Rezept: Zwiebelkuchen mit Thymian – ein gesundes & vegetarisches Gericht

Ein Gericht, das für mich für „Herbst“ pur steht, ist Zwiebelkuchen! Zwiebelkuchen werden aber meistens mit Weizenmehl zubereitet, weshalb ich eine gesündere Variante ausprobiert habe. Denn

Weizenmehl ist nicht nur für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie ein Problem, sondern enthält auch kaum Ballaststoffe und sättigt entsprechend nicht lange.

Daher verwende ich für meinen Zwiebelkuchen mit Thymian Vollkornmehl, denn das liefert viele gesunde Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe – und ist somit die deutlich gesündere Variante!

Im Fokus meines Zwiebelkuchens steht zudem frischer Thymian. Ich finde, er gibt dem Zwiebelkuchen das gewisse „Etwas“ und sollte auf keinen Fall ausgelassen werden! 🙂

Zwiebelkuchen mit Thymian01 1

Der Zwiebelkuchen mit Thymian ist…

  • lecker: klar, oder?! 😉 
  • gesund & vollwertig 
  • alltagstauglich 
  • schnell & einfach zubereitet 
  • flexibel 
  • zuckerfrei 
  • vegetarisch

Thymian – mediterraner Geschmack bis in den Herbst hinein

Thymian gehört zu meinen liebsten Kräutersorten, denn er hat einen einzigartigen Duft und ein unvergleichliches Aroma! Ich finde, frischer Thymian bringt immer ein Stück mediterranes Feeling nach Hause – und gerade im Herbst mag ich den Sommer so gerne noch ein bisschen verlängern.

Thymian muss aber natürlich nicht frisch verwendet werden: er kann auch tiefgefroren, getrocknet, gerebelt und gemahlen zur Anwendung kommen. Die Blätter werden kurz vor der Blüte geschnitten, also in den Monaten von Mai bis September.

In der Küche werden sowohl die Blüten als auch die Blätter der Pflanze verwendet. Du kannst ihn auch sehr gut trocknen, am leichtesten und besten in ganzen Zweigen. Von diesen kannst du anschließend die Blätter leicht abstreifen.

Für den Zwiebelkuchen rate ich dir aber, unbedingt frischen Thymian zu verwenden:

Zwiebelkuchen mit Thymian03

Zwiebelkuchen mit Thymian

Rezept für schnell und einfach zubereiteten Zwiebelkuchen mit Thymian und Basilikum. Der Teig kann ganz einfach auch für andere Speisen verwendet werden.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zeit insgesamt: 35 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 2 Bewertungen
Gericht: Hauptgerichte
Eigenschaft: nussfrei, Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2

Zutaten

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • In der Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin einige Minuten dünsten. Mit Pfeffer und getrockneten Thymian würzen.
  • Den Thymian abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.
  • Dann das Mehl, Backpulver, den Magerquark, das restliche Olivenöl (2 EL) und Wasser mit einem Knethaken zu einem Teig verarbeiten.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf ausrollen.
  • Schmand auf dem Teig verteilen und die Zwiebeln darüber geben.
  • Etwa 20 Min. im vorgeheizten Ofen (Mitte) backen. Zwiebelkuchen aus dem Ofen nehmen und mit dem Thymian garnieren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Entscheide ganz nach deinem Geschmack 

Das Rezept für diesen Zwiebelkuchen kannst du ganz einfach abwandeln. So kannst du zum Beispiel den Belag natürlich so variieren wie es dir schmeckt und aus dem Zwiebelkuchen beispielsweise eine leckere Pizza mit Champignons oder anderen Gemüsesorten zubereiten.

Willst du noch mehr über eine gesunde, zuckerfreie Ernährung im Alltag wissen und neue Rezepte direkt in dein Postfach bekommen? Dann hol dir jetzt meinen kostenlosen Zuckerfrei Wochenplan mitsamt Rezepten und Einkaufsliste und mache den ersten Schritt in eine gesündere Zukunft!

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Meine besten Herbst-Rezepte

Wir sind mitten im Herbst angekommen und ich bin fleißig dabei, die letzten Zwetschgen und Feigen, heimische Äpfel und Birnen, Kürbis und viele andere Obst-

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top