Granatapfel entkernen – Eine kurze Anleitung

Hast du dich auch schon einmal gefragt, wie du einen Granatapfel entkernen kannst, ohne anschließend die Küche renovieren zu müssen? Ich wurde in letzter Zeit öfter danach gefragt und meine Schwester rief mich vor einigen Tagen sogar extra deswegen an! 😉 Deshalb zeige ich dir mein Vorgehen in diesem Beitrag.

Granatapfel

Meinen ersten Granatapfel habe ich vor einigen Jahren ganz naiv gekauft, ohne eine Idee zu haben, wie man die Kerne herausholt. Das Ergebnis waren eine Küche die aussah, als hätte ein Massaker stattgefunden, und eine anschließende Putzaktion.

Also musste ich herausfinden, wie man die Kerne rausholt, ohne anschließend die Küche renovieren zu müssen. Folglich habe ich gegoogelt und mir verschiedene Möglichkeiten angesehen und ausprobiert. Da es gar nicht so einfach war, die (für mich) beste Methode zu finden, möchte ich sie dir zeigen. Denn vielleicht hast du das gleiche Problem und lässt im schlimmsten Fall Granatäpfel deshalb sogar im Laden liegen und kaufst sie gar nicht erst ein.

Granatapfel entkernen Schritt 1

Schritt 1

Den Granatapfel mit einem Messer in der Mitte in zwei Hälften schneiden.

Wenn du den Granatapfel nicht aufschneiden magst, weil dann schon einige Kerne zerschnitten werden, kannst du ihn auch nur am Stiel einschneiden und dann mit den Händen vorsichtig auseinander brechen.

Granatapfel entkernen Schritt 2

Schritt 2

Die beiden Granatapfel-Hälften in eine große, mit Wasser gefüllte Schüssel geben.

Granatapfel entkernen Schritt 3

Schritt 3

Die Granatapfelhälften mit den Fingern „auseinanderpflücken“ und die Kerne vorsichtig unter Wasser herausholen.

Die Kerne sinken dann auf den Boden und die Zwischenwände schwimmen an der Wasseroberfläche. Du kannst sie dann ganz einfach abschöpfen.

Granatapfel entkernen Schritt 4

Schritt 4

Anschließend noch das Wasser abschütten – fertig!

Granatäpfel haben übrigens gerade Saison. Ich esse sie sehr gerne im Obstsalat, im Müsli, Porridge… Die Kerne können ohne Probleme einige Tage in einer verschlossenen Dose im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Guten Appetit! 🙂

Zuckerfrei E-Book

Hol dir mein kostenloses Zuckerfrei E-Book und du erfährst:

  • Was „zuckerfrei“ überhaupt bedeutet – und was nicht
  • Was mit der „Zuckerfreiheit“ gemeint ist und wie du sie erreichst
  • Die drei wichtigsten Schritte, die du gehen musst, um den „Teufelskreis Zucker“ endlich dauerhaft zu durchbrechen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Deine Einwilligung in den Versand der E-Mails kann jederzeit über einen Link am Ende jeder Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen werden. Der E-Mail-Versand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung:
https://www.projekt-gesund-leben.de/datenschutzerklaerung/

Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

11 Kommentare zu „Granatapfel entkernen – Eine kurze Anleitung“

  1. Ich habe gerade einen Granatapfel in der Küche liegen und werde deine Methode direkt mal ausprobieren!
    Bisher habe ich immer eine andere benutzt, aber deine liest sich noch einfacher!

  2. Asti @shakeyourbrain

    So mache ich das auch immer!
    Granatapfel macht sich auch sehr gut in Kombination mit Feldsalat und einem Honig-Senf-Dressing.

  3. Ich hab festgestellt das es aich ganz gut geht wenn man ihn nicht richtig durchschneidet sondern oben den knubbel abschneidet und dann die schale einrizt mit einem scharfen Messer, dann kann man ihn quasi aufdrehen und ein Großteil der Kerne fällt schon alleine raus 🙂 aber ich werde deine Variante auch mal ausprobieren 🙂

  4. Na klar… unter Wasser!!! Sehr kluge Idee. Das werde ich morgen direkt mal ausprobieren…. Ich schneide ihn aber auch nich in Hälften, weil dann ja schon Kerne kaputt sind, die dann so schön rum sauen. Ich schneide ihr ähnlich wie Sarah auf. Also, oben die Kappe ab und dann die Schale von außen entlang der Innenzwischenwände einritzen und dann oben mit einem Messer ins weiße Fleisch piecksen und das Messen drehen. Dann klappt der Granatapfel auf und die Kerne fallen zum Teil schon raus. Wenn man den dann auch noch unter Wasser zu Ende „leert“, dann müsste das Ergebnis echt klasse sein. Vor Allem lieben auch meine Kinder dieses leckere Obst.

  5. Klingt logisch, das werde ich unbedingt mal ausprobieren!

    Ich trinke gern Granatapfelsaft und wende dafür eine Methode an, die ich letztens in einem Video von Jamie Oliver gesehen habe: Frucht halbieren und dann einfach mit Schmackes ausquetschen. Klingt simpel, funktioniert aber erstaunlich gut. Vorher habe ich den Granatapfel immer mühselig entkernt und die Kerne anschließend im Mixer bearbeitet.

  6. Hallo liebe Hannah, mir war der Saft immer zu kostbar um ihn im Wasser wegzukippen…
    meine afghanische Freundin lachte mich aus und zeigte mir wie es afghanische indische und persische Hausfrauen traditionell machen:
    Große Schüssel – Granatapfel darüber Halbieren – je eine Hälfte mit der Öffnung nach unten in die hohle Hand legen und mit einem Holzkochlöffel rings herum kräftig auf die Schale schlagen (nicht auf die Finger hauen ;)) Die Kerne fallen restlos zuerst in die Hand, dann in die darunter liegende große Schale und der wertvolle Saft geht nicht verloren, den kann man gleich fürs Dressing oder Dessert mit verwenden. Die Kerne schmecken auch sehr gut zu Gemüse wie Blumenkohl mit Ingwer – geben dem alten Stinker lustvolle Frische oder zu Fenchel mit viel Fenchelgrün und unterstreichen seine Süße… irre mit ein wenig Kubeben Pfeffer dazu.
    Wenn ihr entsaftet geht das ganz gut mit etwas Muckis in der Kartoffelpüreepresse… die entsafteten Kerne danach auf Backpapier trocknen und für den nächsten Salat oder Müsli vorsichtigg in der Pfanne rösten – kleiner Östrogenschub.

  7. ach ja… die Schalen mit dem Wiegemesser etwas zerkleinern und trocknen. ein Eßlöffel auf eine große Tasse heißes Wasser ergibt einen guten Tee gegen Wechseljahresberschwerden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant:

Rezept: Overnight Oats Schoko-Birne

Auch heute habe ich wieder ein super leckeres und schnell zubereitetes Overnight Oats-Rezept für dich: Schoko-Birne Overnight Oats! Die Overnight Oats Schoko-Birne sind… richtig lecker:

Rezept: Pumpkin Pie Overnight Oats

Hier habe ich wieder eine super schnell zubereitete und richtig leckere Overnight–Oats-Rezeptvariante für den Herbst für dich: Pumpkin Pie Overnight Oats!   Die Overnight Oats Pumpkin

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.

Scroll to Top