Rezept: Super Green Salad

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Im letzten Beitrag habe ich euch von den EDEKA-Food Labs berichtet – und heute habe ich eines der Rezepte für euch, das ich mit den Bloggerinnen zubereitet habe. Neben der Breakfast Bowl mit Granola und der Nana Icecream gab es den Super Green Salad. Ein Salat, der – wie der Name schon sagt – super viel (Blatt-) Gemüse enthält, aber auch Obst (in Form von Stachelbeeren oder alternativ Galia-Melone).

© Brita Sönnichsen

Die Avocado-Rose ist anfangs zwar nicht ganz einfach hinzubekommen, nach ein paar Versuchen klappte das aber auch bei den Teilnehmerinnen gut, die sich bisher nicht daran gewagt haben. Wichtig ist, die Scheiben sehr dünn zu schneiden. Eine genaue Anleitung findet ihr zum Beispiel hier auf Youtube.

Meine heimlichen Favoriten in diesem Salat sind übrigens neben der Avocado die Stachelbeeren und das Dressing:

 

Rezept: Super Green Salad
Rezept drucken
Rezept: Super Green Salad
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
4Portionen 20Minuten 10Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 20Minuten
Kochzeit
10Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Den Spargel waschen und etwa 2 cm von unteren Ende abschneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel etwa 5 Minuten braten. Zwischendurch wenden und anschließend in die Bowls geben.
  2. Die Erbsenschoten öffnen und die Samen herausholen. Etwa 10-15 Minuten garen, im Anschluss ebenfalls in die Bowls geben.
  3. Für die Avocado-Rosen die Avocados halbieren und den Stein mit einem Löffel entfernen. Die Schale vorsichtig abschälen. Die Avocadohälften mit der Schnittfläche nach unten auf ein Brettchen legen und mit einem Messer in sehr dünne Scheiben schneiden (ca. 2-3 mm). Die Zitrone auspressen und den Zitronensaft über die Avocadoscheiben träufeln. Die Avocadoscheiben dann fächerartig auseinanderziehen und vorsichtig zu einer Rose eindrehen. Die Avocado-Rosen in die Bowls setzen. Pistazienkerne fein hacken und über die Avocado-Rosen streuen.
  4. Die Frühlingszwiebeln waschen, die Enden entfernen und den Mittelteil schräg in feine Scheiben schneiden.
  5. Den Babyspinat und die Stachelbeeren waschen. Frühlingszwiebeln, Babyspinat und Stachelbeeren portionsweise in die Bowls geben.
  6. Die Kichererbsen abtropfen lassen und ebenfalls in die Bowls setzen.
  7. Petersilie, Basilikum, Schnittlauch und Kresse waschen und trocken tupfen. Die Kräuter grob hacken und in die Bowls geben.
  8. Für das Dressing Mandelmus, Olivenöl, Apfelessig, Dattel und Salz mit 2 EL Wasser pürieren. Das Dressing über die Bowl geben und den schwarzen Sesam darüber streuen.

 

Guten Appetit und viel Spaß und Erfolg bei der Zubereitung der Avocado-Rosen!

5 Kommentare
  1. Poli
    Poli says:

    Super Duper Grün :) In der Tat ein ziemlich grünes Salätchen. Wenn er so genial lecker schmeckt, wie er aussieht, dürfte er eine echte Wucht sein.

    Grüße Poli

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Schutz! Bitte löse: *