fbpx

Kann man mit „zuckerfrei“ abnehmen?

Heute möchte ich eine Frage beantworten, die mir immer wieder gestellt wird: Kann man mit der zuckerfreien Ernährung abnehmen? Welche Fehler du auf keinen Fall machen solltest, wenn du mit der zuckerfreien Ernährung abnehmen möchtest, erfährst du in diesem Beitrag.

Hannah Frey03

Abnehmen mit „zuckerfrei“ – Ziel der Challenge?

Wenn du mir schon länger folgst, weißt du vielleicht, dass ich immer wieder darauf hinweise, dass das Abnehmen für mich bei meiner Arbeit nicht im Vordergrund steht. Meine Rezepte sind beispielsweise nicht primär darauf ausgelegt, dass man damit abnehmen kann. Für mich steht vielmehr die Gesundheit im Vordergrund.

Aber das heißt natürlich nicht, dass du mit der (industrie-)zuckerfreien Ernährung und meinen Rezepten nicht abnehmen kannst! Im Gegenteil: Ich bekomme immer wieder das Feedback von Frauen und Männern, die unglaubliche Erfolge erzielt und viele Kilos abgenommen haben! Gerade die 1. Phase der „Zuckerfrei“-Challenge ist perfekt zum Abnehmen geeignet.

Ob du mit „zuckerfrei“ abnimmst, hängt nur von einer Sache ab

Ob du mit der zuckerfreien Ernährung abnimmst, hängt nur von einer einzigen Sache ab. Und zwar davon, ob deine Energiebilanz am Ende des Tages negativ ist. Das bedeutet: Du musst mehr Kalorien verbrauchen, als du zu dir nimmst. Und das natürlich über einen längeren Zeitraum.

Also hängt dein Abnehm-Erfolg davon ab, was du isst und wie viel Energie du wieder verbrennst (vor allem durch Bewegung und Sport).

Ich bin dennoch kein Fan davon, Kalorien zu zählen. Deshalb findest du hier auf meinem Blog auch keine Nährwertangaben (in meinen Büchern jedoch schon). Viel wichtiger finde ich im Zusammenhang der zuckerfreien Ernährung und dem Abnehmen, dass du wirklich vom süßen Geschmack wegkommst.

Kann ich raffinierten Zucker dann einfach durch andere Süßungsmittel ersetzen?

Grundsätzlich rate ich, raffinierten Zucker nicht einfach 1:1 durch alternative Süßungsmittel wie Kokosblütenzucker, Honig oder Trockenfrüchte zu ersetzen – unabhängig davon, ob du abnehmen möchtest, oder nicht.

Denn es ist viel klüger, wirklich vom süßen Geschmack wegzukommen (eines der Ziele meiner „Zuckerfrei“-Challenge). Denn dann wirst du auch automatisch weniger Süßes essen und somit auch Kalorien einsparen.

Helfen Süßstoffe beim Abnehmen?

Wenn du abnehmen möchtest, solltest du Zucker auch nicht durch Süßstoffe ersetzen. Denn auch damit kommst du nicht „vom süßen Geschmack“ weg.

Und noch viel schlimmer: durch den süßen Geschmack wird dem Gehirn vorgetäuscht, dass es gleich energiereichen Zucker bekommt – was ja nicht der Fall ist.

Und wenn der Körper merkt, dass er „ausgetrickst“ wurde und er die „angekündigte“, erwartete Energie nicht bekommt, sind Heißhungerattacken vorprogrammiert. Denn der Körper hat sich ja bereits darauf eingestellt, diese Energie zu bekommen.

Vielleicht hast du ja selbst schon einmal an dir festgestellt, dass du nach dem Verzehr von Light-Getränken oder Light-Nahrungsmitteln Heißhunger bekommen hast?

Weitere positive Effekte, die eintreten können

Ich selbst habe übrigens – ohne eine Diät zu machen – zu Beginn meiner Reise in die „Zuckerfreiheit“ auch einige Kilos abgenommen. Die Energie, das neue Körpergefühl und das neue Wohlbefinden, die ich gewonnen habe, sind unbezahlbar! Zudem sind meine Antriebslosigkeit und mein Mittagstief von früher seitdem weg. Dafür schlafe ich viel besser und habe eine bessere Haut bekommen. Der (weitestgehende) Verzicht auf Zucker zahlt sich also aus – nicht nur in Bezug auf das Gewicht. Und keine Sorge: Ein wirklicher Verzicht ist es auch nicht, sondern vielmehr ein Gewinn auf vielen Ebenen!

Wenn du weitere Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung haben möchtest, hol dir mein kostenloses Zuckerfrei E-Book!

Zuckerfrei E-Book

Hol dir mein kostenloses Zuckerfrei E-Book und du erfährst:

  • Was „zuckerfrei“ überhaupt bedeutet – und was nicht
  • Was mit der „Zuckerfreiheit“ gemeint ist und wie du sie erreichst
  • Die drei wichtigsten Schritte, die du gehen musst, um den „Teufelskreis Zucker“ endlich dauerhaft zu durchbrechen

Deine Einwilligung in den Versand der E-Mails kann jederzeit über einen Link am Ende jeder Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen werden. Der E-Mail-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung:
https://www.projekt-gesund-leben.de/datenschutzerklaerung/

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

1 Kommentar zu „Kann man mit „zuckerfrei“ abnehmen?“

  1. Hallo Hannah,
    Nun bin ich seit einer Woche Zuckerfrei. Fällt mir nicht allzu schwer. Vielleicht weil ich generell schon lange auf mein Gedicht achten muss. Ich bin 52 Jahre und mitten im Wechsel. Gelernt habe ich in dieser Woche, dass ich ohne Süßstoff/Zuckeralternativen auskommen kann. Der war bisher beim Backen und im Kaffee immer dabei. Ein paar Kilos sollten aber schon noch runter. Mein Vorhaben tgl. zu joggen ist gerade zeitlich/beruflich nicht einzuhalten. Aber ich bleib dran.
    Bin sehr gespannt auf den Mitgliederbereich.
    Viele Grüße
    Karin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top