Ihr Lieben, heute habe ich eine super leckere (Weihnachts-) Vorspeise für euch: „Tannenbäume“, unter anderem aus Dill, Avocado, Tomate und Granatapfelkernen. Ich liebe das Rezept und finde die Tannenbäume so süß. :-) Am Sonntag folgt dann das Hauptgericht meines Weihnachtsmenüs! Berichtet doch in den Kommentaren mal, was es bei euch geben wird!

 

Egal, ob ihr euch an Weihnachten für diese Vorspeise entscheidet, oder nicht – ihr müsst sie auf jeden Fall einmal probieren! Ich finde sie unglaublich lecker!

Hier ist das Rezept:

Kleine "Tannenbäume"

Den Dill nicht weglassen: Er ist nicht nur Deko, sondern gibt dem Gericht auch seinen besonderen Geschmack!
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gericht: Vorspeisen
Eigenschaft: glutenfrei, laktosefrei, Phase 1 (Zuckerfrei-Challenge), Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegan, vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Anleitungen

  • Die Tomate waschen, trocknen, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in feine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Avocado halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch aus den Schalen lösen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Zitrone auspressen und den Zitronensaft über die Avocado träufeln.
  • Tomate, Zwiebel, Avocado und Granatapfelkerne in einer Schüssel vermengen. Olivenöl und Senf verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und unter das Gemüse heben. Die Mischung mit einem Löffel auf Teller setzen und kleine Kegel formen.
  • Den Dill waschen, trocken tupfen und die Stängel abzupfen. Die "Tannenbäume" mit den Dillzweigen dekorieren.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!
Projekt: Gesund leben – Die Rezepte

Senf ohne zugesetzten Zucker findet ihr im Bio-Laden und in manchen Drogeriemärkten.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nach“kochen“ und Ausprobieren! :-)

9 Kommentare
  1. Katrin
    Katrin sagte:

    Das ist so eine geniale Idee! Ich mache Avocado ja oft irgendwie an. Aber das man da nicht selbst draufkommt die so weihnachtlich zu schickten.
    Vielen herzlichen Dank!

    Antworten
  2. Helga
    Helga sagte:

    Das wird dieses Jahr die Vorspeise für unser Weihnachtsessen mit der Familie!! So genial einfach und schnell gemacht! Voraussichtlich wird es bei uns Fisch auf Ofengemüse als Weihnachtsessen geben, aber ich warte mal ab, was du, liebe Hannah, am Sonntag vorschlägst :-)

    Antworten
  3. Monika Kobs
    Monika Kobs sagte:

    Ich finde die Rezepte gesund und die Hinweise gut, da ich für mich viel lerne für meine Umstellung in eine zuckerfreie und Kohlenhydratearme Ernährung.

    Antworten
  4. Sandra C.
    Sandra C. sagte:

    Das hat super funktioniert und allen lecker geschmeckt. An meinem Geburtstag werde ich es als Fingerfoot auf gerösteten Brotscheiben machen. Bin gespannt!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.