Rezept: Quinoa-Pfanne mit Pfifferlingen und Bohnen

Wohooo! Ihr Lieben, wie im letzten Beitrag schon angekündigt werden meine nächsten Monate (voraussichtlich) wieder etwas ruhiger, nachdem die letzten Monate sehr fordernd waren. Zwar ist immer noch genug zu tun, aber nun sind zwei große Projekte abgeschlossen, die viele Überstunden und Wochenendarbeit verlangt haben. Worum genau es geht, erfährst du demnächst 😉  Ich habe nun jedenfalls wieder etwas mehr Zeit, um dich mit Rezepten und anderen Beiträgen zu „versorgen“! 🙂 Wie du dem Titel schon entnehmen konntest, habe ich heute wieder ein leckeres und schnell zubereitetes Rezept für dich: eine Quinoa-Pfanne mit Pfifferlingen und Bohnen.

Quinoa Pfanne mit Pfifferlingen und Bohnen

Das Rezept ist genau nach meinem Geschmack (wie alle meine Rezepte ;-)) – ich liebe Bohnen, Quinoa und Pfifferlinge. Und Thymian zählt sowieso zu meinen Lieblingskräutern!

Quinoa Pfanne mit Pfifferlingen und Bohnen 10

Quinoa-Pfanne mit Pfifferlingen und Bohnen

Eine schnell zubereitete, süß-herzhafte Spätsommer-Mahlzeit.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zeit insgesamt: 30 Minuten
Gericht: Hauptgerichte, Quinoa-Gerichte
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, nussfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Anleitungen 

  • Quinoa in ein Sieb geben, abbrausen und abtropfen lassen. Die Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Quinoa dazugeben und bei mittlerer Hitze in ca. 10 Min. gar kochen.
  • Die Bohnen waschen, putzen und quer halbieren oder dritteln. Die Bohnen in wenig Wasser in 10-15 Min. bissfest kochen. Dann in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
  • Pfifferlinge waschen und putzen. Die Birne waschen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Birne, Bohnen und Pfifferlinge 2-3 Minuten anbraten, zwischendurch umrühren. Die Quinoa hinzugeben und weitere 5 Minuten braten.
  • Den Thymian abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und über die Quinoa-Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Die Bohnen habe ich mit einem Dämpfeinsatz gekocht, das ist etwas schonender, als sie im kochenden Wasser zu garen. Ich wünsche dir einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Zuckerfrei E-Book

Hol dir mein kostenloses Zuckerfrei E-Book und du erfährst:

  • Was „zuckerfrei“ überhaupt bedeutet – und was nicht
  • Was mit der „Zuckerfreiheit“ gemeint ist und wie du sie erreichst
  • Die drei wichtigsten Schritte, die du gehen musst, um den „Teufelskreis Zucker“ endlich dauerhaft zu durchbrechen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Deine Einwilligung in den Versand der E-Mails kann jederzeit über einen Link am Ende jeder Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen werden. Der E-Mail-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung:
https://www.projekt-gesund-leben.de/datenschutzerklaerung/

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

15 Kommentare zu „Rezept: Quinoa-Pfanne mit Pfifferlingen und Bohnen“

  1. Das sieht köstlich aus, wenn auch recht außergewöhnlich vom Optischen her. Aber bezüglich der Zutaten definitiv etwas, was ich nachmachen werde. Wie passend, dass wir am Wochenende Besuch bekommen. 🙂

  2. Liebe Hannah,

    bitte verrate mir wie du stressfrei den Quinoa wäschst ohne danach die Körnchen in der ganzen Küche verteilt liegen zu haben?
    Ich habs einfach nicht drauf.
    Ich esse Quinoa so gern, aber dieses Waschen ist mir echt ein Graus!

    Ganz liebe Grüße
    Jenny

    1. Liebe Jenny,
      ich habe ein ganz engmaschiges Sieb, damit funktioniert es super. Ich habe meine Quinoa aber auch schon oft nicht gewaschen und lebe immer noch 😉 Auf vielen Verpackungen steht es auch gar nicht mehr drauf, weil sie schon vorgewaschen wird. Um 100%ig sicher zu gehen ist abwaschen aber natürlich besser.

      Liebe Grüße,
      Hannah

  3. Krisi von Excusemebut...

    Hmm sehr lecker, eine Kombination die ich auch lieben würde. Pfifferlinge sind köstlich!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  4. Das Rezept kommt wie gerufen. Ich habe gestern erst Pfifferlinge gekauft. Dann hab ich ja schon mein Dinner für morgen 😉 lg Julia

  5. Hallo Hanna, danke für das tolle Rezept! Hat richtig lecker geschmeckt. Beim zweiten Mal habe ich aufgrund der Auswahl im Laden statt Pfifferlingen braune Champignons genommen und statt Quinoa schwarze Beluga-Linsen. War eine klasse Abwandlung. Weiter so mit deinem tollen Blog. Grüße, Timo

  6. Ottilies Küche

    …hmm lecker, grüne Bohnen gibt es ja immer nur kurze Zeit, das muss man nützen.
    Liebe Grüße Ottilie
    P.S. Dein Blog gefällt mir sehr!

  7. Hallo Hannah,
    das Rezept ist super lecker und schnell zubereitet 🙂 Habe es zum Schluss noch mit etwas Feta verfeinert.

    Liebe Grüße,
    Sandra

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top