Heute habe ich 5 Tipps und Tricks rund um Grüne Smoothies parat. Die Tipps sind eher für diejenigen geeignet, die schon ein wenig Erfahrung mit Grünen Smoothies haben. Wenn du noch Anfänger in Sachen Grüne Smoothies bist, findest du hier Tipps, wie du Anfängerfehler verhinderst.

1. Vorbereitung: Smoothie-Packs

Du hast morgens keine Zeit, um lange in der Küche zu stehen und Obst und Gemüse zu schnippeln – möchtest aber trotzdem nicht auf deinen Smoothie verzichten? Dann bereite das Obst und Gemüse doch einfach vor, wenn du Zeit hast und friere alles portioniert ein.

2. TK-Grün

Die Grünkohlzeit ist rum und frischen Spinat gibt es in deinem Supermarkt auch nicht? Dann nimm auch hier Tiefkühlware. Grünkohl kannst du zum Beispiel gut in Eiswürfelbehältern* portionieren und einfrieren und dann bedarfsweise rausholen.

3. Grüne Smoothies Eis

Kennst du das Problem, dass deine Portionen zu groß geworden sind und du den Smoothie nicht austrinken kannst? Dann gib den Rest einfach in eine Eisform, warte 3-4 Stunden und fertig ist dein Grüne Smoothies Eis.

4. Pimp your Smoothie! – Gewürze

Du willst deinen Smoothie ein wenig aufpimpen? Dann gib Gewürze wie Zimt, Kardamom oder Vanille hinzu.

5. Pimp your Smoothie! – Öl und Nussmus

Und wenn du noch ein bisschen mutiger bist, probiere mal Kokosöl*, Leinöl oder Nussmus  in deinem Smoothie aus (etwa 1 TL pro Portion).

Viel Spaß beim Ausprobieren! :-)

2 Kommentare
  1. Sina's Welt Lifestyle-Blog
    Sina's Welt Lifestyle-Blog sagte:

    Ich liebe auch Vanille im Smoothie – schmeckt klasse. Wenn es gerade keinen Spinat oder Grünkohl frisch gibt, greife ich sehr gerne zu Chinakohl. Der ist ebenfalls ein echtes Superfood und sehr mild im Gechmack.

    Liebe Grüße, Sina

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.