Seit dem lernte ich immer drei Tage im voraus zu planen.. Ich suche mir die passenden saisonalen Gemüse- und Obstsorten raus und stelle mir die Speisen zusammen…Ich achte stark auf die benötigten Vitamine/Mineralstoffe/Spurenelemente…Dazu sind ein paar Infos vorher sehr wichtig und unheimlich notwendig…Mit richtig guter Hilfe bzw. Aufklärung von Frau Hannah Frey bin ich stolz auf das was ich bis dato erreicht habe…!!!!!! Vielen vielen Dank 🙏 und bitte nicht aufhören mit Ihrer Aufklärung und Motivation…!!!! Wir alle können nur von Ihnen lernen sowie für unsere und andere Kinder Vorbild sein…
    Ich freue mich auf noch mehr Bücher oder Rezepte oder Challenges für Zuckerfreies kochen und backen….!!!!!
    Viele Grüße aus Halle an der Saale

  127. Liebe Hannah,
    leider haben wir für unsere Mahlzeiten als Familie keinen Plan. Das macht es uns sehr oft schwierig im Alltag.
    Sowohl das gezielte einkaufen, als auch das gesunde Essen klappen aus diesem Grund leider nicht wirklich oft 🙁
    Es bereitet uns im täglichen Leben meist mehr Streß als Freude. Vielleicht können wir das mit deiner Hilfe ändern.
    Du machst das wirklich toll, mach weiter so.
    Liebe Grüße, Tatjana

  128. Liebe Hannah,
    eigentlich habe ich bisher immer Mitte/Ende der Woche für einen Einkauf und die Mahlzeiten der kommenden Woche geplant. Seit im letzten Monat unser erstes Kind zur Welt gekommen ist, klappt das nur noch bedingt 😉. Aber mit ein wenig Geduld wird sich auch das wieder ändern.
    Viele liebe Grüße!

  129. Helle Fordyce

    Wir planen unsere Mahlzeiten eine Woche im Voraus und kaufen alles ein. Bisher leider nicht zuckerfrei 🙁 Wir haben die Challenge schon mal gemacht und achten seitdem mehr darauf, aber Irgendwie fehlt mir noch der richtige Plan 😉 Das Paket wäre daher super, um endlich konsequent vom Zucker wegzukommen.

  130. Erst einmal: Glückwunsch zum Erfolg 🙂

    Wir sind zu zweit und haben noch keinen Einstieg ins zuckerfreie Leben, was wir
    allerdings umsetzen soll(t)en, bevor es zu spät ist.
    Da ich mich mit planen schwer tue, ist solch eine Chance mega klasse und möchte
    sie ergreifen. Lieben Dank für diese Möglichkeit.

  131. Das mit dem Planen ist immer so eine Sache. meistens koche ich spontan irgendwas, was mir gerade so einfällt. Aber Deine Rezepte sind oft dabei 😉
    Würde mich über das Paket echt freuen!

  132. Ich schaue in den Kühlschrank, was ich noch habe und dann versuche ich etwas daraus zu zaubern. Viel planen tue ich da nicht.

  133. 3kinder im Alter von 16,10,3 Mama und Papa alle haben Hunger alle unterschiedlichen Geschmäcker….
    Es gibt eine Schnur in der Küche an der wand dort hängen Karteikarten mit Rezepten die die laufende Woche gekocht werden nur das läuft nicht immer gut 😊
    Spontan und schnell muss es auch ab ind an gehen
    Flexibilität trotz Beruf ist da das größte MUSSSsS.
    Mama ist am abnehmen
    Papa mag das nicht
    Und überhaupt hat jeder andere Ansprüche an s Essen 🍱
    Nur eins ist allen wichtig FRISCH und GeSUnd bitte !!! 🤪🤪🤪🍱🙈
    Hallo Chaos da sind wir 🙃🙃🙃🙃🙃

  134. Am Wochenende wird meist eingekauft für die Woche. Saisonal und wenn es geht auch bevorzugt regional. Und nach Angeboten. Kräuter und Salat gibt es frisch dazu aus dem Garten/Balkon . Dann gibt es eigentlich keinen konkreten Plan. Je nachdem was da ist und worauf wir Gusto haben. Möglichst wenig Zucker oder Zuckeraustauschstoff, da besteht aber noch dringender Verbesserungsbedarf.
    Auch bei der Planung 🙁
    Ja, das Paket würde mir bestimmt sehr dabei helfen 🙂
    LG

  135. Hm, mal plane ich, mal eher nicht. Auf was ich Appetit habe (1 Mahlzeit festgelegt), sonst flexibel, was so da ist, spontan (restliche Mahlzeiten). Oder komplett durchplanen alles mit Abwandlungsmöglichkeiten und Austauschmöglichkeiten.

  136. Ich setze mich jeden Sonntag hin und plane mein Essen für die Woche und überlege wann ich frisch koche und wann ich meal prep mache. Bei Wechselschichten ist Planung ganz wichtig 😊

  137. Ulrike Walther

    Am Wochenende schaue ich immer nach Angeboten und dann wird grob geplant, was wir die kommenden Tage essen könnten. Eingekauft wird dann mit dem Einkaufszettel.

  138. Hey och verbringe mittlerweile sehr viel mit Essensplanung. Mein Freund arbeitet Schicht und mit meinem Sport ist Planung alles 🙂
    Zudem mache ich auch Mealprep und das klappt super an Sonntagen und Mittwochs!

  139. Angela Müller

    Ich würde schon gerne mehr zuckerfrei essen, aber es ist recht schwierig. Ausprobiert habe ich es im Frühjahr schon mal und dann bin ich wieder rückfällig geworden. Es ist auch schwierig wenn der Partner nicht auf Süßigkeiten verzichten kann.

  140. Ramona Trollmann

    Meistens planen wir gemeinsam als Familie unseren Wochenplan. Oft schaue ich im Internet nach gesunden und vegetarischen Gerichten. Wir probieren alle gerne neue Rezepte aus.

  141. Mal plane ich, mal schaffe ich es nciht oder meinplan wird durcheinander gewirbelt. Ich koch zu viel und muss am nächsten tag Reste essen, der Appetit hat spontan Lust auf was anderes, es ist nciht ganz so einfach…

  142. Herzlichen Glückwunsch!

    Ich mache mir eine Liste für die ganze Woche und gehe Mittwoch Vormittag einkaufen soweit es geht.
    Liebe Grüße
    Svenja

  143. Ich plane ein Mal pro Woche was es geben soll, schreibe einen Einkaufszettel und gehe dann zum Einkaufen. Meistens beschließe ich, was in der Woche gekocht wird. Ich muss ja auch fast immer selbst kochen. Wenn ich mal gar keine Ideen habe, frage ich bei meiner Familie nach.

  144. Verschieden, ich plane zwar die Essen für die Woche, aber es kann sich auch immer wieder mal verschieben. Leider ist ja auch die Zeit wichtig, oder etwa das Wetter. Versuche auch die Gerichte abwechslungsreich zu halten, ausgewogen zwischen „gesund“ und auch mal „ungesund“ 😉 Zucker ist natürlich ein wichtiges Thema, auch ich nutze leider zu viel.

  145. Im Sommer hängt meine Planung vor allem vom Garten ab!!! Im Winter vom Inhalt der Gemüsekiste. Rezepte suche ich dann hier oder in Kochbüchern.

  146. Aktuell schaffe ich es für 1 bis 2 Mahlzeiten in der Woche zu planen. Sonst greifen wir auf den Lieferdienst zurück oder gehen essen.

  147. Durch Zuckerfrei habe ich schon sehr vile rafinierten Zukcer in den Lebensmitteln verbannen können und finde es spannend, dass mir viele Essen (besonders Nachspeisen) und Getränke zu süss sind und nicht mehr schmecken. Vielen Dank für die tollen Rezepte

  148. Hallo!
    Seit meiner Teilnahme am Zuckerfrei- Kurs plane ich meine Mahlzeiten gezielter und kaufe möglichst weniger oft ein.
    Lieblingsrezepte raussuchen, Liste schreiben und los. Das hat vieles vereinfacht und kostet mich weniger Denkaufgaben- was ich jetzt kochen soll.
    Das ist echt toll. Inzwischen verschenke ich z.B auch gern dein Granola als Mitbringsel, dass kommt jedesmal gut an.
    Danke für deine tolle Arbeit und die Begleitung sich umfassend mit Freude und Neugier umzustellen.

    Liebe Grüße aus NRW
    Silvia

  149. Hallo,
    da ich wieder in verschiedenen Schichten arbeite und zur Zeit auch Ferien sind, ist es schwerer zu planen bzw. ich würde gerne planen, aber der Rest der Familie macht da nicht mit. Allerdings achte ich beim Einkauf auf den Zuckergehalt der LM. Abends wird meist ein Salat gegessen oder es gibt Proteine. Kohlenhydrate gibt es zum Frühstück oder Mittagessen, meine Tochter liebt Nudeln. Nachdem ich während der Zeit zu Hause viel zugenommen hatte, habe ich die letzten 2 Monate jeden Tag notiert, was ich gegessen habe und habe so meine Kalorienaufnahme wieder in den Griff bekommen, sodass ich jetzt auch wieder ohne Aufschreiben essen kann. Durch Deine Seite habe ich viel gelernt und kann dies für mich im normalen Alltag auch anwenden, einfacher wird es wenn meine Tochter wieder in der Schule ist.
    Liebe Grüsse,
    Nadine

  150. Wir ernähren uns seit Ende April überwiegend zuckerfrei und sind gerade dabei zudem noch auf eine vegane Ernährung umzustellen, das ausprobieren neuer Rezepte und Zutaten macht großen Spaß ist aber auch mit viel Planung im voraus verbunden.
    In der Regel versuche ich mit meiner Familie Sonntags zu planen was in der kommenden Woche gegessen werden soll und dann wird am Montag dafür eingekauft. Klappt noch nicht immer, aber wir arbeiten dran;-)

  151. Theresa Tranninger

    Normalerweise plane ich einmal die Woche vor dem Einkaufen, was es zum Essen geben wird. Zurzeit bin ich jedoch etwas spontaner, je nachdem was im Garten gerade geerntet gehört

  152. Ich habe mir das schöne Ritual geschaffen, mir Sonntags zu überlegen worauf ich Lust hätte. Das überführe ich dann in einen Wochenplan. So bleibt gar kein Platz im Alltag für Gelüste oder Essen aus Langeweile oder Ideenlosigkeit.

  153. Manchmal spontan und manchmal klappt es mit Planung. Aber immer wieder gerne nach Deinen tollen Rezept Ideen 😊

  154. Ich plane ganz old-school 😉 so zu sagen: setze mich hin und schaue die aktuellen Aldi und Lidl Prospekte an, mache dann einen Essensplan (Rezepte hole ich mir hier, auf Pinterest oder Chefkoch) für eine Woche (bei einem 6 Personen Haushalt ist Zeit ja immer Mangelware und daher geht es nur einmal die Woche einkaufen) und anhand der Rezepte den entsprechenden Einkaufszettel. Hat den Vorteil das ich nur das einkaufe was wir auch wirklich brauchen. Das freut den Geldbeutel und wir haben sehr sehr wenig Lebensmittel die im Müll landen weil sie „zu viel“ gekauft wurden und dann schlecht geworden sind. 👍

  155. Hallo Hannah,
    Ich plane meistens am Freitag bzw. Samstag früh das Wochenende und die kommende Woche. Ich gucke, das ich für’s Wochenende was Familientaugliches finde (meine Männer sind etwas schwierig 🙈) und für unter der Woche plane ich 2-3 Gerichte für mich.
    Das wird dann an den Kühlschrank geschrieben und alles was ich dafür brauche kommt auf den Einkaufszettel😊

  156. Da mein Mann einkaufen geht und kocht, ist er auch für die Planung zuständig. Das läuft dann meist so ab, dass er sich beim Einkaufen (ca. 1x pro Woche) inspirieren lässt und dann entsprechende Kombinationen plant. Im Verlauf der Woche wird einfach geschaut, was noch so da ist, auch an Vorräten oder TK, und was verbraucht werden muss, da entstehen dann manchmal ganz neue Kreationen. Fehlende Sachen werden in einer gemeinsam genutzten App gesammelt. Ein bisschen Planung ist halt doch hilfreich, daher fände ich den Gewinn auch mega!
    Liebe Grüße Sonja

  157. Hallo,

    wir planen immer Sonntag, was es die darauf folgende Woche geben soll, dann können wir gemeinsam am Montag einkaufen.
    Nur Obst & Gemüse wird öfter die Woche eingekauft 🙂
    Ansonsten schaue ich in den Kühlschrank und lass mir dann ein Rezept zu den vorhandenen Zutaten einfallen.

    Liebe Grüße Julia

  158. Hallo,
    wir sind eine vierköpfige Familie und ich plane unser Essen schon vor. Ich versuche immer Gemüse unterzumischen, aber meine Kinder wünschen sich immer das Gleiche, würde mich sehr freuen über das Paket und mehr Inspirationen für neue Rezepte ☺️

  159. Christiane Finger

    Hallo!
    Da ich zwei Kinder habe, die mittags hungrig aus der Schule kommen, muss ich zumindest die Woche vorplanen, um das Essen rechtzeitig fertig zu haben. Daher wären Deine zuckerfreien Rezepte plus Planer eine große Hilfe.
    Gruß Christiane

  160. Halllo!
    Momentan plane ich eher spontan, meist überlege ich mir nur vor dem wöchentlichen Einkauf ein Rezept für Rias ich auf jeden Fall die Zutaten besorge. Ich möchte jedoch bald wieder mehr planen zB indem ich mir jede Woche eines meiner Kochbücher vornehme und mindestens drei Rezepte daraus koche.
    Liebe Grüße
    Caro

  161. Sabine Schütt

    Bei uns läuft die Planung aktuell nur für das Mittagsessen und das in Handschriftlicher Form in einem alten Schulhgeft – richtig schön und übersichtlich ist da was anderes..

  162. Hallo,

    Ich fange gerade erst an zuckerfrei zu werden. Ich möchte unbedingt was ändern. Mein Zuckerkonsum ist schon enorm. Vor allem nach der 2. Schwangerschaft. Ich fühle mich schlapp und müde bin nicht richtig fit und das möchte ich ändern vor allem für meine Kinder möchte ich gesund und fit sein uns mehr Energie haben.
    Bin gerade dabei mir einen Plan zu machen wie ich das am besten umsetzen kann.
    Liebe Grüße 😀

    1. Hallo 🙂
      Also wir haben es bisher noch nicht geschafft vorzuplanen, und es stresst uns auch ein bisschen,weil wir beide viel arbeiten und es ist anstrengend nach der Arbeit noch Ideenlos einkaufen zu gehen. Da helfen aber hin und wieder deine Rezepte 🙏 Eure Planer würde uns bestimmt sehr motivieren es durchzuziehen😊
      Liebe Grüße
      Ela

  163. Zuckerfreiheit ist für mich ein großes Thema. Leider nicht für meine Familienangehörigen. 3 meiner 4 Kinder sowie mein Mann essen viel zu viel Zucker. Ich würde das sehr gerne ändern, kann sie aber nicht so recht überzeugen.
    Da ich eine Autoimmunkrankheit habe, ist mir bekannt, dass Zucker entzündliche Prozesse unterstützt, also sehr schädlich ist. Es ist mir daher ein großes Anliegen, den Zuckerkonsum in unserer Familie zu reduzieren.

    Ich plane bisher nicht besonders, sondern kaufe und koche eher spontan. Aber auch das möchte ich ändern.

    1. Hallo,
      das Planen fällt mir leider noch schwer. Doch wäre es so wichtig für mich und meine Familie. Momentan im Umzug Essen wir alle zu viel Zucker, das muß sich danach unbedingt wieder ändern. Dabei wären deine Zuckerfreien Rezepte und der Planer so hilfreich. LG Sabrina

  164. Wir wälzen meist samstags Kochbücher und den „Lieblingsrezepte-Zettel“ und erstellen gemeinsam einen Wochenplan. Manchmal klappt es leider nicht und zuckerfrei ist so gar nicht das Ding meiner family 🙁

  165. Hallo,
    wir planen am Dienstag und am Freitag was wir essen an den darauf folgenden Tage essen möchten. Ein paar neue Rezepte und Inspirationen würden unserer „Standard-Küche“ ganz gut tun 😉
    Liebe Grüße!

  166. Hallo,
    wir planen zweimal pro Woche unsere warmen Mahlzeiten und kaufen die Zutaten ein. Ein bisschen Abwechslung und neue Ideen würden unserer Küche ganz gut tun ;-).
    Liebe Grüße!

  167. Bärbel Frank

    Hallöchen.
    Vor ca. 4 Jahren startete ich pünklich zur Fastenzeit meine „zuckerfteie“ Zeit, inspiriert durch deine Bücher. Was soll ich sagen … die Fastenzeit war vorbei … was geblieben ist … ist die Motivation es noch viel länger durchzuhalten.

    Mittlerweile mache ich bei Geburtstagen, Festen, Einladungen … schon mal eine Ausnahmen, aber ich merke … ich bin durchaus zuckerentwöhnt.
    Vielen Dank.

  168. Wir versuchen immer für eine Woche im Voraus zu planen, sonst versinken wir im Chaos. Aber trotzdem gibt es immer mal spontane Änderungen welche meistens daraus resultieren, dass ich nicht so viel Zeit wie benötigt fürs kochen habe und dann muss was schnelles her. Wir müssen versuchen mehr voran zu kochen, dass wir bei zeitlichen Engpässen was gesundes und leckeres haben, auf das wir zurückgreifen können. Es ist auch für mich nicht immer einfach was zu finden was alle in der Familie essen.

  169. Als Familie mit zwei kleinen Kindern machen wir immer einen Plan fürs Wochenende und 2-3 Wochentage. Die restlichen Tage gibt es dann Resteessen. Ohne Plan einkaufen machen wir auch gar nicht.

  170. Gar nicht mehr seit die 1-jährige unser Leben bereichert hat und wir zu viert sind. Neben Arbeit und Familie klappt es einfach nicht mehr. Hilfe können wir gut gebrauchen.

  171. Hi Hannah,

    viel plane ich leider nicht, HelloFresh hilft dabei im Moment, ist aber auf Dauer zu teuer.
    Ich hoffe, mit dem Gewinn klappt das besser 😉

    Viele Grüße,
    Ines

  172. Geplant wird bei mir von einem Tag auf den nächsten, oft dann mit Resteverwertung vom Vortag. Meine 3 Kinder sind leider ziemlich mäkelig, was die Auswahl an gesunden Gerichten einschränkt. Über das Paket werde ich mich riesig freuen!

  173. Naja, unsere (Familie) Essensplanung hat auf jeden Fall Luft nach oben 🙈 Irgendwie klappt das mit der Planung noch nicht wirklich gut. Vorbereitetes Essen und mehr Abwechslung wären hilfreich.
    Für mich benötige ich vegetarisches, weizenfreies Essen, somit koche ich oft parallel.

  174. Sonya Gantner

    Mit Arbeit und Familie muss alles gut geplant werden. Bis jetzt habe ich den Wichenoplan am PC gemacht und es anschließend ausgedruckt. Mit dem Wochenplaner würde ich mir diesen Schritt schon mal sparen, was echt toll wäre!!!

  175. Jeden Abend plane ich den nächsten Tag. Hilfreich sind dabei die App und diverse Bücher. Ein richtiger Planer würde es mir erleichtern

  176. Auch wenn es mitten im Jahr ist, haben wir jetzt in den Sommerferien den guten Vorsatz gefasst, endlich gut und gesund zu Essen. Dafür wäre der Gewinn sehr hilfreich. 😉

  177. Momentan sind wir da eher spontan unterwegs. Eine Planung die dann auch mal durchgezogen wird, wäre allerdings manchmal hilfreich. Ich bin aber immer offen, neue Rezepte und Gerichte auszuprobieren.

  178. Momentan gar nicht.. Nachdem ich aber letzte Woche leider recht viele Lebensmittel entsorgen musste, soll das jetzt anders werden!

  179. Liebe Hannah, hallo liebe Fans der (möglichst) zuckerfreien Küche,
    für mich sind saisonal und regional zwei ganz wichtige Kriterien und so gehe ich fast jedes Wochenende auf den Markt und schaue, was es gerade gibt – was mich gerade anlacht 😉 , das funktioniert auch im Supermarkt sehr gut – es gibt eben auch anderes Gemüse als Paprika. Andere Zutaten wie Essig, gutes Öl, Schmand / Sauerrahm usw habe ich immer vorrätig. Wenn ich dann spontan keine Ideen habe, was ich kochen soll (wie ich das Gemüse verarbeiten soll), schaue ich im Internet. Probiert es mal aus, es ist einfach spannend :-).
    PS. Wenn ich Gemüse gare / Suppe koche, mache ich (fast) immer eine große Portion und fülle heiß !! in Marmeladengläser ab, dann habe ich immer etwas vorrätig.
    Dieses hört sich alles toll an und wenn der Arbeitsplan mitspielt, schaffe ich es auch, aber ich kenne es auch, wenn die Zeit wegläuft, der Stress überhand nimmt und dann ist was Süßes das Schnellste und so würde ich mir aus einem Buch neue Anregungen erhoffen. HG an alle.

  180. Glückwunsch zu diesem tollen Jubiläum. Ich habe nun auch schon einige Bücher von dir und hatte das große Glück, mit dir bereits Kontakt zu haben. Das hat mich sehr motiviert.
    Mein Mann isst immer noch eher „ungesund“ und daher für sich. Mein Sohn und ich nehmen uns immer vor, eine Woche zu planen, bislang endet es immer am „Tag davor“ mit den Planen 🥴🙈
    Wir geben aber nicht auf und werden es weiterhin angehen, zumindest 2-3 Mahlzeiten zu planen.

  181. Hallo,

    die Wochenenden plane ich voll durch, mit Rezepte raussuchen, Einkaufsliste schreiben, einkaufen 😀. Leider schaffe ich das noch nicht für die ganze Woche und so gibt es da abends dann oft ungesunden Mist. Das muss ich ändern.

  182. Ich plane meistens schon für die Freitag die nächste Woche (aber oft auch nicht jeden Tag) und bereite meistens schon etwas Ofengemüse, Süßkartoffeln und Quinoa oder Couscous am Sonntag vor, weil das passt zu jedem Gericht 🙂 Über ein Buch würde ich mich sehr freuen, habe auch schon viele Rezepte von deinem Blog ausprobiert, mein liebstes ist die orientalische Hirsepfanne.

  183. Herzlichen Glückwunsch zum 7. Jahrestag!
    Ich plane den Speiseplan und Wocheneinkauf am Wochenende mit meiner Familie zusammen. Es kommen zwar auch noch häufig Mahlzeiten die meine Kinder und mein Mann sich wünschen auf den Tisch, jedoch habe ich sie schon mit mehreren Rezepten von dir überzeugt.
    Damit ich noch mehr Zuckerfreiheit in unser Essen bringen kann, würde ich mich riesig über das Familienpaket freuen

  184. Wir erstellen einen Wochenplan und eine entsprechende Einkaufsliste. Natürlich versuche ich möglichst wenig Zucker zu verarbeiten, insbesondere weil ich bereits eine Insulinresistenz habe, allerdings fehlen mit oft Ideen wie ich zuckerfreie Gerichte meinen Kindern schmackhaft machen kann. Zudem muss ich unbedingt die Insulinresistenz in Griff kriegen und dies geht sicherlich am besten wenn man ganz auf Zucker verzichtet.
    Meine Familie hängt noch sehr am Zucker und bisher habe ich kaum Rezepte gefunden die sich weg von Zucker bringen.

  185. Wochenpläne gibt es bei uns bisher nicht. Meist planen wir nur die nächsten Tage. Deine Rezepte sind da auch oft mit dabei. Da es bei uns aber oft schnell gehen muss mit zwei Kindern, würde ich mich sehr über das Paket freuen 🙂

  186. Aktuell plane ich immer samstags für die kommende Woche. Allerdings schreibe ich den Essensplan immer auf einen Schmierzettel, dessen Übersichtlichkeit nicht immer gegeben ist 🙂

  187. Beate Glöckner

    Ich bin total begeistert von deinem zuckerfrei Blog. Ich selbst achte sehr darauf und gönne mir aber einmal am Tag eine „Sünde des Tages“. Ich habe auch schon einige Bücher von dir, würde den Gewinn aber an eine liebe Freundin verschenken, damit möglichst viele Menschen davon profitieren können. Vorplanen ist bei mir eher schwierig, ich bin eher der spontan Kocher. Je nachdem auf was ich Lust habe und wieviel Zeit mir bleibt.
    Ich finde dich ganz toll, bitte weiter so !!!!!!!!!!!!!!!!

  188. Wir kaufen zweimal pro Woche ein und planen davor die warmen Mahlzeiten. Ein bisschen Abwechslung und neue Rezeptideen würden unserer Küche aber gut tun :-).

  189. Unser Essen plane ich für die ganze Woche. Leider klappt es in letzter Zeit nicht mehr mit der Umsetzung. Also ich plane etwas und koche es dann nicht. Ich bin leider von meinem zuckerfreiem Weg abgekommen, obwohl es mir damit besser ging und meine Neurodermitis tlw. ganz weg war.

  190. Wir planen meist am Donnerstag für 7 Tage. Durch die Planung ernähren wir uns viel gesünder. Wir lieben deinen Sushi-Salat, den gibt’s fast jede Woche. 😉

  191. Silvia pappel

    Ich plane Anhang der Woche grob was ich kochen und essen möchte worauf ich Lust habe. Oft eher spontan.

    Ich habe es mal mit wochenplänen versucht, Bin aber gescheitert. 😢

  192. Liebe Hannah,
    ganz herzlichen Dank für dein grandioses Gewinnspiel.
    Ich plane mein Essen tatsächlich wöchentlich im Voraus. Wobei manches Mal auch spontan- inspiriert durch den Besuch auf dem Wochenmarkt etwas anderes dazwischen kommt.
    Ich würde mich riesig über dein Paket freuen. 🍀

  193. Ich kaufe viel frisch auf dem Markt ein und schaue dann, was ich damit kochen kann. Die Reihenfolge lege ich dann meistens eher spontan fest, meistens abhängig davon, worauf ich Appetit habe und was sich am Wenigsten hält

  194. Hallo.
    Wir versuchen ein mal pro Woche für die nächste Woche zu planen um dann nur ein bis zwei mal pro p einkaufen zu gehen.
    Leider ist mein Mann von den „gesunden“ und fleischfreien Sachen noch nicht so überzeugt. Auch zuckerfrei ist vor allem bei Kuchen schwer, da es ja anders schmeckt, wenn man sonst normal gesüßte Speisen isst.
    Bei den Kindern ist das nicht ganz so schwer. Da konnte ich in der Elternzeit gesund und zuckerfrei kochen und backen. Nun steht vorallem mein Mann wieder am Herd.
    Vielleicht hilft deine Lektüre und neue Rezepte für eher gesündere Speisen für die ganze Familie.
    Gern möchten ich auch meinem Mann helfen seinen Zuckerkonsum zu reduzieren.

  195. Hallo 🙂
    Wir organisieren unser Essen relativ spontan. Je nachdem worauf wir Hunger haben. Manchmal schleichen sich aber leider genau deshalb auch ungesunde Dinge ein. Außerdem greifen wir zwischendurch zu Snacks, die eigentlich unnötig wären.
    Würde mich sehr über das Paket freuen und hätte total Lust mir mit den tollen Rezepten aus den Büchern einen Wochenplan zu erstellen.
    LG Hamke 🙂

  196. Ich plane mein Essen und dann das von meinem Mann und unserer Tochter. Oft versuche ich das Ganze zu kombinieren! Meine Tochter isst auch ab und zu mit mir zusammen!

  197. Sandra Getschmann

    Ich versuche immer Sonntags einen Plan für die Woche zu machen, gerne mit Hilfe der Familie. Oft klappt es, manchmal aber halt auch nicht 😜
    Glückwunsch zum siebenjährigen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top