Rezept: Glutenfreie Nudeln mit Mandel-Basilikum-Pesto {Zuckerfrei-Challenge Phase 1}

Heute habe ich ein neues Rezept für dich: Glutenfreie Nudeln mit Mandel-Basilikum-Pesto. Denn die Hälfte der aktuellen „Zuckerfrei”-Challenge ist schon rum und ein Thema, das immer wieder aufkommt, sind Nudeln. Zugegebenermaßen war mir nicht bewusst, wie viele Leserinnen und Leser Nudeln während der ersten 30 Tage der Challenge vermissen würden! Ich stelle dir deshalb in diesem Beitrag glutenfreie Nudeln vor, die auch in Phase 1 der „Zuckerfrei”-Challenge passen – und habe noch das Rezept für mein Mandel-Basilikum-Pesto für dich!

Glutenfreie Nudeln mit Mandel Basilkum Pesto01

Glutenfreie Nudeln im Überblick

Vor einigen Jahren waren glutenfreie Nudeln, beispielsweise aus Hülsenfrüchten, noch eine Seltenheit. Heute kaum mehr vorstellbar, aber wahr! Ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass ich für 250 g Grüne-Linsen-Nudeln 2014 ganze 3,99 € bezahlt habe. Die alternativen Nudeln sind heute viel günstiger und schmecken zudem um Welten besser, als das früher der Fall war. Zudem gibt es inzwischen auch viel mehr Auswahl und glutenfreie Nudeln aus Hülsenfrüchten und Pseudogetreide sind in Supermärkten, beim Discounter, in vielen Drogerien und natürlich auch im Bio-Laden sowie online erhältlich.

Glutenfreie Nudeln aus Linsen

Linsenpasta ist eine beliebte Alternative zu herkömmlicher Pasta aus Weizenmehl. In der Regel werden Linsennudeln zu 100 % aus rotem oder gelbem Linsenmehl und Wasser zubereitet. Sie sind besonders ballaststoff- und proteinreich und enthalten weniger, aber dafür komplexere Kohlenhydrate als Weizennudeln. Die enthaltenen komplexen Kohlenhydrate sorgen dafür, dass der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt und dafür, dass du lange satt bleibst. So werden auch unerwünschte Heißhungerattacken vermieden. Nudeln aus Linsenmehl haben einen milden Geschmack und eine bissfeste Konsistenz. Und im Vergleich zu Pasta aus Weizen haben sie mit nur 4-5 Minuten eine deutlich kürzere Garzeit.

Glutenfreie Nudeln aus Kichererbsen

Kichererbsen-Nudeln sind neben Linsenpasta ebenfalls eine beliebte glutenfreie Alternative zu herkömmlicher Pasta. Da sie zu 100 % aus Kichererbsenmehl bestehen, sind die besonders protein- und ballaststoffreich. Außerdem liefern sie wertvolle Vitamine, Eisen und Kalzium. Die Nudeln haben einen leicht nussigen Geschmack und eine bissfeste, etwas trockenere Konsistenz, weshalb sie besonders nah an herkömmliche Nudeln herankommen. Genau wie andere Pasta aus Hülsenfrüchten müssen sie nur kurz gekocht werden. Werden sie zu lange gekocht, bekommen sie eine weiche bzw. matschige Konsistenz. Deshalb ist es bei glutenfreier Pasta besonders wichtig, die vom Hersteller angegebenen Garzeiten genau einzuhalten.

Glutenfreie Nudeln aus grünen Erbsen

Nudeln aus grünen Erbsen werden zu 100 % aus dem Mehl grüner Erbsen hergestellt und haben weniger Kohlenhydrate und einen höheren Eiweiß- und Ballaststoffgehalt als Weizenpasta. Sie sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und bringen die Verdauung in Schwung. Aber nicht nur das, denn die Nudeln liefern auch essenzielle Mineralien wie Eisen, Kalzium, Magnesium und Zink. Ein weiterer Vorteil ist die kurze Garzeit (je nach Produkt 4-7 Minuten), denn die Pasta eignet sich so besonders gut für Tage, an denen das Essen schnell auf dem Tisch stehen soll. Glutenfreie Nudeln aus grünen Erbsen haben einen leicht süßlichen Eigengeschmack und eine bissfeste Konsistenz.

Glutenfreie Nudeln aus grünen Mungbohnen

Nudeln aus grünen Mungbohnen werden meist zu 100 % aus grünen, gemahlenen Mungbohnen hergestellt. Genau wie die anderen glutenfreien Nudelalternativen sind sie besonders reich an Ballaststoffen und Proteinen, sowie an Vitamin B5. Daher sättigen sie nicht nur lange und beugen Heißhungerattacken vor, sondern sind auch für den Energiestoffwechsel, die Verringerung von Müdigkeit, sowie die Förderung der geistigen Leistung wichtig. Die Nudeln aus Mungbohnen haben eine ähnliche Garzeit wie herkömmliche Pasta. Jedoch ist auch hier wichtig, dass die Kochzeit nicht überschritten wird. Deshalb sollten immer die Angaben des Herstellers beachtet werden. Außerdem sollten die Nudeln mit kaltem Wasser abgeschreckt werden, damit sie nicht zusammenkleben. Sie haben einen milden, leicht nussigen Geschmack und eine bissfeste Konsistenz.

Glutenfreie Pasta

Glutenfreie Nudeln aus Edamame

Edamame sind japanische Sojabohnen, die nicht nur sehr proteinreich sind und essenzielle Aminosäuren enthalten, in ihnen stecken auch viele wichtige Nährstoffe wie Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium. Die komplexen Kohlenhydrate und Ballaststoffe sorgen für eine längere Sättigung und fördern auf diese Weise die Gesundheit der Darmflora. Glutenfreie Edamame-Nudeln werden zu 100 % aus grünen Edamame Bohnen hergestellt. Sie haben einen leicht süßlich-nussigen Geschmack und eine eher festere Konsistenz.

Glutenfreie Nudeln aus Buchweizenmehl

Buchweizennudeln enthalten viele wichtige Nährstoffe, wie Kalzium, Kalium, Magnesium oder Vitamin B und E. Zudem sind sie proteinreich und eigenen sich daher besonders gut für die Ernährung von Sportlern. Beim Kauf von Buchweizennudeln solltest du darauf achten, dass sie zu 100 % aus Buchweizenmehl bestehen, denn viele Produkte enthalten neben Buchweizenmehl auch noch Weizenmehl. Dann sind die Nudeln nicht mehr glutenfrei und auch nicht mehr für die 1. Phase der Zuckerfrei-Challenge geeignet. Glutenfreie Nudeln aus Buchweizenmehl haben einen intensiven Eigengeschmack, eine auffällige dunkle Farbe und haben eine bissfeste Konsistenz. Auch hier solltest du dich unbedingt an die vorgegebene Garzeit halten, denn wenn die Nudeln zu lange kochen, werden sie matschig und es entsteht ein großer Teigklumpen. Außerdem ist es auch wichtig, dass die Nudeln nach dem Kochen kalt abgeschreckt werden.

Hier kommt das Rezept für die glutenfreien Nudeln mit Mandel-Basilikum-Pesto, welches du natürlich mit jeder Art der vorgestellten glutenfreien Nudelalternativen zubereiten kannst:

Glutenfreie Nudeln mit Mandel Basilkum Pesto02 10

Glutenfreie Nudeln mit Mandel-Basilikum-Pesto

Pesto mal anders: Mit Mandeln und Mandelmus. Kann auch direkt in einer größeren Menge zubereitet und ca. 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Zeit insgesamt: 20 Minuten
Bewerte dieses Rezept:
5 von 2 Stimmen
Gericht: Hauptgerichte, Pastagerichte
Eigenschaft: glutenfrei, Phase 1 (Zuckerfrei-Challenge), Phase 2 (Zuckerfrei-Challenge), vegetarisch, zuckerfrei
Portionen: 2

Kochutensilien

Zutaten

  • 250 g Nudeln (glutenfrei)
  • 1 Bund Basilikum (ca. 40 g Basilikumblättchen)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl*
  • 2 EL Mandelmus*
  • Salz*
  • Pfeffer*
  • 2 EL Mandeln*
  • 1 rote Chilischote
  • 2 EL Parmesan

Anleitungen
 

  • Nudeln nach Packungsanleitung garen, in einem Sieb abtropfen lassenund dann weiterverarbeiten.
  • Basilikum waschen und trocken tupfen. Den Knoblauch schälen und pressen.
  • Basilikum und Knoblauch mit Olivenöl und Mandelmus pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Nudeln im Pesto schwenken und auf 2 Tellern anrichten. Die Mandeln grob hacken. Die Chilischote waschen, in Ringe schneiden und die Kerne entfernen. Gehackte Mandeln, Chili und Parmesan auf den Nudeln anrichten.
Nachgekocht?Teile deine Fotos mit @projekt_gesund_leben auf Instagram und nutze den Hashtag #projektzuckerfrei!

So kannst du die glutenfreien Nudeln mit Mandel-Basilikum-Pesto ganz einfach abwandeln

Du kannst statt dem Basilikum auch andere Kräuter wie Petersilie oder aber auch frischen Baby-Blattspinat verwenden.

Das Mandelmus kann 1:1 durch anderes Nussmus wie Cashew- oder Erdmandelmus ersetzt werden.

Und auch die Mandeln kannst du 1:1 durch andere Nüsse wie Cashewkerne, gemahlene Erdmandeln oder Walnusskerne ersetzen.

Außerdem kann das Olivenöl durch anderes Öl wie Sonnenblumen- oder Rapsöl ersetzt werden.

Tipps zu Haltbarkeit & Aufbewahrung

Die Nudeln solltest du kurz vor dem Verzehr zubereiten. Sie eignen sich nicht gut zum Vorkochen.

Das Pesto kannst du in ein gründlich gereinigtes Glas füllen und ca. 4 Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Wichtig ist nur, dass du sehr hygienisch arbeitest: Das Pesto sollte immer mit einem sauberen Löffel aus dem Glas entnommen werden.

Weitere glutenfreie Pasta-Rezepte

Hier auf meinem Blog findest du einige weitere Rezepte mit glutenfreien Nudeln:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen! Und wenn du neue Rezepte und Informationen rund um die zuckerfreie Ernährung zukünftig direkt in dein Postfach bekommen willst, trag dich einfach in unseren Verteiler ein und hol dir den Zuckerfrei Wochenplan mitsamt Rezepten und Einkaufsliste für 0 €!

Picture of Hannah Frey
Ich bin Hannah Frey, Gesundheitswissenschaftlerin, Bloggerin und Kochbuch- und Ernährungsratgeber-Autorin. Ich helfe dir dabei, dich auch im stressigen Alltag mit wenig Aufwand gesund zu ernähren. Ich möchte dich zu einem gesunden Leben motivieren und inspirieren. Deshalb findest du hier jede Menge schnell zubereitete, einfache und alltagstaugliche Rezepte aus natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker – aber mit 100 % Geschmack!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Auch interessant:

Zuckerfreier Kuchen Marmorkuchen

Rezept: Zuckerfreier Kuchen » Marmorkuchen

Marmorkuchen gehört zu den Klassikern unter den Rührkuchen. Normalerweise wird er mit jeder Menge raffiniertem Zucker zubereitet. Mein zuckerfreier Kuchen kommt hingegen ohne Industriezucker aus

Rezept: Beeren Müsli ohne Zucker

Frühstücksrezepte habe ich hier auf meinem Blog schon viele veröffentlicht – und mit „Frühstück zuckerfrei“ sogar auch ein ganzes Buch mit vielen tollen natürlich gesüßten

* = Affiliate Link
Affiliate Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (“*”) hinter dem jeweiligen Link. Diese Links führen zu Produkten, die ich empfehle. Wenn du über einen dieser Links einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass der Artikel für dich teurer wird.
Weitere Informationen findest du hier.